1. #1
    Jazemel Guest

    Offener Brief an die Moderation



    Da ich mich viele Jahre sehr gerne hier im Forum aufgehalten habe und es sehr bedauere,
    dass dieses Forum immer mehr an die Wand gefahren wird, möchte ich diesen dringenden
    Appell an die Moderation richten.

    Die Moderation besteht nun schon eine ganze Weile aus zwei aktiven Leuten.
    Wer außer Nachteule und Claudi noch zur Moderation gehört - eigentlich - weiß ich gar nicht,
    da diese Leute offensichtlich nicht als Mods aktiv sind.
    Zwei Leute sind zu wenig um das Forum adäquat zu moderieren und vor allem um
    Mehrheitsbeschlüsse zu fassen.
    Das kann man sehr gut beobachten in der zunehmenden Gereiztheit in der Nachteule reagiert
    und in der Art und Weise wie Entscheidungen gefällt werden.
    Nun ist es so weit gekommen, dass einigen Usern ein personalisierter Maulkorb verpasst wird.
    Das ist ebenso hilflos wie es gänzlich gegen den Sinn des Forum ist.

    Habt ihr da weiter gedacht als bis zur aktuellen Lage?

    Was ist, wenn nun einige andere User Dr. Karg kritisieren und das wiederholt?
    Bekommen die auch ein Kommentierungsverbot?
    Kann man künftig bei der Moderation beantragen, dass bitte der und die einen nicht mehr kommentieren,
    da man sich dadurch gemobbt fühlt?
    Dass bitte diesen und jenen User untersagt wird eine Parodie/Spottgedicht zu schreiben?
    Ihr habt dem damit Tür und Tor geöffnet.

    In euren krampfhaften Bemühen ja neutral zu bleiben, schadet ihr dem Forum immense,
    da das nicht eure Aufgabe ist neutral zu sein, sondern im Sinne der Richtlinien des Forums
    und zum Wohle des Forum zu handeln.
    Es ist nicht im Sinne des Forum, dass ihr einzelnen Usern auferlegt, wen sie kritisieren dürfen und wen nicht.
    Es ist nicht in Sinne des Forum, dass ihr bestimmten Usern Parodien und Spottgedichte verbietet.

    Gedichte.com war einmal ein Forum, welches vor allem für seine Vielfalt an unterschiedlichen Usern
    und Werken bestach. Das zerbröselt immer mehr.
    Langjährige User verlassen das Forum, oder tauchen einfach nicht mehr auf.
    Und das auch zum Teil aufgrund moderativer Entscheidungen.
    Die Moderation scheint das mit einem Schulterzucken zu sehen und nicht zu verstehen,
    dass da kompetentes Wissen, die Bereitschaft zu Helfen und ebenso Bereicherung durch qualitativ
    gute Werke verloren gehen.
    Sicher gibt es Neuanmeldungen, aber auch diese sind zu einem großen Teil nicht lange dabei,
    lassen sich löschen, oder tauchen nicht mehr auf und können zudem nicht mehr auf den großen Pool an Wissen von kompetenten älteren Usern zurückgreifen, da dieser immer mehr schrumpft.

    Übrig bleiben die immer gleichen ca. 20 Leute, plus fünf bis zehn Neulinge.

    Und nun noch die Maulkorbgeschichte, die mich reichlich fassungslos gemacht hat.

    Parodien/Spottgedichte sind so alt wie Dichtung selbst und bei Gedichte.com so alt wie das Forum selbst.
    Streit, auch andauernden gab es schon immer bei Gedichte com.
    Sich über fragwürdige Inhalte von Gedichten aufzuregen, darüber zu diskutieren, auch hitzig,
    ist ebenso fester Bestandteil von Gedichte.com.
    Das ist ein natürlicher Prozess immer dort, wo viele unterschiedliche Menschen aufeinander treffen,
    die zum großen Teil nur einen gemeinsamen Nenner haben, in diesen Fall das Interesse für Poesie und Schreiben.

    Nehmt diese Maulkorbentscheidung zurück, denn sie widerspricht vollkommen dem Sinn des Forums.
    Stockt die Moderation mit drei weitere Leuten auf, denn so wie es jetzt ist, dass Mehrheitsbeschlüsse von zwei Leuten gefällt werden und Entscheidungen getroffen werden, die dem eigentlichen Sinn des Forums widersprechen, schaden dem Forum mehr als sie Nutzen bringen.

    In diesen Sinne alles Gute

    Jazemel


  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.130
    Hallo Jazemel
    Dieses Forum wird irgendeinmal blankes Geld wert sein, gerade weil man darin die Entwicklung weg von Plonka und wieder hin zu Plonka verfolgen kann, gerade weil man darin die Entwicklung vom Helden der Frauen zum Helden der eigenen Erinnerung verfolgen kann, gerade weil Menschen wie du sich mit einem kaum beachteten Offenen Brief gegen das Unvermeidliche stemmen.
    Wir Hunde bellen, die Karawane von Claudi und Nachteule und Woitek zieht weiter, und Thies kann das nur recht sein so.
    Jedoch: Ich verstehe deine Nostalgie, ich trete selber ungern von dieser Bühne ab. Nur würde dein Vorschlag die Entwicklung nicht stoppen können, denke ich.
    Lieben Gruss in den Wind
    wilma27

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.131
    Zitat Zitat von kaspar praetorius Beitrag anzeigen
    Hallo Jazemel
    Dieses Forum wird irgendeinmal blankes Geld wert sein, gerade weil man darin die Entwicklung weg von Plonka und wieder hin zu Plonka verfolgen kann, gerade weil man darin die Entwicklung vom Helden der Frauen zum Helden der eigenen Erinnerung verfolgen kann, gerade weil Menschen wie du sich mit einem kaum beachteten Offenen Brief gegen das Unvermeidliche stemmen.
    Wir Hunde bellen, die Karawane von Claudi und Nachteule und Woitek zieht weiter, und Thies kann das nur recht sein so.
    Jedoch: Ich verstehe deine Nostalgie, ich trete selber ungern von dieser Bühne ab. Nur würde dein Vorschlag die Entwicklung nicht stoppen können, denke ich.
    Lieben Gruss in den Wind
    wilma27
    hi Jazemel und wilma27/kaspar, hi Ugh,

    euer petitum verstehe und unterstütze ich. da ich partei bin, hat das zwar ein geschmäckle, aber so what.

    in der tat geht das mit gedichte.com so nicht weiter. leider hat kaspar/wilma27 recht, daß das nicht der tod von gedichte.com sein wird. das wird weitergehen, nur eben ohne uns. die ruhe um die werke des gerade eingehegten, bei dem die von der moderation beschworene freiheit der kunst mit der beendigung der freiheit der kritik und damit dem der freien meinungsäußerung gewahrt werden soll, bleibt trügerisch und ist zugleich ein widerspruch in sich. ich habe der moderation öfter ins stammbuch geschrieben, daß es hier um das haus- und das gastrecht geht, der rest ist schlicht falsch, da kunst- und meinungsfreiheit mit dem eigenen blog gewahrt werden können. da ist ihr ort. dazu muß keinem user ein gastrecht gewährt werden.

    wer ein privat betriebenes forum betritt, begibt sich so besehen in einen bereich der begrenzten willkür, den man hausrecht nennt. damit muß er leben. ansprüche hat er als gast keine - mit ausnahme dessen der unversehrtheit der person. wenn ihm die willkür gegen der strich geht, hat er die freiheit, das forum zu verlassen. das haben bereits beklagenswerterweise viele gute user getan, weitere werden diesen folgen - und andere werden kommen. der stein des anstoßes wird bleiben, bis ihn die moderation vor das forum räumt und ihm mitgibt, sein recht auf kunstausübung nach seinem gusto im eigenen blog wahrzunehmen; damit wäre sie nicht alleine; mir sind durch recherche mindestens 10 foren bekannt, wo nach einer solchen eskalation genau das geschehen ist (dazu muß man im übrigen nicht mitglied dieser foren sein, das internet vergißt nix).

    hier geht man den anderen weg: es wird in kauf genommen, daß die, die sich durch den stein anstoßen ließen, gehen. ein drittes, das ich beobachte, löscht alle publikumsbeschimpfungen des berühmten anstoßsteins (und noch einiges weiteres), betreibt also die zensur, die jetzt auch hier platz greift (und damit den beweis antritt, daß die willkür eingezogen ist, von der versprochen wurde, sie nicht auszuüben; nicht falsch verstehen: das hausrecht gibt das verfahren her; die moderation darf das, sie ist jetzt nur nicht mehr neutral und auch keine wahrerin von grundrechten mehr und schon gar nicht mehr moral-ethisch (foren-ethisch!), denn sie hat genau diese rechte gerade erheblich beschnitten, beim anstoßstein und den angestoßenen).

    die frage, die sich für die moderation stellt, ist: wie bekomme ich ruhe rein. ich habe das so kommentiert: so nicht. das geht nur, indem entweder der stein des anstoßes beseitigt wird oder die, die sich dran stoßen. wobei eines klar ist: zieht man letztere alternative, kommen in nicht allzu weiter ferne neue hinzu, die sich durch den anstoßstein provoziert fühlen, denn dieser wird seine verhaltensweise nicht ändern - nicht nach 10 foren, die ihn vor die tür gesetzt haben, und auch nicht jetzt.

    lg W.
    Geändert von Walther (11.03.2019 um 15:32 Uhr)
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  4. #4
    Jazemel Guest
    Nur um es festzuhalten, es geht hier nicht primär um Dr. Karg, sondern um personalisiertes Kommentierverbot und um das Verbot Parodien/Spottgedichte zu schreiben. Das schließt auch Dr. Karg mit ein, dem verboten wurde seine Kritikerscheltegedichte zu schreiben.

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.131
    Zitat Zitat von Jazemel Beitrag anzeigen
    Nur um es festzuhalten, es geht hier nicht primär um Dr. Karg, sondern um personalisiertes Kommentierverbot und um das Verbot Parodien/Spottgedichte zu schreiben. Das schließt auch Dr. Karg mit ein, dem verboten wurde seine Kritikerscheltegedichte zu schreiben.
    lb Jazemel,
    den namen habe ich bewußt nicht genannt, weil es um ein phänomen geht, nicht um eine person.
    ich weise nochmals darauf hin, daß in foren das hausrecht gilt. das ist wie in einer kneipe. wenn dir der wirt und die anderen gäste nicht passen, mußt du gehen. forderungen helfen also wenig. kunstfreiheit und meinungsfreiheit gelten hier nur im rahmen dessen, was der hausherr zuläßt.
    wenn du einen raum willst, in dem friedfertig miteinander umgegangen wird, mußt du dir entweder eine homogene gästeschar organisieren oder dafür sorgen, daß alle gleichbehandelt werden. halb geht nicht, und hier wird seit langem halb probiert.
    das hat nichts mit einem user zu tun und ist auch nichts persönliches. es fällt schwer, das zu verstehen, aber dennoch ist es so.
    es wäre mir recht, wenn wir den namen rauslassen könnten, weil der stein des anstoßes jeden namen haben kann. anderswo heißt er vllcht. lieschen müller und ist eine sie.
    lg W.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  6. #6
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    39
    Liebe Jaz,

    ist doch Quatsch.. wenn jemand eindeutig gemobbt wird, ist das etwas anderes, als jedem MiMi Tür und Tor zu öffnen.

    Bei einer Vergewaltigung reicht auch nicht die Behauptung. Es reicht auch nicht mit nem Penisbild von einem zur Polizei zu gehen und zu sagen: Schaut! Von ihm ist das Kind!

    Es gibt sowas wie eindeutige Nachweise. Bei einer Vergewaltigung ist es ratsam sich gewehrt zu haben - das ist nachweisbar, egal wie stark der Mann (oder die Frau) ist. Bei Kindern gibt's den Vaterschaftstest.

    Im Falle von Internetmobbing gibt es genauso Nachweise, in Form von Posts, die für die Moderation auch gelöscht noch einsehbar sind. Sollten nun aus dem Nichts auf einmal neue User kommen und anfangen Dr. Karg zu mobben, so ist das eindeutig kein normales Verhalten für neue User und dann ist, ab einem gewissen Grad der Belästigung, die Annahme naheliegend, dass hier gegen die Anweisung der Moderation mit dem kreieren von Fakeaccounts vorgegangen wird, um Dr. Karg weiterzumobben.

    Das wäre ganz schön gewagt, da die Aktionen dann noch eindeutiger kriminell werden.

    Ich bin sehr stolz auf die Moderation, dass sie sich gewagt hat einen solchen Maulkorb gegen eine Mehrzahl an aktiven Usern zu fällen - nicht weil es ihren Job leichter macht, sondern weil es das RICHTIGE ist.


    Beste Grüße

    TieferGrund

    PS: Ich bin ein Wiederkehrer, der locker jetzt schon wieder weg wäre, würde die Moderation nicht moderativ bei solchen Vergehen eingreifen.

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.131
    Hi TieferGrund,
    ich verbitte mir in dieser sache die unterstellung, daß gemobbt wurde. niemand wurde gemobbt, und keiner hat gemobbt. an dieser stelle hat diese frage auch nichts zu suchen. der wahrheit folgend solltest du der ganzen wahrheit wegen festhalten, daß die publikumsbeschimpfungen, die der stein des anstoßes waren, ebenfalls gebannt sind.
    im übrigen ist Jaz genau wegen dieses verhaltens der moderation gegangen. sie beklagt das ende der veröffentlichungs- und textarbeitsfreiheit. ich kann ihre haltung nachvollziehen - allerdings auch die der moderation, die darum bemüht gewesen ist, durch untersagen von rede und gegenrede - vom hausrecht gebrauch machend - ruhe zu schaffen. ob es der richtige weg gewesen ist, darüber kann und darf man streiten. daß sie es versucht, die verhakung aufzulösen, ist ehrenhaft.
    an deiner stelle würde ich diesen streit nicht erneut aufwärmen. es reicht wirklich. und dein beitrag zu ihm war genauso wenig hilfreich wie dieser eintrag. er war vielmehr unnötig wie ein kropf, wie jedes öl-ins-feuer-gießen, ohne betroffener zu sein.
    lg W.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Offener Brief
    Von LiaWell im Forum Alltägliches, Biographisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2015, 22:12
  2. Offener Brief
    Von Cyparissos im Forum Von User für User
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 16:00
  3. Offener Brief an Gegenwind
    Von Kajn Kokosknusper im Forum Von User für User
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 18:58
  4. Offener Brief
    Von CherryBlossomGirl im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2004, 20:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden