1. #1
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    316

    Hölderlinverschnitt (Friedrich Hölderlin, 1770-1843)

    Singend und schreiend zu Tale sich stürzten wilde Mänaden,
    berauscht vom Weine des Gottes Dionysos,
    nicht duldend Orpheus' tragischen Schmerz.
    Endlose Klage um den Verlust Euridykes,
    stachelte an der Bachantinen schäumende Wut.
    Zerrissen von wütenden Weibern, beraubt seiner Leier,
    spülte der Hebros sein Haupt ins Ägäische Meer.
    Am Himmel prangt nun die Lyra auf Apollons Geheiß.
    Geändert von Alfredo (25.06.2019 um 17:34 Uhr) Grund: Doppelpost zusammengeführt

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Hölderlin
    Von Hans Plonka im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.2018, 16:51
  2. Hölderlin
    Von kaspar praetorius im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.12.2017, 16:50
  3. an hölderlin
    Von hyperion01 im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 09:04
  4. Hölderlin am Krankenbett
    Von Friedrich im Forum Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 22:12
  5. brief von diotima an den dichter hölderlin
    Von comic im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2003, 00:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden