1. #1
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Nhe von Berlin
    Beitrge
    627

    Jambus und Trochus (Frhlingsgefhle)

    Jambus und Trochus
    (Frhlingsgefhle)


    Herr Jambus spricht: Trochus,
    so geht es aber nicht.
    Du klaust mir eine Zeile
    aus meinem Lenzgedicht.

    Nun mach Dich mal vom Acker,
    verschwinde, aber schnell,
    sonst fordre ich Dich heute
    heraus noch zum Duell.

    Da kontert Herr Trochus:
    Jambus ist perfekt?
    Merkst Du denn nicht, dass in Dir
    auch Trochus steckt?

    Herr Jambus musste lachen:
    Trochus, Du hast recht.
    In Dir steckt auch der Jambus.
    Wir Beide sind nicht echt.

    Sie dichteten gemeinsam
    ein kleines Lenzgedicht
    und die Gefhle sprieen
    im warmen Frhlingslicht.
    Man trgt das vergangene Schne wie ein kostbares Geschenk in sich.
    (Dietrich Bonhoeffer)

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beitrge
    2.030
    Hey Dabschi, witzige Idee, das Duell. Allerdings ist der Trochus etwas wortkarg, und wenn er schon nur 3 Zeilen bekommt, sollten diese auch klar trochisch sein. Wie Hi, i sehe ich das nicht ganz gelungen, zumindest in S3Z3 nicht:
    Merkst Du denn nicht, dass in Dir
    Wenn ich das trochisch lesen soll, muss ich "denn" betonen, was mir echt schwerfllt. LG gugol

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beitrge
    9.233
    Wenn nun das Transgender-Thema auch noch diese seit Jahrhunderten verhrtete Front der Kaiserlichen Schtzengrben aufzuweichen beginnt, wird das einigen Kollegen nicht recht sein. Mir schon.
    KP

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Nhe von Berlin
    Beitrge
    627
    Hallo miteinander,

    danke fr Eure Kommentare. Ich mchte Euch nicht vorenthalten, welcher Hintergrund mich zu meinem kleinen Scherzgedicht inspirierte und zwar war es die Antwort auf meinen Kommentar, den ich zum zauberhaften Gedicht von Jonny
    https://www.gedichte.com/showthread....292-Liebe-dich schrieb.

    Ich kenne mich noch nicht so gut mit der Dichtkunst aus, aber Jambus und Trochus versuche ich immer schn voneinander zu trennen, wobei es meinerseits durchaus noch zu Verwechselungen kommen kann, aber dann ohne Absicht.

    Meine Vorschlge unterbreitete ich genau aus diesem Grund, nmlich Jambus und Trochus voneinander zu trennen.
    Die Antwort von Jonny fand ich allerdings sehr berzeugend und ich berlegte: Warum sollte man die Beiden eigentlich voneinander trennen? Gemeinsam sind sie vielleicht strker, um tiefe Gefhle auszudrcken.

    Ich bin aber trotzdem in meinen Gedichten weiterhin bemht, den Beiden keinen gemeinsamen Auftritt zu gestatten.

    @ Hi, i

    blamieren muss sich hier keiner. Wir sind ja alle nur Hobbydichter.

    Mich duenkt, dass nur S3Z4 ohne Auftakt ist, nicht?
    In Strophe 3 ab Vers 2 spricht Trochus, was heit, dass die Betonung auf der ersten Silbe liegt. Ich kann es noch so oft lesen und betone Vers 2 bis 4 immer auf der ersten Silbe.

    S2Z34 duenken mich etwas ungluecklich geschrieben, z.B. "sonst fordre ich noch heute, ein klaerendes Duell", brr
    Ich dachte zuerst, dass Du das brr (was ich sehr negativ deute) auf die gekrzte fordre-Form, die ich ohne Apostroph als Ersatz fr fordere vergewaltigte, beziehst. Aber klrendes Duell? N, Jambus fordert Trochus in dieser Strophe zum Duell heraus. Da gibt es nichts zu klren.
    Vielleicht habe ich in Deinem Kommentar auch etwas falsch verstanden dann sorry.

    @ gugol,

    Allerdings ist der Trochus etwas wortkarg,
    Da hast Du recht. Trochus ist im Dialog etwas zu kurz gekommen. Den Wechsel von Jambus zu Trochus wollte ich aber auch nur andeuten, um die unterschiedliche Betonung zu erkennen.

    und wenn er schon nur 3 Zeilen bekommt, sollten diese auch klar trochisch sein.
    Fr meine Betonung sind die 3 Zeilen trochisch.

    Jambus ist perfekt?
    Merkst Du denn nicht, dass in Dir
    auch Trochus steckt?

    Aber ich kann mich natrlich auch irren ...

    @ KP,

    wie so oft, verstehe ich nicht genau, was Du mir mit Deinem Kommentar sagen willst. Aber Dankeschn frs Lesen und Kommentieren.

    Liebe Gre an Euch
    Dabschi
    Man trgt das vergangene Schne wie ein kostbares Geschenk in sich.
    (Dietrich Bonhoeffer)

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beitrge
    3.037
    Hallo Dabschi,

    Da kontert Herr Trochus:
    „Jambus ist perfekt?
    Merkst Du denn nicht, dass in Dir
    auch Trochus steckt?“

    Inhaltlich aus S3V1 (Trochus spricht) und weil V2 tatschlich trochisch ist, kann ich mir als Leserin schon denken, dass V3 auch trochisch gelesen werden soll. Bei "Merkst du" stimmt der Trochus ja auch. Danach muss ich dann einfach alternierend weiterlesen, geht mit gutem Willen auch. Das heit, ich muss das eigentlich unbetonte "denn" anheben und das "nicht" in die Senkung drcken. Prosodisch, also nach der natrlichen Wortbetonung, wre das aber eher ein daktylischer Vers:


    Merkst du denn nicht, dass in dir


    Deutlicher trochisch wre zum Beispiel:

    Sei gewiss, dass auch in dir


    Im Gedicht werden "du", "dir", "dich" usw. eigentlich kleingeschrieben, es sei denn, es handelt sich um ein Briefgedicht, das an eine bestimmte Person gerichtet ist.

    LG Claudi
    com zeit - com .com

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beitrge
    9.233
    Da kontert Herr Trochus:
    „Jambus ist perfekt?
    Merkst Du denn nicht, dass in Dir
    auch Trochus steckt?“

    Merkst du denn nicht, dass in dir
    - ein Anapst vielleicht? Muss das berhaupt einen griechischen oder lateinischen Namen haben? Einfache Feststellung: Es passt nicht, wenn man Herrn Trochus dem Herrrn Iambus gegenbestellen will. Und was,wenn einer das "du" betonen mchte? Verbieten?

    Zur Transgenderdiskussion: Trochen (und damit fast die gesamte Sprache Europas) sind das weibliche Element, man spricht auch von weiblichen Kadenzen. Echte Kerle bevorzugen den Iambus. Wenn nun aber im Iambus Trochus steckt, wird es fr alle schwierig. Dein Text erinnerte mich an solches.

    Habe ich mich verstndlich machen knnen?
    KP

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Nhe von Berlin
    Beitrge
    627
    Hi Dabschi, "brr" entfuhr mir, bezog sich aber einzig auf mich selber und meine Vorschlaege. Trotzdem, es ist eine unnoetige Verwirrung des Lesers und deiner Betonungsabsichten, wenn alle Zeilen mit 3 H daher kommen, ausser eben "Merkst Du denn nicht, dass in Dir", LG, vielleicht so (brr ):
    Klar ist, dass in Dir ///auch Trochaeus steckt, Klar ist,: auch in Dir der/ein Trochaeus steckt!
    @ Hallo Hi, i

    danke fr Deinen aufklrenden Kommentar und Deine weiteren Vorschlge, die ich nicht schlecht finde. Ich wei auch nicht, woran es liegt, dass ich meine Betonung immer noch stimmig finde: Merkst Du denn nicht, dass in Dir.
    Wie ich aber schon schrieb, muss ich, was die Dichtkunst betrifft, noch viel lernen und lasse mich auch gerne eines Besseren belehren.

    @ Hallo Claudi,

    Dein Vorschlag: Sei gewiss, dass auch in dir berzeugt mich. Im 4. Vers msste dann nur noch auch durch ein ersetzt werden.

    Da kontert Herr Trochus:
    Jambus ist perfekt?
    Sei gewiss, dass auch in dir
    ein Trochus steckt?

    Ja, so gefllt es mir.

    Im Gedicht werden "du", "dir", "dich" usw. eigentlich kleingeschrieben, es sei denn, es handelt sich um ein Briefgedicht, das an eine bestimmte Person gerichtet ist.
    Das wusste ich nicht wieder etwas dazu gelernt. Vielen Dank fr den Hinweis.

    @ Hallo KP,

    Habe ich mich verstndlich machen knnen?
    Naja, geht so

    Irgendwie erinnere ich mich gerade an eine Diskussion ber die Betonung des Wortes Warum in meinem Gedicht Die Sintflut. Ich betonte Warum trochisch und einige waren der Meinung, dass Warum jambisch betont wird. Die Diskussion wurde ins Sprechzimmer ausgelagert, um sich dort weiter ber die richtige Betonung auszutauschen.
    https://www.gedichte.com/showthread....428#post963428

    Dieses kleine Wort ist ein Beispiel dafr, dass Jambus oder Trochus in manchen Fllen nicht klar definiert werden kann.

    Seit dieser Warum-Diskussion achte ich immer besonders auf die Betonung des Wortes, z.B. in den Medien und stelle fest, dass es mal so und mal so betont wird.

    LG an Euch
    Dabschi
    Man trgt das vergangene Schne wie ein kostbares Geschenk in sich.
    (Dietrich Bonhoeffer)

  8. #8
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beitrge
    3.037
    Hi Hi, i,

    ich hatte nur versucht, mein Beispiel mglichst nah an Dabschis Vorgabe anzulehnen. Meine Idee war es also nicht. Um dreihebig zu bleiben, msste man wahrscheinlich grorumiger umbauen und auch die Reime austauschen. Wre es mein Gedicht, htte ich es gemacht.

    LG Claudi
    com zeit - com .com

Was dich vielleicht auch interessieren knnte:

  1. Jambus und Trochus
    Von narrenschiff im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.2016, 19:04
  2. Jambus
    Von zuckerschnuzchen im Forum Diverse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2008, 17:34
  3. Suche jambus und Trochus gedichte!!!!!!!!
    Von Blashase im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 16:34
  4. Jambus und Trochus
    Von Feanr im Forum Metrikfragen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.03.2006, 19:51
  5. Trochus,Jambus und co.
    Von gnaha im Forum Metrikfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2004, 18:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden