Thema: dein Lied

  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    274

    dein Lied

    hab ein Lied für dich geschrieben
    sing es leise vor mir her
    darf dich eigentlich nicht lieben
    doch ich liebe dich so sehr

    Dieses Lied spricht von uns beiden
    von dem Wunsch dir nah zu sein
    muss in Wahrheit es vermeiden
    denn du lebst nicht mehr allein

    würd' dich gern auf Händen tragen
    deine Lippen zärtlich küssen
    doch ich werd' dich niemals fragen
    hab schon manchen Brief zerrissen

    Nur dein Lied, das ich dir schrieb
    lässt mich heimlich bei dir sein
    darin hast auch du mich lieb
    bin dann nicht mehr so allein
    Geändert von Heinz Geigelath (17.02.2019 um 23:26 Uhr)
    silbern ist mein Haar nicht grau

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    701
    hallo heinz,

    ach, wie traurig und gleichzeitig romantisch. dein gedicht liest sich sehr ehrlich, wie du mit einfachen worten, ohne schnörkel das herzeleid des LI erzählst. ein paar klitzekleine kleinigkeiten könntest du noch anpassen, wenn du magst. es ist aber auch so schon gelungen. also ist das jetzt wirklich pingelei von mir.

    s1z3: inhaltlich nicht völlig korrekt. lieben darf das LI (und tut es ja auch, wie z4 zeigt). nur ausleben, zeigen darf es diese liebe nicht.
    s2z1: *handelt* ist mir zu erklärend, außerdem ist das die einzige zeile, die aus dem rhythmus fällt. z.b.: dieses lied singt von uns beiden.
    s2z2: nach wunsch ein komma
    s3z3: hier fehlt mir die verbindung zu den vorangegangenen zwei zeilen, in denen das LI erzählt, was es gern tun würde. mir würde anschließend ein schwenk in diese richtung gefallen: doch ich werde niemals fragen

    gern gelesen

    lg
    lilisarah

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.478
    Zitat Zitat von lilisarah Beitrag anzeigen
    hallo heinz,


    s1z3: inhaltlich nicht völlig korrekt. lieben darf das LI (und tut es ja auch, wie z4 zeigt). nur ausleben, zeigen darf es diese liebe nicht.


    Somit haben wir es gebaut:

    dürfte dich doch gar nicht lieben

    gern gelesen

    lg
    lilisarah
    Hmm, das wars.

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    274
    Danke @lilisarah für deine positive Kritik.

    Ich stimme nicht vollständig mit dir überein aber ein wenig habe ich verändert. Der Übergang in S3von Z2 zu Z3 erklärt sich so vielleicht besser.
    In diesem Gedicht, ich habe schon mehrere hundert geschrieben, verwende ich meine (unsere ) Sprache und nicht wie viele es bei Liebesgedichten tun, die Dichtersprache des 19. Jahrhundert. Vielleicht hast du das mit den einfachen Worten gemeint.

    Ich grüße dich und werde nach deinen Werken suchen um dazu zu lernen

    Heinz



    Hallo @horstgrosse, wenn man weiß das eine Frau verheiratet ist, sagt dir dein Gewissen, du darfst diese Frau nicht lieben, und von diesem Gewissenskonflikt handelt mein Gedicht.


    Danke dir das du mein Gedicht gelesen hast

    Heinz
    silbern ist mein Haar nicht grau

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Dein Lächeln, dein Lachen, deine Stimme
    Von Fenny im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 21:08
  2. Dein Lied in mir
    Von Behutsalem im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.09.2007, 16:50
  3. Dein Lied
    Von Nachthimmel im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.11.2006, 11:21
  4. Zeig mir dein Lied
    Von eishaut im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 13:24
  5. Dein Lied
    Von raven91 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.10.2005, 17:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden