Thema: Das Bad

  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2019
    Ort
    Wien
    Beiträge
    13

    Das Bad

    Klares Wasser, warm und weich
    rinnt über meine zarten Glieder.

    Gedanken an dich und deine Hände,
    die mich liebevoll berühren.
    Der nasse Schwamm auf meiner Haut,
    entlang der Lende, tiefer noch.
    Und lieg ich später sanft in deinen Armen,
    werd ich die Kraft der Liebe spüren.

    Leise dringt durch heißen Dampf,
    der Klang der Turmuhr draußen an mein Ohr.
    Bald bin ich bei dir, mein Liebster.
    Lächelnd verträumt sehne ich mich nach dir.

    Wir werden gemeinsam baden,
    im klaren Wasser, warm und weich.

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.837
    Hallo Flame,

    mit diesem Text wirst Du deinem Namen gerecht. Gefällt mir.

    zwei Stellen, die man nicht ändern muss...aber über die man nachdenken kann

    1. auf "draußen" und auf das Komma nach Dampf verzichten
    2. Bald bin ich bei dir, Liebster (statt mein Liebster)


    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2019
    Ort
    Wien
    Beiträge
    13
    Ich danke Dir und werde darüber nachdenken.

    lG, Flame
    Die Liebe ist stumm, nur Poesie kann für sie sprechen. Novalis

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    15
    Spricht mich an ... ich würde aber noch daran arbeiten.

    Liebe Grüße
    Christian Jyren

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden