Thema: irrsinn

  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.497

    irrsinn

    wovon reden poeten
    wenn ihnen poesie
    die sprache verschlägt
    Genau so, oder eben ganz anders!

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    2.021
    Die kriegen auch aus Scherben noch was gebacken, so macht es zumindest bei manchen Werken den Anschein. LG

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.497
    Liebe Gugol, na gut, dass sie dann Scherben backen gehn, habe ich bisher noch nicht erwogen. Du meinst, wenn die Poesie den Poeten die Sprache verschlägt, sind deren Reden gefährlich unverdaulich?

    lg
    Genau so, oder eben ganz anders!

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Einem Poeten verschlägt es niemals die Sprache, da Poesie die Sprache ernährt.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    2.021
    Zitat Zitat von Artname Beitrag anzeigen
    dass sie dann Scherben backen gehn, habe ich bisher noch nicht erwogen. Du meinst, wenn die Poesie den Poeten die Sprache verschlägt, sind deren Reden gefährlich unverdaulich?
    Ja, so würde ich das wohl unterschreiben. Und ja, vielleicht eher geklebt als gebacken. LG

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.497
    Um mal etwas ernster zu werden. Wikipedia schreibt über Poesie

    Der Begriff bezeichnet im übertragenen Sinn ferner eine bestimmte Qualität. So spricht man etwa von der „Poesie eines Moments“ oder einem „poetischen Film“[1] und meint damit in der Regel, dass von dem Bezeichneten eine sich der Sprache entziehende oder über sie hinausgehende Wirkung ausgeht, etwas Stilles, ähnlich wie von einem Gedicht, das eine sich der Alltagssprache entziehende Wirkung entfaltet.
    In mir regte sich sofort Widerstand! Die Poesie ist in Alltagssprache verfasst! Es geht also bei der Poesie garnicht um Sprache. Es geht immer nur um den euphorisierenden Widerstand gegen einen billigen, gesellschaftlichen Konsenses.

    Ich verstehe das "Heideröslein" als die Metapher einer Vergewaltigung. Gut so! .... ABER halt, alle in der Gesellschaft finden nichts Schlimmes daran, ein Röslein zu pflücken. Das ist für mich der poetisch gesehen, wiederum ein Skandal! Aber es kommt noch schlimmer... Ich habe selber nichts gegen das Blumenpflücken. Also müsste ich mich gegen Goethes Gedicht verwahren. - fAber nein! Ich lobe es als Blüte der Poesie! .... und weiß doch zugleich, dass alle Blumen gern gebroch...ähnlich erobert werden wollen.... ach, ich fühle mich so schlecht dabei - wie ein Lügner.... ein verlogener Poet.... das verschlägt mir glatt die Sprache ... Was soll ich sagen... und so lautet denn auch meine Quintessenz: Wovon redenden denn diese Poeten überhaupt ???

    Geändert von Artname (08.03.2019 um 15:46 Uhr)
    Genau so, oder eben ganz anders!

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Das ist in Wikipedia auch nicht wirklich gut beschrieben...denn die Sprache ist ja nur eines von vielen Mitteln zum Zweck. Auch ein Bild kann poetisch sein. Man muss es also versuchen über den Zweck und die Wirkung zu definieren.

    sich der Sprache entziehende oder über sie hinausgehende Wirkung ausgeht,
    Ich würde Sprache durch Erwartungshaltung ersetzen. Das beinhaltet dann auch solche Dinge wie die Logik, den Verstand. Wir erwarten das, was wir kennen, was wir gewohnt sind, was plausibel wäre, was uns unser Wissen, was uns unsere Erfahrung sagt.

    "Die Nacht hing an den Bergen"

    Solche Sätze erfüllen nicht unsere Erwartungen - und sprechen gerade deshalb Regionen an...die ansonsten nur braches Land sind.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.497
    AD, ich spüre, dass wir uns hier im Grunde verstehen. Vielleicht sollte man sagen, Poesie verweigert eine (vor)eilige Bedienung üblicher Erwartungen.

    Neulich geriet ich in einen Wolkenbruch- und mit einem Bettler unter ein schützendes Dach. Ich war ihm kurz vorher begegnet, seinem Blick ausweichend. Sein Anblick hatte mich aggressiv gestimmt. Nun, im Regen begegneten sich unsere Augen und wir tauschten dieses Lächeln aus, dass man gewöhnlich zeigt, wenn man einer Gefahr ganz knapp entronnen war. Seines sah wunderschön aus! Das werde ich niemals vergessen.

    Meine Sprache würde mir nicht versagen, es noch detailgetreuer zu zeichnen. Aber ich danke dem Himmel, dass ich offen genug war, ihm in die Augen zu schauen!

    Für mich kann Poesie nur entstehen, wenn man sich öffnet, über das gewohnte Maß hinaus.
    Genau so, oder eben ganz anders!

  9. #9
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Für mich kann Poesie nur entstehen, wenn man sich öffnet, über das gewohnte Maß hinaus.
    ja und nein, denn manchmal ist es umgekehrt und die poesie kann ein verschlossenes herz öffnen

    aber ich weiß was du meinst...wenn drei kinder schreien und mutti die lockenwickler auf dem kopf hat...kann dich keine poesie der welt erreichen
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  10. #10
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.760
    Wie ausgedrexelt es überhaupt nur noch geht ist Poesie. ansonsten widerlegen sich irgendwelche Kategorien ja schon dadurch dass Irrsinn und Logik nicht klar unterscheidbar sind, wenn man unbedingt will, dass etwas nicht reflexartig uns über das Tennisnetz schägt. Weil es der Sprache nur recht und billig sein kann wenn man sich an ihr irgendwas aushebelt. Denn dann sind unsere Erwartungen an sie unerfüllbarer als das was sie dadurch von uns umsonst bekommt.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Irrsinn
    Von charisma65 im Forum Gesellschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.01.2017, 22:19
  2. Der Irrsinn
    Von SofieO im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.2007, 01:10
  3. Irrsinn
    Von Morgennebel im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.10.2006, 21:31
  4. Irrsinn
    Von Amira May im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2005, 10:59
  5. irrsinn
    Von Fate im Forum Archiv
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.12.2001, 16:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden