1. #1
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.163

    Über den Bergen

    Über den Bergen, dort, wo der Himmel gestern so blaute,
    zeigt sich die erste, schüchterne Röte der keimenden Eos,
    gleich der Rose vehüllt sie die Unheil kündenden Dornen,
    wiegt den beginnenden Tag im Vertrauen auf kommende Freuden,
    immer bereit, die eigene Schönheit gut zu verkaufen.

    Unten im Tale hasten Insekten bestürzt um ihr Leben,
    sehen des Gärtners bedrohlich tropfenden giftgrünen Handschuh,
    ahnen dass allem im Umkreis, ausser der Knospe, Gefahr droht.
    Über den Bergen, dort, wo der Himmel gestern so blaute,
    zeigt sich an diesem Morgen die alte, ernüchternde Sonne.
    Geändert von kaspar praetorius (21.02.2019 um 07:35 Uhr) Grund: claudi s.u.

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.270
    Hallo Kaspar,

    gefällt mir gut! Hier:


    gleich der Rose verhüllt sie die Unheil verkündenden Dornen,

    würde ich in der zweiten Vershälfte die Vorsilbe "ver" tilgen, also: "Unheil kündenden", weil "heil" besser in einer Einfachsenkung aufgehoben wäre. In V7:


    sehen des Gärtners bedrohlichen, tropfenden Handschuh,

    fehlt eine Hebung. Und V8:

    ahnen dass allen, ausser der Knospe, Lebensgefahr droht.
    XxxXx XxxXx || XxxXX

    ist von der Bewegung etwas langweilig, besonders direkt vor dem fast identisch gebauten Wiederholungsvers. Im dreigeteilten Vers mit bukolischer Diärese würde ich auch immer nach der ersten Zäsur unbetont weiterschreiben. Hier wirken die drei Teile jetzt sehr auseinandergerissen.

    Der positive Eindruck überwiegt aber trotz meiner kleinen Mäkeleien.

    LG Claudi
    Geändert von Claudi. (18.02.2019 um 10:03 Uhr)
    com zeit - com .com

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.163
    Guten Morgen
    Oben findest du, was ich fand, um Claudis Hinweise einigermassen umzusetzen. Ob in ihrem Sinn, bleibt fraglich.
    Dank an die Kritikerin
    KP

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.270
    Hallo Kaspar,

    was ist denn mit den Zäsuren in V7 und V8? Da müsstest Du wohl nochmal ran. In V3 fehlt bei "verhüllt" immer noch das r.

    LG Claudi
    com zeit - com .com

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.163
    Danke, Claudi, fürs Nachschauen. Kannst du mir einen Link/Wink geben, wo ich die Erklärungen dazu finde?
    Kinder, jetzt gilt's ernst!
    Sie quatschen im Cybertalk
    über Cybersex.

    (StadtHaiku)

  6. #6
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.270
    O Kaspar, ich hätte nicht gedacht, dass Du das jemals wieder vergessen könntest, nachdem ich Dir hier so ausführlich zur Zäsur geantwortet hatte. Kurz: Der Hexameter muss eine Zäsur im dritten oder vierten Fuß haben. Das ist in V7 und V8 nicht der Fall.

    Kannst aber bei Bedarf auch immer wieder in Nachteules Einführung nachschauen.

    LG Claudi
    com zeit - com .com

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.163
    Tschuldigung, Claudi, ich bin zu zerstreut. Natürlich wird niemand erwarten, dass du die Krümel in meinem Bart zählst. Und ich werde mir selbst nochmals den Kopf zerbrechen.
    Merci
    KP
    Kinder, jetzt gilt's ernst!
    Sie quatschen im Cybertalk
    über Cybersex.

    (StadtHaiku)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Sommer in den Bergen
    Von kaspar praetorius im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2015, 22:08
  2. Ein Bächlein in den Bergen
    Von lyrikexperiment im Forum Minimallyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2013, 20:42
  3. Er kam von den Bergen herab
    Von Erebus im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.11.2008, 14:25
  4. Das Dorf in den Bergen
    Von marly im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.09.2005, 15:48
  5. Gleichnis über den Sieg des Geistes über den Körper (Giordano Bruno über Sokrates)
    Von scheurecker anton im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.2003, 10:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden