1. #1
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    158

    Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

    Scherz

    Dichter im Frühling

    Er reimt, lässt einen Wind er sacht:
    Die linden Lüfte sind erwacht.

    Satire

    Ein Forum wirkt von außen trist
    auf einen, der noch draußen ist.
    Doch merkt er, als er drinnen ist,
    es ist ja auch noch innen trist.

    Verwaschen wirkt das Graue blässlich
    und noch viel mehr das Blaue grässlich.
    Er wendet sich mit Grausen um,
    doch ist der Weg nach außen krumm,

    weshalb er sich nur schaurig traut,
    weil ringsum alles traurig schaut.
    Die Menschen wirken trist, vermuckt,
    weil jeder seinen Mist verdruckt.

    Vergießen sie mit Trauermähnen
    an einer Klagemauer Tränen,
    entquellen selbst vor Trauer denen
    sonst Forumsfernen Dauertränen,

    weshalb er sich mit Grausen dreht
    und nur noch fern von draußen kräht.

    Ironie

    Es wähnt ein Mensch sich obendrauf,
    setzt sich die Krone droben auf.
    Doch fehlt’s an Grütze oben drunter,
    so geht er schon, noch droben, unter.

    ..und tiefere Bedeutung

    Autoritäre Erziehung

    Einst wurden die Kinder mit Hieben gelenkt,
    manch eines hätt gern seine 'Lieben' gehenkt.
    Weil so kaum Charakter zu heben gelinkt,
    sind manche verkrüppelt durchs Leben gehinkt.
    Geändert von Friedhelm (28.02.2019 um 07:50 Uhr)
    ______________________________

    Reime zu schütteln, gilt vielen als Nonsens von Spaßern, nichts Rechtes!
    Aber die Spaßer mit Ernst suchen im Unsinn den Sinn!

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.196
    Guten Abend Friedhelm,
    herrliche Wortspiele deine Schüttelreime. Du kannst das, ich gar nicht.
    Aber es macht Spaß, sie zu lesen.

    Wenn ich die verschiedenen Rhythmen betrachte, so gefällt mir das amphibrachysartige im letzten Kapitel vom Lesefluss her viel besser als die Jamben zuvor. Wahrscheinlich Geschmacksache.

    Eine Frage habe ich dazu. Ist der Schwierigkeitsgrad beim Schüttelreimen vom Versmaß abhängig?

    Gruß manehans
    Solange Glut ist, kann auch Feuer sein...
    Eva Strittmatter

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    158
    Zitat Zitat von manehans Beitrag anzeigen
    Guten Abend Friedhelm,
    herrliche Wortspiele deine Schüttelreime. Du kannst das, ich gar nicht.
    Aber es macht Spaß, sie zu lesen.

    Wenn ich die verschiedenen Rhythmen betrachte, so gefällt mir das amphibrachysartige im letzten Kapitel vom Lesefluss her viel besser als die Jamben zuvor. Wahrscheinlich Geschmacksache.

    Eine Frage habe ich dazu. Ist der Schwierigkeitsgrad beim Schüttelreimen vom Versmaß abhängig?

    Gruß manehans
    Moin manehans,

    zunächst vielen Dank fürs Lesen und Kommentieren.

    Beim Schüttelreimen überwiegt der Jambus als Versmaß, ist aber wohl auch bei ungeschüttelter Lyrik so. Bei manchen Gedichtformen ist das VM quasi schon vorgegeben, z.B. der Jambus beim Sonett und Alexandriner, der Daktylus (Amphibrachys, Anapäst) beim Limerick. Ich kann deshalb nicht sagen, dass der Schwierigkeitsgrad vom Versmaß abhängig ist.

    Liebe Grüße
    Friedhelm

    Zugabe:

    Doppelt geschüttelte Alexandriner:

    Vor Wonne singt der Lenz || mit frohem Wesen Lieder,
    die Sonne winkt ihm zu: || du kommst erlesen wieder!
    Im Winde leis, der Lenz || auf bunte Wiesen lädt er,
    die Linde weiß: der Wind || selbst zu Verliesen weht er.
    ______________________________

    Reime zu schütteln, gilt vielen als Nonsens von Spaßern, nichts Rechtes!
    Aber die Spaßer mit Ernst suchen im Unsinn den Sinn!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der Scherz
    Von INFJ im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.02.2015, 18:01
  2. Der Scherz
    Von Dr. Karg im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 06:26
  3. Wortspiel-Scherz
    Von boris efimov im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 09:51
  4. Ein untröstlicher Scherz
    Von fumanschu im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 16:42
  5. Ausflug in tiefere Gespräche
    Von Mister_Sushi im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.12.2003, 16:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden