1. #1
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Nähe von Berlin
    Beiträge
    416

    Miezi II (Der Dialog)

    https://www.gedichte.com/showthread.php/212273-Miezi

    Miezi II (Der Dialog)

    „Ach Miezilein, nun glauben wir,
    Du wirst wohl nicht vermisst.
    Sonst hättest Du am Wochenend
    Dich längst schon mal verpisst.

    Du liegst hier faul den ganzen Tag,
    schnurrst uns die Ohren voll.
    Wir öffnen Dir die Tür und Du
    schaust fragend, was das soll“:

    „Da draußen ist es nass und kalt,
    ich bleib viel lieber hier
    und außerdem, Ihr wisst wohl nicht,
    ich bin jetzt Euer Tier.“

    „So einfach, Miezi, ist es nicht,
    hast hier kein Katzenklo.
    Die Woche über wärst Du auch
    alleine sowieso.“

    „Ich bin solange Euer Gast,
    gewöhne mich daran,
    doch früher oder später zieh
    ich Euch in meinen Bann.“

    „Träum weiter Miezi, es wird Zeit,
    noch haben wir die Macht
    und schicken Dich zur Schlafenszeit
    hinaus in finstre Nacht.“

    PS: Fortsetzung folgt eventuell …
    Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
    (Dietrich Bonhoeffer)

  2. #2
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    im pott
    Beiträge
    856
    Hallo Dabschi,
    ich finde es witzig und kann den inhalt komplett nachvollziehn,
    vor meiner tür lauert auch öfter eine freigänger-kitti, sehr dreist, auf meiner küchenfensterbank und auf meinem pkw,
    begrüßt laut schreiend meine beiden katzen (und meine beiden antworten immer" du kommst hier nicht rein ")

    ich bin gespannt wie es weiter geht bei dir


    lg vom GE-wicht
    das denken ist zwar allen menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. -curt goetz-

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Nähe von Berlin
    Beiträge
    416
    Hallo GE-wicht,

    ich glaube, wenn Miezi reden könnte, würde sie behaupten, dass sie zu uns gehört. Ich weiß auch nicht, wie man sich richtig verhält. Einerseits wollen wir sie nicht draußen stehen lassen, wenn sie uns durch die Terrassentür bittend anschaut. Andererseits gewöhnt sie sich zu sehr an uns, wenn wir ihr jedes Mal Einlass gewähren. Da ist guter Rat teuer.
    Sie kommt jeden Abend zu uns und am WE steht sie oft schon morgens „auf der Matte“. Wenn wir sie nicht gleich bemerken, dann klopft sie mit der Pfote an die Scheibe. Was macht man bloß? Wir müssen jetzt unbedingt mal herausfinden, wo sie hingehört.

    Mein Mann hat immer die dankbare Aufgabe, sie sanft heraus zu befördern, bevor er schlafen geht. Sie guckt dann zwar dumm aus der Wäsche, aber lässt es sich gefallen.

    (und meine beiden antworten immer" du kommst hier nicht rein ")
    Das würde ich an deren Stelle auch antworten.

    ich bin gespannt wie es weiter geht bei dir
    Ich auch.

    Danke fürs Reinschauen und Kommentieren.

    Liebe Grüße
    Dabschi
    Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
    (Dietrich Bonhoeffer)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Miezi
    Von Dabschi im Forum Diverse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.11.2018, 23:43
  2. Dialog
    Von Vampiregirl im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.01.2013, 20:39
  3. Dialog
    Von Bombus im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2011, 11:31
  4. Ein Dialog
    Von Hinterweltler im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 07:57
  5. Dialog 01
    Von pitzefine im Forum Minimallyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.2007, 16:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden