1. #1
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    düren NRW
    Beiträge
    579

    schrebergarten ade

    mein garten von natur ein stück
    war lange zeit mein ganzes glück
    der erdbeeren früchte,welch ein schreck
    die frassen mir die schnecken weg

    von reifen äpfeln konnt ich träumen
    fielen schon vorher von den bäumen.
    die arbeit die nahm überhand
    ich stellte den spaten an die wand

    hing ein schild auf "zu verkaufen"
    mögen sich jetzt andere drum raufen.
    machte das türchen zu,garten ade
    es tat mir schon ein bisschen weh.
    Geändert von Margot (08.03.2019 um 00:44 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    das ist deutschland, wie ich es liebe.
    wo man am dorfrand einen spielplatz baut, obwohl rings um die hundert häuser dreihundert hektaren wald, wiese und bach liegen.
    wo man ohne warme stiefel im winter nach russland fährt.
    wo man in der bütte nicht lacht und duscht, sondern nuschelt und tuscht.
    und wo selbst schönheitschirurgen neidisch auf meine schweizer rente stieren.
    helau!
    kp

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    da
    Beiträge
    441
    Liebe Margot,
    ich kann mich gut in Dein LyrI/hier in Dich hinein versetzen, da auch mir Natur -Flora/Fauna- Garten
    viel bedeuten.
    Traurig macht es, wenn man "seinen Garten" aufgibt, weil einem eben die Arbeit zu viel wird.
    Wenn Du gestattest, ich habe ein wenig gebastelt. Nur ein Vorschlag, man kann es natürlich auch ganz anders machen, es soll Dir ja nur zur Inspiration dienlich sein.


    Schrebergarten, ade

    Mein Garten, von der Natur ein Stück,
    war lange Zeit mein ganzes Glück.
    Der Erdbeeren Früchte, welch ein Schreck,
    die fraßen mir die Schnecken weg.

    Von reifen Äpfeln konnt ich träumen,
    die fielen vorher von den Bäumen.
    Arbeit und Mühsal nahm überhand,
    ich stellte den Spaten an die Wand.

    Hing ein Schild auf "zu verkaufen".
    Mögen andere sich jetzt darum raufen.
    Verschloss das Gartentürchen - ade!
    Es tat mir schon ein bisschen weh.

    Vielleicht eine kleine Anregung. Vorstellen
    könnte ich mir aber auch eine konsequente Kleinschreibung ohne Interpunktion.
    Beste Grüße
    lautmaler
    Geändert von lautmaler (04.03.2019 um 20:05 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    düren NRW
    Beiträge
    579
    lieber kaspar

    einen spielplaz am rande eines dorfes zu errichten mag vieleicht nicht so sinnvoll sein,
    aber er ist übersichtlicher. wald und see sind für kinder schon etwas gefahrvoller.
    das wir in der bütte(wanne)nicht lachen oder duschen nur nuscheln und tuscht,diese ausdrücke kenne ich nicht.
    und warum sollten schönheitsschirurgen neidisch auf deine rente schauen?
    ist die denn höher,als deren verdienst?
    ich frage mich was das alles mit meinem gartengedicht zu tun hat.ich komme nicht so ganz dahinter
    ich danke dir fürs reinsehen.

    liebe grüsse margot

    lieber lautmaler

    ich danke dir fürs reinsehen und für die verbesserungen.ich werde einige umsetzen.
    es wird im leben oft so sein, das man dinge die man erworben hat wieder abgeben muss
    sei es durch alter,kranheit oder anderes. an deren stelle tritt aber etwas neues.
    so wie für mich hier das dichten und kommentieren,das mir viel spass macht.

    liebe grüsse margot

    p.s.ich schreibe immer in kleinbuchstaben,wuste aber nicht,das man das auch
    ohne satzzeichen machen kann.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Im Schrebergarten
    Von Dr. Karg im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2017, 16:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden