Unwetter

Wir gehen durch schwere Gezeiten
Glücksebbe-Trauerflut-Lieden
Du machst alles wesentlich leichter
über den Dingen zu schweben
scheint plötzlich erreichbar
Von hier oben wirken Probleme so klein
können die Aussicht genießen
Blick auf Kamele Ägyptens
Schaafe Srdiniens
so schön bei dir zu sein
Schon allein deine Stimme auf meinem Trommelfell
hält von alleien meine Stimmen
in meiner Unterwelt

Und zieht Unwetter auf
auf offener See
halten wirch durchaus – durch aus
wie eine Flaschenpost im Meer
wir gehen nicht unter
Dort steht eine Nachricht für dich
ich hoff´ sie geht nicht unter

Liebes Arbeitstier, ich bins dein Freiheitskämpfer
Du und Ich wir stehen doch beide an der Front
wir widerstehen denn widergehen geht nicht
wir sind doch beide verfrommt
denn an uns selbst zu glauben fällt glaubhaft schwer
bei unserem rauschenden Gedankenmeer

Wir gehen durch schwere Gezeiten
Trauerflut-Glücksebbe-Leiden
doch du bist omnipräsent – ein Geschenk
Du ziehst mich an Du ziehst mich auf
Du zeigst mich an Du zeigst mir auf
dass du voller Überraschung bist
bist der Beweis, dass sich der Preis
fürs Warten auszahlt – du gibst mir Halt

Und Zieht Unwetter auf
alla Kugelhagel aus dem Lauf
fang´ ich jedes Blei für dich ab
Dein Freund dein Helfer
bis zum letzten Lebenstag
Wie eine Brieftaube am Horizont
fleig ich auf dich – zu
Ich habe eine Nachricht
ich hoff´ sie stellt sie dir zu





Liebes Arbeitstier, ich bins dein Freiheitskämpfer
Du und Ich wir stehen doch beide an der Front
wir widerstehen denn widergehen geht nicht
wir sind doch beide verfrommt
denn an uns selbst zu glauben fällt glaubhaft schwer
bei unserem stürmischen Gedankenmeer

Wir gehen durch schwere Gezeiten
Ruhe vor dem Sturm – folge dir blind
lasse mich von dir leiten denn
ich bleine naiv solang´ ich durch Kinderaugen blick´
Ich vertraue dir ,schau zu dir auf zähl auf dich

Und zieht Unwetter auf
sorge dich nicht ich pass auf dich auf
halte dich fest lass dich nicht los nicht gehen
nie im Stich und
stehen wir so das Arm in Arm
Angesicht zu Angesicht
habe ich eine Nachricht für dich
die keiine Worte bedarf

doch steht der Wind günstig
und sperrst du die Ohren weit auf
hörst du mich flüstern
dass ich dich brauch