Thema: Roter Milan

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.402

    Roter Milan

    Roter Milan

    Im Himmelsgrau kreist ein Milan. Er steuert
    Mit seinem Gabelschwanz durch eine Bö.
    Der Wandrer zählt die Schritte: Peu à peu
    Kommt er der Hütte näher. Angstbefeuert

    Fällt er von langem Schritt in schnellen Trab.
    Der Blitz reißt kurz die Regenwand zur Seite:
    Der Donner grollt, den er dabei befreite.
    Die Hütte zeichnet sich weit vorne ab,

    Und doch sind es gefährlich viele Tritte
    Auf Schlittergrund aus Matsch und glattem Stein.
    Der Schrei der Weihe wirft ihn aus der Mitte:

    Er gleitet aus und fällt. Er ist allein.
    Auf seinen Lippen schweigt die kleine Bitte.
    Mein Gott, lass es das nicht gewesen sein.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    Rote Milane sind keine Todesboten. Sie lieben Aufwinde, hassen Kaltfronten.
    Der Reim peu/Bö ist etwas überraschend bei einem ausgekochten Sonettisten.
    Naja, möge dieser solch schreckliche Momente i Zukunft meiden!
    KP

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.402
    Zitat Zitat von kaspar praetorius Beitrag anzeigen
    Rote Milane sind keine Todesboten. Sie lieben Aufwinde, hassen Kaltfronten.
    Der Reim peu/Bö ist etwas überraschend bei einem ausgekochten Sonettisten.
    Naja, möge dieser solch schreckliche Momente i Zukunft meiden!
    KP
    Hi KP,
    in der Tat tun sie das - bis man wesentliches, das hier verarbeitet wurde, selbst sieht (heute um die miittagszeit geschehen, klasse, wie der vogel das gelöst hat). der sonettist ist ein guter beobachter - sieht man an seinen naturgedichten.
    der reim ist gut und erlaubt. denn er beschreibt auch da exakt das, was der prot empfindet. gelegentlich sei der hinweis gestattet, daß ein guter reim gern "überrascht", vor allem, wenn bisher keiner draufkam, ihn zu verwenden - das macht ihn eher besser denn schlechter. und, wie zu lesen, der inhalt paßt eben einfach.
    der milan kein todesbote. nun, das ist jeder greif(vogel). und der milan ist einer der flugkünstler unter ihnen.
    lieb grüßt der W., der milan durchaus mag
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Nahe der Ostseeküste
    Beiträge
    815
    Hallo Walther,

    mich lockte der Titel, denn der Rotmilan ist einer meiner Lieblingsvögel.
    Dein Gedicht gefällt mir, lediglich die Schlusszeile würde ich abgeändert besser mögen:
    "Mein Gott, das darf es nicht gewesen sein."

    Die Betonung auf "es" in deiner Variante gefällt mir nicht, deswegen.

    Ich fragte mich auch, welche Weihe? Aber ist schön, dass eine Weihe in einem Gedicht vorkommt (:.
    Letztes Jahr fotografierte ich eine Rohrweihe, ich wusste bis zu diesem Zeitpunkt nicht einmal, dass es sie gibt ...

    Wie auch immer, ein schönes Gedicht.

    Übrigens: mich erstaunte heute die Tatsache, dass Milane eine Flügelspannweite von bis zu 175 cm erreichen.
    Wahnsinn!

    Liebe Grüße!

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.402
    Zitat Zitat von MiauKuh Beitrag anzeigen
    Hallo Walther,

    mich lockte der Titel, denn der Rotmilan ist einer meiner Lieblingsvögel.
    Dein Gedicht gefällt mir, lediglich die Schlusszeile würde ich abgeändert besser mögen:
    "Mein Gott, das darf es nicht gewesen sein."

    Die Betonung auf "es" in deiner Variante gefällt mir nicht, deswegen.

    Ich fragte mich auch, welche Weihe? Aber ist schön, dass eine Weihe in einem Gedicht vorkommt (:.
    Letztes Jahr fotografierte ich eine Rohrweihe, ich wusste bis zu diesem Zeitpunkt nicht einmal, dass es sie gibt ...

    Wie auch immer, ein schönes Gedicht.

    Übrigens: mich erstaunte heute die Tatsache, dass Milane eine Flügelspannweite von bis zu 175 cm erreichen.
    Wahnsinn!

    Liebe Grüße!
    moin MiauKuh,
    erst gestern habe ich wieder einen Roten Milan die sturmböen ausreiten sehen. beeindruckend!
    danke fürs reinlesen und danke für deinen hinweis, den ich mir noch ein wenig durch den kopf gehen lassen werde. ich verstehe durchaus den hintergrund. der letzte vers ist bereits mehrfach umgebaut worden ...
    lg W.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ein roter Ball
    Von Carolus im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2017, 22:44
  2. Roter See
    Von Hirano im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2015, 11:07
  3. roter weg
    Von Perry im Forum Diverse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.02.2013, 15:52
  4. Der rote Milan
    Von Festival im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 15:36
  5. Roter Tod
    Von Worthless im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.12.2006, 15:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden