Seite 1 von 2 12 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.972

    Die Suche nach Liebe

    Uralt bin ich und habe viel erlebt,
    schon Lilith liebte mich im Paradies
    und Nofretetes Herz hat wild gebebt,
    selbst Spartas schöne Helena verließ
    um meinetwillen ihren Ehemann
    und Monalisa schenkte mir ihr Lächeln;
    wohl tausend Frauen ich mit List gewann,
    erst dann begann mein Herzchen leicht zu schwächeln.

    Mein Herzchen, das nur eine Sehnsucht kannte:
    Die Liebe schon in dieser Welt zu finden!
    Mich ganz und gar an einen Mensch zu binden
    misslang, und alles, was sich Liebe nannte,
    war arge Täuschung, eitler Selbstbetrug,
    ich fiel drauf rein und wurde spät erst schlau:
    Verliebst du dich in eine schöne Frau,
    keep cool, mon cher ami, denn das ist klug.

    Vertraue besser deinem Hund, denn der ist treu,
    er wird dein bester Freund und niemals wird er lügen,
    er kann, selbst wenn er wollte, nimmer dich betrügen,
    und das beweist dein Bello täglich dir aufs neu.
    Ein Hund ist dir zu groß? Du liebst viel mehr die Katzen?
    Du magst es, wenn sie schnurrend mit den Tatzen kratzen,
    dir um des Futters Willen wahre Liebe heucheln
    und ganz gezielt und zärtlich deine Knie umschmeicheln.

    Das kann und darf, mein Freund, der Weisheit letzter Schluss nicht sein!
    Der Triebe Zwänge, jugendfrisch durchbebt im Mondenschein,
    sind Knospen nur am ewig blühgewaltgen Lebensbaum;
    im Alter erst erfüllt sich jener wundersame Traum
    von wahrer Liebe, statt von Gier und dem Bestreben
    getrieben, immer Liebe nur zu suchen, sollst du Liebe geben,
    verlieren dich in wahrem Hochgenuss -
    das ist fürwahr der Weisheit letzter Schluss.
    Geändert von Festival (10.05.2019 um 21:40 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Dorf im Nordschwarzwald
    Beiträge
    1.339

    Lieber Festival,

    Der Triebe Zwänge, jugendfrisch durchbebt im Mondenschein,
    sind Knospen nur am ewig blühgewaltgen Lebensbaum;


    im Alter erst erfüllt sich jener wundersame Traum
    von wahrer Liebe, frei von Gier und dem Bestreben
    erfüllt, die Liebe nicht zu suchen, sondern Liebe geben.

    Das ist ohne Wenn und Aber "der Weisheit letzter Schluss"!dazu noch in besonders gelungener, kaum übertreffbarer Metapher ("Der Triebe Zwänge...Knospen...am ewig blühgewaltgen Lebensbaum..."). Obendrein in geschmeidigen, überzeugenden Endreimen eingebunden.
    Kurz: Ein Meisterstück!

    Mit Vergnügen mehrmals gelesen.
    Herzlichen Gruß
    Carolus

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.333
    Lieber Heinz,
    da kann ich meinem Vorschreiber nur zustimmen.
    War ich in meiner Jugend eher der Meinung, der Partner müsse mich durch seine Liebe glücklich machen, was meistens eine Überforderung für ihn bedeutete, so bin ich heute darauf aus, herauszufinden, welche Wünsche der andere hat und welche Empfindungen.
    Zuneigung zu zeigen, ohne große Erwartungen zu haben, ist zu meinem Erstaunen ein sehr befriedigendes , ja schönes Gefühl.

    LG, Karin

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.972
    Lieber Carolus,
    ein solches Lob von Dir - macht mich sprachlos. Hab herzlichen Dank!

    Liebe Karin,
    auch Dir ein herzliches Dankeschön! Ja, ich gebe Dir Recht - die von Begehrlichkeiten freie Liebe ist eine wunderbare Erfahrung.

    Liebe Grüße Euch beiden,
    Heinz

    PS.
    Ich habe ein bisschen geändert, weil mir der Satz (jetzt:
    im Alter erst erfüllt sich jener wundersame Traum
    von wahrer Liebe, statt der Gier und dem Bestreben
    erfüllt, die Liebe nur zu suchen, sondern Liebe geben.
    in der ersten Fassung komisch vorkam.
    H.
    Geändert von Festival (16.08.2020 um 13:53 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    304
    Verzeihe, daß ich es dir sagen muß, Heinz, aber wer würde es Dir sonst sagen können, nachdem Du AD aus Deinen Fäden verscheucht hast?

    Auf der einen Seite ein fabelhaft schönes Gedicht mit sauberen, gelungenen Reimen (finden-binden, Lächeln-schwächeln, erlebt-gebebt, was für einen Anhänger des blanken Verses keine Selbstverständlichkeit ist) und auf der anderen so eine Platittüde wie "vertraue mir und Gruß und Kuss". Im Schlußvers!! Gehts noch ? Glaubst Du wirklich, daß mit dieser bodenlosen Plattheit das Lich das Vertrauen von Ldu gewinnen kann, geschweige denn mich als Leser überzeugen? Ich bitte Dich, Heinz, wenn Dir nichts besseres einfällt, nimm doch den ersten besten Satz aus meinem Kommentar und schon ist das Werk aus dem Eimer und schon passt der letzte Vers zum Rest wie die (der?) Faust aufs Auge und beißt nicht mehr den Hund aus V1S3:

    Das ist fürwahr der Weisheit letzter Schluss!
    Verzeihe, daß ich es dir sagen muß.

    PS: Über die Nekrologannonce freue ich mich sehr. Möge die Stätte noch eine Weile leer bleiben.
    Geändert von Akibarubin (29.04.2019 um 03:54 Uhr) Grund: mehr
    Es steht nicht jedem frei mir zu widersprechen.

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.409
    Hi Akirarubin,
    wenn du mußt, dann nicht so platt. wer die ironie dieses textes nicht kapiert, hat oder ist das problem. sorum wird ein schuh draus.
    lg W.
    PS. im gegensatz zu festival hast du nicht mal das metrum richtig drauf. schäm dich.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.510
    @Heinz



    Der Atem ist lang, die Fantasie ebenfalls. Großes Kino Heinz.

    Sorry, für das kurze Dasein ohne ausführliches pro und kontra. Bin drüber geflogen konnte nix abwertendes Erkennen.
    Daumen hoch.

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.887
    Jedes einzelne Wort das dem vorherigen folgt ist an Nutzlosigkeit nicht zu überbieten. Man würde Zeilen wie diese nicht brauchen, da sie rein fiktiver Natur sind. Stattdessen könnte man den mythischen Schwung hinein ins Unbewusste nutzen, dass all das was passierte nur ausschloss, was jetzt an Optionen für ein Leben fehlt das angeblich der Weisheit letzter Schluss sein soll.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.972
    Lieber Akibarubin,
    wie sollte ich Dir widersprechen, vor allem dann, wenn Du Recht hast. Ich werde den letzten Vers ändern.
    Was den Blankvers angeht: Ich sei ein Anhänger desselben? Er gehört, das stimmt, zu meinem "Repertoire" und ich verwende ihn gern. Mit gleichem Recht könntest Du aber auch andere Formen nennen und der Blankvers ist manchmal auch ein stiller Protest gegen die weitverbreitete Meinung, ein Gedicht sei dann eins, wenn es sich hinten reimt.

    Lieber Walther,
    sei nicht so streng mit A., er hat ja Recht. Für Deinen Kommentar - herzlichen Dank!

    Lieber horstgrosse,
    wieder einmal lobst Du meinen "langen Atem" und empfindest ein Gedicht von mir als "großes Kino".
    So etwas streichelt mein kleines Herz - vielen Dank!

    Hallo Terrorist,
    dunkel ist Deiner Rede Sinn und ich glaube, ich werde nicht länger darüber nachdenken, was Du mir sagen willst.

    Euch allen herzliche Grüße,
    Festival

  10. #10
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    da
    Beiträge
    442
    Hallo@Aall,
    die meistenvon euch kenne ich leider nicht. Nur, weiß ich-
    Schuhe bedürfen des "besonderen Maß nehmenS".
    Sonst passt da, für Zukünftiges nichts.
    Hoffentlich habe ich mich nicht zu weit aus unbekannten Fenster gebeugt.?
    Beste Grüße
    lautmaler

  11. #11
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.972
    Hallo Lautmaler,
    Dein Beitrag macht mich ratlos.
    Kannst Du ihn ein bisschen erläutern.
    Gruß,
    Festival

  12. #12
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.409
    Zitat Zitat von lautmaler Beitrag anzeigen
    Hallo@Aall,
    die meistenvon euch kenne ich leider nicht. Nur, weiß ich-
    Schuhe bedürfen des "besonderen Maß nehmenS".
    Sonst passt da, für Zukünftiges nichts.
    Hoffentlich habe ich mich nicht zu weit aus unbekannten Fenster gebeugt.?
    Beste Grüße
    lautmaler
    Hi lautmaler,
    bei einem versfuß ist das in der tat der fall. und nur den mußt du hier kennen.
    lg W.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  13. #13
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.972
    Lieber Walther,
    wir wollen es doch unserem Lautmaler nicht zu schwer machen:

    Das kann und darf, mein Freund, der Weisheit letzter Schluss nicht sein!
    Der Triebe Zwänge, jugendfrisch durchbebt im Mondenschein,
    sind Knospen nur am ewig blühgewaltgen Lebensbaum;
    im Alter erst erfüllt sich jener wundersame Traum
    von wahrer Liebe, statt von Gier und dem Bestreben
    getrieben, immer Liebe nur zu suchen, sollst du Liebe geben,
    verlieren dich in in wahrem Hochgenuss -
    das ist fürwahr der Weisheit letzter Schluss.

    xXxXxXxXxXxXxX
    xXxXxXxXxXxXxX
    xXxXxXxXxXxXxX
    xXxXxXxXxXxXxX
    xXxXxXxXxXxXx
    xXxXxXxXxXxXxXxXx
    xXxXxXxXxX
    xXxXxXxXxX

    Versfuß = Jamben (4 x 7/1 x 6 + 1 katalektischer/1 x 8 + 1 katal./2 x 5)
    Reimschema: aa - bb - cc - dd

    Liebe Grüße,
    Festival

  14. #14
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    da
    Beiträge
    442
    Hallo Festival,
    hab vielen Dank für die profunde Erläuterung, im x-en und
    Analysieren der Metrik muß ich mich noch üben. Bisher habe
    ich mich einfach zu wenig damit beschäftigt.
    Dein Gedicht gefällt mir, habe es gern gelesen!
    Beste Grüße
    lautmaler

  15. #15
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.972
    Lieber Lautmaler,
    danke für das Kompliment!
    Liebe Grüße,
    Festival

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Auf der Suche, nach wahrer Liebe
    Von Der barde im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2015, 17:09
  2. Suche nach Liebe
    Von Sensitiv Breath im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2013, 22:04
  3. suche nach der Liebe
    Von Wendy im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 14:22
  4. Suche Nach Der Liebe...
    Von PrInZeSSSchen im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 14:12
  5. Suche nach Liebe
    Von Ju im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2005, 17:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden