1. #1
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    352

    Schattenlosigkeit

    .
    Die Finsternis
    fällt in die
    Schattenlosigkeit
    deiner Selbst
    .
    .
    Diesen Tod
    sterben
    einzig
    in das Leben
    .

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.909
    Ist das so was impromireinen aus der küche des wiemirnichtsmehr im uebriggebliebenen des sicheinsteckenlassers.? Wie das ueberbordende uns durch die Seele wirft vielleicht. Als gaebe es keine Versicherung gegen Ueberversicherung im emoscooter. Weil uns nur noch die Verletzung heilen kann. Um schattenlos daraus Charakter zu ziehen was nicht unserer Kontrolle unterliegt. Wie die Finsternis in sich selbst Erleuchtung birgt?
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    352
    Ehhhhh? Ok.
    .
    Diesen Tod
    sterben
    einzig
    in das Leben
    .

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.909
    Man muss es erstmal erkennen. Stark verzerrt das Ganze!!!
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden