Seite 4 von 7 Erste ... 23456 ... Letzte
  1. #46
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    4.450
    Zitat Zitat von Richmodis Beitrag anzeigen
    Zwei Knaben saßen auf der Bank
    der eine dick, der andre schlank
    weshalb die Bank auch kippte
    im Mai (ich glaub, der 7.)
    Wunderbar
    Hat mich bestens unterhalten

  2. #47
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    496
    Es blüht, was das Zeug hält,
    es sprießt und es wächst.
    kaum wird es Frühling,
    es ist wie verhext.

    Die Augen, sie tränen,
    ich halt das nicht aus,
    wenns richtig bunt wird,
    geh ich nicht mehr raus.

    Es klingelt am Haustor
    der Nachbar mit Flieder,
    ich balle die Faust,
    mir zucken die Glieder.

    Da hilft nur noch eins
    ich geb mir die Dröhnung
    Antihistamine,
    und dann – Versöhnung.
    Geändert von Liara (03.05.2019 um 22:12 Uhr)

  3. #48
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.851
    Bunte Kelche, süß beladen,
    Frühlingswiese, Ruhekissen,
    satte Gräser, fette Fladen,
    welche Kuh hat hier geschissen?
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  4. #49
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    378
    Es war einmal ein König, der hatte drei Söhne: Den Frühestling, den Früherling und den Frühling. Aber von all diesen drei Söhnen liebte er den Frühling am meisten. Um zu entscheiden, wer nach dem alten König den Thron besetzen würde, veranstaltete der König eine Party und sagte zu seinen Söhnen: "Wer von euch am pünktlichsten ist, der wird nach mir König sein." Am Tag der Party kam der Frühestling am frühesten, also viel zu früh. Etwas später erreichte der Früherling die Party, aber immer noch zu früh. Dann erreichte der Frühling die Party, zwar früh, aber ziemlich pünktlich. Also sprach der König: "Nach mir soll der Frühling König werden!"

  5. #50
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.851
    Totes Holz treibt in den Flüssen,
    Vögel reisen mit dem Wind
    aus dem Norden an - sie müssen,
    weil sie sonst verloren sind.

    Fernes, altes Lied entführe
    mich, an meines Vaters Hand,
    dass ich, ach noch einmal spüre,
    wie er mir zur Seite stand.

    Frühlingszeit, du wunderbare,
    die sich um mein Wohl bemüht,
    geh nie wieder und bewahre
    alles, das mir flammend blüht.
    Geändert von AndereDimension (04.05.2019 um 12:09 Uhr)
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  6. #51
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.290
    Zitat Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
    Totes Holz treibt in den Flüssen,
    Vögel reisen mit dem Wind
    aus dem Norden an - sie müssen,
    weil sie sonst verloren sind.

    Fernes, altes Lied entführe
    mich, an meines Vaters Hand,
    dass ich, ach noch einmal spüre,
    wie er mir zur Seite stand.

    Frühlingszeit, du wunderbare,
    die sich um mein Wohl bemüht,
    geh nie wieder und bewahre
    alles, das mir flammend blüht.


    Du weißt aber schon, Vereehrtester, dass die Gedichte möglicht schlecht, kitschig, fehlerhaft, satirisch etc.pp. sein müssen, um aufs Treppchen zu kommen, gell? tststs ...

    Rich

  7. #52
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    264
    hallo anderedemension

    wie richmodes schon schreibt ist dein gedicht viel zu gut um in dieser rubrik zu stehen .
    ich könnte es immewr wieder lesen.es gefällt mir sehr.

    liebe grüsse margot

  8. #53
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Irgendwo am Niederrhein
    Beiträge
    1.285
    Leute, geht bloß nicht nach draußen,
    denn da sind die ollen Pollen,
    die durch die Luft rumsausen,
    werdet euch ‚nen Heuschnupfen holen.

    Bleibt brav im Bett bei euren Milben,
    die eure Körperwärme brauchen
    und die Hautschuppen vertilgen,
    wenn ihr wollt, könnt ihr auch rauchen.
    Dichten und dichten lassen

  9. #54
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Irgendwo am Niederrhein
    Beiträge
    1.285
    Fröhlich auf das gute alte Fahrrad steigen,
    und sich links und rechts an Augenfreude weiden.
    Mutter, die den Vater stets auf Tour begleitet,
    hat mit viel Liebe alles für das Picknick vorbereitet.

    Vater erklärt den Kindern die frisch erwachte Frühlingswelt,
    die sich dem Menschgemüt so gerne hingibt ohne Geld.
    Vorbei an feldbevölkernden Kaninchen und Hasen,
    sie befinden sich gerade in Nachwuchszeugungsphasen.

    Die Kinder blasen geräuschvoll Pusteblumensamen
    in Mutters frische Erdbeerkonfitüre ohn Erbarmen,
    und Vater schlägt sich eiligst in die Büsche,
    vergangen ist die frühlingsschwange Frische.

    Lecker sind Holundersaft und Rhabarberkuchen,
    doch darf man nicht zulange nach dem Abort suchen.
    So verläuft der Rückweg unromantisch und in großer Eile,
    Mutter hat sich wundgefahren, Vaters Po ist auch nicht mehr ganz heile
    Geändert von Sidgrani (04.05.2019 um 14:15 Uhr)
    Dichten und dichten lassen

  10. #55
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    378
    @ alle Teilnehmenden

    Ich spreche hiermit im Namen der Allgemeinen Lenz-Insitution ein Verbot aus: Niemand darf in den nächsten 12 Stunden in diesem Faden ein Gedicht posten, in welchem von Allergien die Rede ist! Mögliche Strafen für einen Bruch dieses Gesetzes müssen noch ausgedacht werden. Vorschläge sind willkommen.

    LG

    Ali

  11. #56
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.290
    Zitat Zitat von Ali Beitrag anzeigen
    Mögliche Strafen für einen Bruch dieses Gesetzes müssen noch ausgedacht werden. Vorschläge sind willkommen.

    24 Std. mit zwei hochgradig allergischen Personen und einem Riesenstrauß Frühlingsblumen in einem luftdicht abgeschlossenen 2 qm großen Raum einsperren. Vorher sind alle Beteiligten auf möglicherweise einzuschmuggelnde Papiertaschentücher zu durchsuchen.

  12. #57
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    378
    Zitat Zitat von Richmodis Beitrag anzeigen
    24 Std. mit zwei hochgradig allergischen Personen und einem Riesenstrauß Frühlingsblumen in einem luftdicht abgeschlossenen 2 qm großen Raum einsperren. Vorher sind alle Beteiligten auf möglicherweise einzuschmuggelnde Papiertaschentücher zu durchsuchen.
    Das Allergiker-Lungen-Institut hält diese Strafe für zu gefährlich für die beiden involvierten Allergiker. Man müsste schon eine Strafe haben, bei welcher keine Drittpersonen gefährdet werden...

  13. #58
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.851
    Du weißt aber schon, Vereehrtester, dass die Gedichte möglicht schlecht, kitschig, fehlerhaft, satirisch etc.pp. sein müssen, um aufs Treppchen zu kommen, gell? tststs ...
    Aber kitschig wars doch...

    na dann vielleicht so:


    Endlich stehn die Fenster offen,
    wiegt ein warmer Wind die Tannen,
    und so kann auch ich jetzt hoffen,
    bei der Nachbarin zu spannen,
    wenn die Lust nach Sonne siegt
    und sie nackt im Garten liegt.


    oder

    Gut gefüllte Taschen, gammeln,
    und im Herzen Heiterkeit.
    Kurze Hose, Flaschen sammeln,
    ach du schöne Frühlingszeit

    oder

    Springen Kinder übers Seil,
    machen sich die Blumen breit,
    ist auch noch der Bauer geil,
    dann küsst uns die Frühlingszeit

    oder

    Eine Bauernregel sagt:
    liegen Knecht und Magd im Heu,
    hat der Frühling sich vertagt,
    bleibt uns lang der Winter treu

    oder

    Die Wiesen tragen bunte Zacken,
    leuchten in die Ferne weit,
    endlich, ach im Freien kacken,
    wunderbare Frühlingszeit
    Geändert von AndereDimension (04.05.2019 um 17:44 Uhr)
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  14. #59
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    378
    Zitat Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
    Aber kitschig wars doch...
    Kitschig und auch etwas dadaistisch (wie hängt die zweite Strophe mit dem Ganzen zusammen?)... Aber nicht verrückt genug!

    Diese neuen Texte sind sehr einfallsreich und wohl auch trashig, sodass sie in den Wettbewerb passen... mir sind sie teilweise etwas zu vulgär, aber da stehe ich wohl alleine da und wenn man bedenkt, dass einer der vorigen Wettbewerbe um Penisgedichte ging...

  15. #60
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.290
    Wenn die Bienen Höschen tragen
    Zweige grün gen Himmel ragen,
    Politessen Flieder klauen,
    Kater sich um Katzen hauen,
    wenn Mückenstiche nächtens jucken,
    Allergiker (ooops!) durch Schleier gucken,
    wenn Frösche quaken, bis sie platzen,
    auf dem Balkon Studenten ratzen,
    wird auch dem Allerletzten klar,
    dass Frühling ist und Winter war

Seite 4 von 7 Erste ... 23456 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. 2. Trashwettbewerb: Das allerkitschigste Weihnachtshaiku
    Von MisterNightFury im Forum Gedichte-Duelle
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.12.2016, 20:42
  2. Frühling
    Von Coup de grâce im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 11:20
  3. In den Frühling
    Von pinguina im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 00:00
  4. Frühling
    Von ~rosenrot~ im Forum Japanische Formen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 20:51
  5. Frühling
    Von Tomate im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 22:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden