Geburtstagsfeier im Schloss

Im Kreuzgewölbe sitzen alle Gäste,
Der Jubilar voll Freud' mit lieber Frau.
So werden traumhaft solche schönen Feste
Mitunter zur wahren Erinnerungsschau.

Man isst und trinkt und sitzt beisammen,
Erzählt sich von den besten Lebenszeiten,
Weil alle aus derselben Seelennähe stammen
Und sich auf diesen Tag gern vorbereiten.

Trübsinn ist dabei heut' nicht zugelassen,
Man sieht so gern auf diese wunderbaren Jubilare,
Erhebt deshalb nun applaudierend volle Tassen
Und denkt nicht an die weiteren Lebensjahre.

Auch Frau Baronin, Herr Baron sind da,
Verwandte, Freunde und die Nachbarn,
Alle, die doch so lange man nicht sah,
Die kamen jetzt – auch aus Amerika gefahr'n!

Und nach dem wunderbaren Mittagessen
Sehen die Oldtimer wir in den Garagen.
Mit denen sind auf Reisen längst gewesen
Die Schlossherren auf vielen, fernen Straßen.

Nun wird es Zeit, den Jubilar zu ehren
Mit Texten, Bildern aus der Lebenskron',
Geschichte und Vergangenes zu ehren,
Als er Geliebter, Jugendlicher, kleiner Sohn.

Da sieht man erst, was wirklich er geleistet,
Der aus einfachem Lebensstande kam.
Er blieb bescheiden, hat sich nie erdreistet
Mit Arroganz zu leben einen toten Wahn.

Musik hat ihn bis heut' hierher getragen,
Noch immer kann er über Witze lachen.
Er wird auch jedem Freundlichkeiten sagen,
Hilft Alten, Randständigen und den Schwachen.

Da wird im Kreuzgewölbe dieses Fest
Zu einem wahren Jahreshöhepunkt,
Wo Nord und Süd und Ost und West
Das Schöne bringt auf besten Punkt.

So kann die Welt lebendig bleiben,
Wenn Menschen miteinander feiern geh'n.
Dann können wir auch schöne Verse schreiben
Und nach Verdiensten überreichlich seh'n.


©Hans Hartmut Karg
2019

*