1. #1
    Registriert seit
    Mar 2019
    Ort
    Kantn is lei ans, a Landle a klans
    Beiträge
    6

    Der kurzen Reise langer Weg

    war nie der, der ich bin
    wusste nicht, dass es mich gab
    war immer nur, der ich nicht war,
    weil sie mich so wollten

    jetzt will ich sein, der ich bin
    würde ich nur wissen wer,
    doch hab verloren
    Mut und Achtung vor mir selbst,
    bin müde, voller Furcht davor,
    was sein wird, wenn ich bin.

    muss nun sein, der ich bin,
    habe nichts mehr, außer mir
    nur was, wenn doch ich der,
    der ich nie war?

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.705
    Wie cool, bis zur achten Zeile kein Nomen und im Zentrum haben wir Mut, Achtung und Furcht als zentrale Elemente. Müsste es in der drittletzten Zeile nicht "mich" heißen? In der vorletzten Zeile würde ich noch ein "bin" ans Ende setzen, eventuell würde ich im Zentrum auch den Satzbau korrigieren.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Interpretation zu diesem kurzen Gedicht
    Von SODIMM im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.06.2015, 20:44
  2. Einen kurzen Augenblick
    Von CarstenKiehne im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.12.2010, 01:16
  3. den kurzen Moment
    Von yarasa im Forum Erotik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.03.2006, 15:38
  4. Nur einen kurzen Augenblick
    Von Pandaa im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2005, 23:50
  5. Mittelpunkt für einen kurzen Moment
    Von Hasie2102 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2003, 18:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden