1. #1
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.930

    Ballade von Herrn Georg

    Gewidmet Georg C. Peter


    Herr Georg sitzt am Angelsteg,
    noch zuckt die Pose nicht,
    der erste goldne Sonnenstrahl
    durch Morgenwolken bricht.

    Die Welt wird bunt mit einem Schlag,
    die Nachtigall verstummt,
    die Lerchen tirilieren laut
    und eine Hummel brummt.

    Herr Georg stimmt ein Liedchen an:
    Wie schön ist doch die Welt!
    Kein Fischlein seinen Köder schluckt,
    er lugt zum Himmelszelt.

    Und auf dem Wasser sieht er Schiffe,
    die weit entfernt vorüber segeln.
    Was tun, wenn keine Fische beißen,
    versuch ichs halt mit Vögeln.

    Doch kaum gedacht ist schon zerstört
    der Plan vom Vogelfang,
    zuerst durch Motorlärm und dann
    von gröhlendem Gesang.

    Es stiebt der Staub, die Bremsen kreischen,
    es nahen sich auf Harley-Davidson
    und Hondas zwölf verwegene Poeten,
    die Vögel fliehn erschreckt davon.

    Herrgott! Ihr Moppedfans verderbt mir doch
    die ganze Vögelei am Morgen!
    Es stoppt die Bande, einer tritt hervor und spricht:
    „Herr Georg, macht euch keine Sorgen!“

    Sie neigen sich und knien sich vor ihm hin:
    „Wir wanden dir den Dichterkranz
    aus frisch gepflückten Lorbeerblättern!
    und mit Gesang und Ringeltanz

    erheben wir dich zu den Dichterfürsten.“
    Da blickt Herr Georg tief erschüttert
    und spricht: „Ich glaubte mich umgarnt von Flegeln,
    ich lasse ab vom Fischfang und von Vögeln

    will ich fortan nun nichts mehr wissen,
    werde künftig nur der Dichtkunst frönen,
    dienen nur dem Guten, Wahren, Schönen,
    lass mich nur von Musen küssen.“

    Da bricht ein ungestümer Jubel aus und alles ruft:
    „Wir danken tief bewegt dem Schöpfer, unserm Herrn!
    Hoch lebe Georg, der Poet, der Dichterforen Stern!
    Und Georg blickt nochmal hinauf zum blauen Himmelszelt:

    „Was brauch ich mehr auf dieser schönen Welt
    als einen Lorbeerkranz auf meinem Haupt?
    Es wird kein Fischlein mehr dem See entraubt,
    auch Vögeln - soll es besser gehn. Herrgott, wie dirs gefällt!“

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2017
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    483
    Huch, wie wird mir?

    Ein Epos, nur auf mich gemünzt?
    Und schließlich, ganz am End‘ das Haupt
    vom Lorbeerkranze dekoriert und fein drapiert?

    Ich, der ansonsten schüchtern nur
    und hinter schatt’gen Bäumen nach den Vögeln späht,
    von Fischen ganz zu schweigen?

    Zum Dichterfürsten tituliert und proklamiert
    gleich einem Dante, Shakespeare, Schiller?

    Geküsst fortan von Musen und von Rockerbräuten,
    deren enge Lederschürzen weniger verbergen als erlaubt?

    Und jubelnd dann getragen um den See,
    gleich dem erlegten Stiere, der, als Opfer
    bald den Göttern dargebracht?

    Und tosende Gesänge jener Dichterschar
    verängstigen das Seevolk nebst der Fauna und dem Seegetier?

    So dank ich für die Huldigung und grüße Dich, oh Heinz,
    und lege ehrfurchtsvoll den Kranz an jenen Fels,
    an dem geschrieben steht, dass alle Dichterseelen dort,
    vereint für immer, Vers um Vers sich liebevoll erzählen.
    Bei AMAZON + Infoverlag erhältlich:
    KAISER BARBAROSSA RIEF AUF EINMAL "HOSSA"
    Heitere Historische Heldenepen (Georg C. Peter/ Infoverlag)

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.930
    Lieber Georg,
    Deine Antwort - ein Gedicht!
    Es wurde mal Zeit, Dir ein kleines Loblied zu singen. Wenn es Dir gefallen hat, freut mich das natürlich sehr.
    Liebe Grüße,
    Festival

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Georg Friedrich Händel
    Von Dr. Karg im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.2014, 05:28
  2. Georg Heym - Die Ruhigen
    Von Kreuzer im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.11.2012, 15:34
  3. Georg Heym Berlin
    Von Lenaa im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.09.2006, 16:46
  4. Georg Trakl- Passion
    Von Bine im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2006, 11:34
  5. Georg Trakl - Ein Winterabend
    Von beff im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2005, 21:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden