Laut läuteten die Osterglocken
du trugst Sandalen, wohl mit Socken,
dein Lachen fiel mir vor die Füsse
aus deinem Haar, lang, ohne Locken,
und in der Luft lag Nektarsüsse

Die Hummeln trugen schwer an Pollen,
ich hätt mit ihnen torkeln wollen,
mit ihnen in die Kelche kriechen,
den Honig schöpfen aus dem Vollen,
nicht nur von ferne scheu dran riechen

Hab heute wieder dort gesessen,
die Zeit betrachtet und bemessen,
versucht, dein Bildnis zu erhaschen,
sah wilde Hummeln wie besessen
in Blüten kriechen, Nektar naschen

Erneut Geläut von Osterglocken
verleitet mich, früh zu frohlocken,
doch täuscht Erinnerung Gefühl.
Still bleib ich auf der Parkbank hocken,
das Lachen sucht derweil ein Ziel.