Thema: Im Kurpark

  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    229
    Im Kurpark bin ich oft stundenlang
    nach einem gemütlichen Spaziergang.
    Kummer und Schmerz ist da dann fort,
    an diesem wunderschönen Ort!

    Ich habe dort auch meinen Stammplatz,
    den niemand weiß, außer meinem Schatz
    und immer, wenn es mir dann schlecht geht,
    ist das der Ort, der mich versteht!

    Nun sitz ich mit Dir auf dieser Bank,
    ich weiß, meine Seele, die ist krank,
    nun versuchen wir sie zu heilen,
    in dem wir beide gemeinsam hier verweilen.

    Zwei Schwäne auf dem Teiche gleiten,
    daneben zwei Pärchen am Weg vorbeireiten.
    Ein Entenpaar, den vier Kleinen voraus,
    watscheln vorbei am niedlichen Bootshaus.

    Fröhlich die Libellen fliegen,
    faul am Wegrand die Kätzchen liegen,
    ein Eichhörnchen, das auf dem Baum rumspringt,
    dort ein Hase, dem der Haken gelingt.

    Im Hintergrund ein Bachesrauschen
    und vielem anderem kann man lauschen.
    So viele schöne Sachen,
    die Kummer und Schmerz vernaschen.


    Nicht besonders gut, aber wenn ich durch den Kurpark wandere, komme ich immer zum träumen *g*.
    Es gibt einen einzigen Weg auf der Welt,
    den niemand gehen kann außer Dir.
    Frage nicht, wohin er führt,
    GEHE IHN!

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Dein Gedicht gefällt mir irgendwie... Ich kann keine Erklärung dafür abgeben, aber ich glaube, dass es daher kommt, dass ich genau wie du solch einen Ort habe=)
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    22
    mir gehts genau so wie hexchen!ich glaube jeder hat so einen ort. es ist ja,zumindest bei mir, oft so, das man mit niemanden über seinen Kummer reden will und einfach allein sein will. das finde ich auch ziemlich wichtig! machs gut blink

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    229
    Ja..mir ist dieser Ort total wichtig und ich denke,
    jeder braucht sowas. Danke, für Eure Kommentare
    Es gibt einen einzigen Weg auf der Welt,
    den niemand gehen kann außer Dir.
    Frage nicht, wohin er führt,
    GEHE IHN!

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    22
    bidde bidde!fänds auch echt gut,wenn du mal deinen Kommentar zu meinen gedichten abgeben würdest,weil mich die meinung anderer darüber einfach interessiert!!!

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    229
    Das werde ich auch mit Sicherheit noch machen, denn
    Deine Gedichte sind super, blink184!
    Es gibt einen einzigen Weg auf der Welt,
    den niemand gehen kann außer Dir.
    Frage nicht, wohin er führt,
    GEHE IHN!

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    229
    ups... blink182 sorry
    Es gibt einen einzigen Weg auf der Welt,
    den niemand gehen kann außer Dir.
    Frage nicht, wohin er führt,
    GEHE IHN!

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    369
    Ach ja, der gute alte Kurpark... selig die, die in ihm wandeln können an Sommerabenden - wehe aber jenen, die seine Preisung ertragen müssen in Frühlingsnächten.

    Genug getaucht,
    Niere
    "Daß ihr begreift, daß in jedem Konsonanten meiner Beiträge mehr Gehalt steckt, als in euren kompletten Werken!."
    (Danse_Macabre)

    "Ich würde das nicht spamming nennen, ich habe meinen Lesern etwas zu geben!"
    (scheurecker anton)

    "Push dich nicht zu hoch, sonst liegst bald auf der erde und windest dich wie ein verreckender Wurm!"
    (Whitedragon)

    "... und sorry das es sich nichts reimt."
    (Viper20)

  9. #9
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.065
    nichts gegen spaziergänge im park, aber das gedicht hört sich auch so an: zielloses herumschlendern, nicht im takt, bzw metrum, und alles irgendwie gleich. wenn eine stophe fehlte, vermisste es keiner. ist sie eben da, stört sie nicht, aber interessiert auch wenig. wie die leute, dei einem entgegen kommen
    von dem her, die stimmung gut eingefangen. aber wars so gedacht?
    gruss lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Kurpark
    Von kaspar praetorius im Forum Gesellschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 21:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden