Morgenluft

Sieh an, die Winde sind verstummt
und überall nur blauer Himmel.
Ach, wie erfrischend doch die Luft,
die morgens aus den Wiesen steigt,
vom Wald die Kühle bringt!

Nie ist das Jahr so sorgenfrei
und nie so unbehelligt,
wie zu der frühen Tageszeit
im Lenz, wenn Erde duftet
und früh der Vogel singt.


©Hans Hartmut Karg
2019

*