Xanthippe spricht in sprachlicher Vollendung:
„Zitiere nie den Mann, der bis zum Tod mein eigen war,
denn du verstehst ihn nicht und es ist völlig klar:
Aus deinem Mund klingt jedes Wort wie eine Leichenschändung!

Was dich betrifft, du moralindurchtränktes Plappermaul,
bedenke still, was meines Mannes Rede war und gültig ist zu allen Zeiten:
Nicht jeder, der verkrümmt doch stolz auf einem Gaul
breitärschig sitzt und glaubt das Flügelross zu reiten,

gehört zu den Klugen, die aus allem und von jedem lernen sollen,
noch nicht einmal zu den Normalen, die aus Erfahrungen schlau sein wollen.
Er zählt, mein Gatte sagte es zu mir und ich geb‘s weiter mit ruhigem Gewissen,
zu jenen Dummen, die partout und täglich zweimal alles besser wissen.