1. #1
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.452

    nächtlicher fang

    geht das wasser zurück wird vergessenes sichtbar
    von schaumrändern umspült eine qualle schauerlich
    und dennoch lässt sie eine sicht auf das innerste zu

    geht der blick weg vom körperlichen über den horizont
    der dinge führt er uns durch leere tulpenfelder wissend
    ihre farbenpracht wartet in den zwiebeln zu erblühen

    segelnd auf dem kahn der zeit werfen wir das netz aus
    vielleicht verfangen sich darin träume und wir bereiten
    ein frugales mahl aus früchten nie endender sehnsucht

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.164
    Hallo Perry,

    deine Worte sind stets gut gewählt, deine Aussagen bis ins letzte Detail durchdacht - und so steht dieser Text nur exemplarisch für viele deiner Werke, die mE viel mehr Aufmerksamkeit verdient hätten. Aber vielleicht ist es gerade das, deine Routine und die damit verbundene Perfektion, das dem im Wege steht. Der geneigte Leser wird darum bemüht sein deine Texte zu "entschlüsseln", aber nicht immer wird ihm das auch gelingen. So will ich Dir fast wünschen auch mal den Kopf auszuschalten, damit der Bauch mehr Platz bekommt.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.452
    Hallo A.D.,
    der Tag wird sicher kommen, an dem ich meine kleinen Geschichten nicht mehr in der mir lieb gewordenen Terzettform zelebriere.
    Bis dahin nutze die Zeit, noch ein paar Gedichtbände damit zu füllen.
    Danke für deine Wertschätzung und den gut gemeinten Rat.
    LG
    Perry

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ich fang an…
    Von facelle im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.10.2018, 16:02
  2. Hör auf und fang an!
    Von DesertFlower78 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 12:04
  3. auf.an.fang
    Von Walther im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 15:21
  4. Ich fang gar nicht an
    Von goldlaub im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.11.2007, 21:48
  5. wie fang ich an
    Von kessi_c im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.02.2004, 00:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden