1. #1
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.867

    Zölibat aussetzen!


    Zölibat aussetzen!

    Wer jetzt zu spät kommt,
    Den bestraft das pralle Leben!
    Wem nur Enthaltsamkeit da frommt,
    Der kann den Priestern keine Freiheit geben!

    Die Fleischesliebe ist Lebenskonstante,
    Mit der das Menschsein auch beginnt.
    Der Trieb braucht keine Gouvernante,
    Die auf Enthaltsamkeit ihn trimmt!

    Das Leben bleibt experimentell,
    Denn es ist biologisch da.
    Auch deshalb bleibt es sexuell
    Und dem Begehren immer nah.

    Wo das legal kanalisiert,
    Weil im Erwachsensein erlaubt,
    Wird kaum ein Kind dann mehr verführt,
    Dem man so Scham und Jugend raubt.

    Hebt deshalb auf den Zölibat,
    Lasst heiraten die Priesterschaft!
    Hört doch auf den Biologenrat,
    Damit die Kirche Frieden schafft!

    Bis zum Konzil von Elena
    War Priestern Heiraten erlaubt,
    Der Kirchenmann den Menschen nah,
    Nicht abgehoben, fern, verstaubt.

    Lasst heiraten die Geistlichkeit,
    Die das doch längst so halten will,
    Ins Kloster gehen, wer bereit
    Und wem Enthaltsamkeit ein Ziel.

    Des Mannes Trieb ist doch Tatsache,
    Die niemand ignorieren kann.
    Wer Glück nicht sieht als Fluch und Rache,
    Der will befreit den Kirchenmann.

    Biologie ist stets im Dasein,
    Verbote können nichts ausrichten,
    Denn bleibt der Mensch damit allein,
    Wird großen Schaden er anrichten.

    Und jener Papst wird hoch verehrt,
    Welcher den Zölibat künftig aussetzt,
    Weil er Unmöglichkeit verwehrt
    Und sich für Menschlichkeit einsetzt.

    Die Pfarrhäuser sind alle groß,
    Dort können auch Familien leben,
    Wenn aus Abrams fruchtbarem Schoß
    Erneut erblüht das junge Leben.

    Für dieses menschliche Begehren,
    Das von uns Liebe wird genannt,
    Lässt sich die Gottheit weiter ehren,
    Die früh für Gattenliebe stand.


    ©Hans Hartmut Karg
    2019

    *

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    da
    Beiträge
    441
    Hallo Dr. Karg,
    gut formuliert, wie erdrückend, diese "gekünstelte Sinnlosigkeit"
    sich so lang erhalten könnte, ist mir ein einziges Rätsel.
    Und leider nicht nur an diesen "Stellen/Quellen unserer Lebenswelten.
    Beste Grüße
    lautmaler

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2018
    Ort
    Im Moment genau hier.
    Beiträge
    254
    Hallo Hans!

    Wahre Worte. Wer braucht schon das Zölibat. Der Text sollte gut genug verständlich sein, dass man sich schön über den "Unsinn" aufregen kann, und nicht weiter darauf eingehen muss. Ich sage ja immer.. warum hat Gott den Lebewesen Sexualität gegeben, wenn man diese nicht ausleben sollte? Das macht doch selbst aus religiöser Sicht überhaupt keinen Sinn. Wo stünden wir denn, wenn alle im Zölibat leben würden? In einer "kargen" Felslandschaft? Evtl. haben die Marsianer und ihre Pflanzen es ja versucht

    Na.. ich finde es jedenfalls gut, dass du darüber schreibst. Über Metrik sage ich ja meist nichts.. aber hier fällt mir auf, dass der Jambus ab und zu unterbrochen ist, falls die Zeilen jambisch sein sollten. Aber ja.. in dem Fall ist die Aussage sowieso wichtiger, als der Rest.. und mir persönlich ist das Versmaß eh nicht so wichtig. Da ich trotzdem fleissig "übe".. versuche ich es natürlich hier und da zu erkennen *g*

    Beste Grüße,
    Lightning
    Des langen Tages Arbeitslohn
    ist die Nacht - ich schlafe schon.

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    da
    Beiträge
    441
    Für manch Einen wäre "das Zölibat" hilfreich zur ... vll.selbst finden?
    BGl

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.867
    Liebe Dichterfreunde,
    es ist ja so, dass es sich beim Zölibat um nichts anderes als um eine Norm handelt, die von Menschen für Menschen aufgestellt wurde. Wenn sich aus einer solchen Normen Seelen- und/oder Körpernöte ergeben, lässt sie sich doch leicht ändern - oder eben aussetzen.
    LG H. H. Karg

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    691
    Hier muss ich direkt zustimmen, das Zölibat gehört schleunigst weg. Schon im Sinne der Kinder, die aus diesen geheimen Beziehungen stammen und zum Teil von der Kirche mitfinanziert werden.
    Aber das hilft nicht gegen Pädophilie. Wer auf Kinder steht, wird das auch tun, mit oder ohne Zölibat. Bis in die höchsten Ämter sind da die Täter vertreten. Hier wäre es Sache der Justiz hart und gnadenlos durchzugreifen.
    Das wird alles noch viel zu lasch gehandhabt.
    Die Täter werden fast gehätschelt und die Opfer leiden ein ganzes Leben lang.

    Zitat:
    Trotz der weit verbreiteten Auffassung, dass der Zölibat die angemessene Lebensweise sei, war im ersten Jahrtausend nach Christus ein großer Teil der Pfarrer verheiratet. Viele der Jünger von Jesus waren verheiratet.

    Der Zölibat wird Pflicht und wurde im 12. Jahrhundert Kirchengesetz. Unter Papst Innozenz II. wurde 1139 auf dem zweiten Lateran-Konzil beschlossen, dass der Zölibat für christliche Priester auf der ganzen Welt Pflicht wird. Bestehende Ehen von Geistlichen wurden für ungültig erklärt.
    Die spirituelle Begründung für die Ehelosigkeit und Enthaltsamkeit lautete "um des Himmelreiches willen". Es gab aber auch weltliche Gründe: Die Kirchengüter sollten bewahrt und vermehrt werden. Schließlich vererbten verheiratete Priester ihren Besitz ihren Kindern. Das Hab und Gut alleinstehender Kleriker fiel dagegen nach deren Tod der Kirche zu.

    Auf dem Papier war der Zölibat mit dem Konzilbeschluss endgültig festgeschrieben, aber nicht alle Priester hielten sich daran. Viele weigerten sich, ihre Frauen und Kinder zu verlassen. Auch in den folgenden Jahrhunderten konnte bei vielen Klerikern von bedingungsloser Keuschheit keine Rede sein.
    Nicht zuletzt sei mit dem Zölibat viel Leid und Heuchelei verbunden, denn viele Priester hätten heimliche Beziehungen zu Frauen, so die Kritiker.
    Geändert von Liara (28.04.2019 um 10:36 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.867
    Danke, Liara, für die wertvolle Ergänzung!
    LG H. H. Karg

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. der zölibat
    Von copiesofreality im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2017, 08:51
  2. Zölibat
    Von Dr. Karg im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 11:07
  3. Zölibat
    Von Ingeborg im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 11:44
  4. Zölibat ( Opferlamm )
    Von Michael_Lüttke im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.07.2006, 17:38

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden