Thema: Regentonne

  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    337

    Regentonne

    Im Garten blüht Stille
    ins Wasser der Regentonne
    hat sich der Himmel gelöst
    Geändert von Onegin (28.09.2019 um 20:03 Uhr)
    Love´s not Time´s fool W. S.

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.146
    Zitat Zitat von Onegin Beitrag anzeigen
    Der Abend übt Stillsein
    ins Waser der Regentonne
    hat sich der Himmel gelöst
    Grüße

    Ist da leichtes Wasser in der Regentonne, oder warum fehlt da ein "s"?

    Ansonsten, würde ich die Reflektion des Himmels in der Regentonne etwas skurriler beschreiben.

    Abend übt still sein
    im Wasser der Regentonne
    lächelt der Vollmond

    ?
    Geändert von horstgrosse2 (01.05.2019 um 19:34 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.348
    Hallo Onegin,

    Gefällt mir gut. Kennst du diesen Klang, wenn man gegen eine volle Regentonne tritt, ein Klang den ich nie vergessen werde; ich konnte davon als Kind davon nicht genug kriegen - ich war eine fast manische Regentonnentreterin : Meine Oma hatte eine solche Regentonne. Sie goss mit diesem Wasser die zahlreichen Blumen. - Mah, ich habe schon ewig keine Regentonne mehr gesehen! - In dem "schwarzen Wasser" spiegelte sich alles wunderbar und wenn ich eben dagegen trat, dann löste sich in diesen Wellchen wirklich der Himmel auf und die Trauerweide, die sich auch darin spiegelte! Das war jetzt wohl etwas konfus, aber meine Finger folgten den Erinnerungsschnipseln. Es gibt übrigens ein schönes Gedicht von Jan Wagner über die Regentonne, kennst du das?

    Aber ist das nicht zu metaphorisch für ein Haiku? Besonders die Personifizierung des Abends?

    Lieben Gruß
    albaa

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    337
    Hallo albaa, Hallo horstgrosse2,

    danke für Eure Rückmeldung.

    Die Verse ins Wasser der Regentonne/hat sich der Himmel gelöst sind für mich die eigentliche Gemme dieses Haiku. Da will ich auch nichts dran ändern. Der lächelnde Mond muss also warten...Obwohl diese Variante auch was hat. Der latent metaphysische Anklang, der mit Himmel verbunden ist, wäre aber weg.

    Viel Mühe hatte ich mit dem hinführenden, ersten Vers. Dein Einwand, albaa, hat da meinen Verdacht bestärkt, dass diese Zeile poetisch zu aufgedonnert, zu üppig ausgefallen ist.

    Wäre das denn schöner?

    leiser Abend
    ins Wasser der Regentonne
    hat sich der Himmel gelöst


    oder gar das

    langsame Tage
    ins Wasser der Regentonne
    hat sich der Himmel gelöst


    Auch ich habe schon lange keine Regentonne mehr gesehen. Sie gehört wohl zu Gegenständen, die mehr und mehr aus unserer Welt verschwinden und daher dankbare Objekte für Poeten abgeben, (zb für albaa ). Jan Wagners Regentonnen-Gedicht kenne ich nicht. Wie heißt es genau? Vielleicht finde ich es im Netz.

    Liebe Grüße

    Onegin
    Geändert von Onegin (01.05.2019 um 12:40 Uhr)
    Love´s not Time´s fool W. S.

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.348
    Eigentlich sind es mehrere Haikus und dem Titel "Regentonnenvariationen", so heißt auch der Gedichtband, hab gerade gestöbert

    zB das hier passt gut zu meinen Regentonnenerinnerungen:


    bleib, sprach das dunkel,
    und dein gesicht löst sich auf
    wie ein stück zucker



    ist ja auch nicht wirklich haikumäßig mit der Personifizierung des Dunkel und der Zuckermetapher (?)


    darf ich?:


    klangvoller Abend
    im Wasser der Regentonne
    löst sich der Himmel


    klanglos der abend
    im schwarz der Regentonne
    keine trauerweide
    Geändert von albaa (01.05.2019 um 13:15 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    337
    Variante No 1 geht leider an den Intentionen vorbei, die ich mit meinem eigenen Haiku verfolgte, nämlich Konzentration, Stille, Zen usw. Da macht mir der Abend zu viel Geräusch.


    No 2 ist viel schöner! Gratuliere! aber Dein Haiku und nicht mehr meiner. Im Ernst, nimm ihn in Deine gesammelten Werke auf. Ich habe damit überhaupt kein Problem.


    Wagner, der schlaue Hund, hat genau gewusst, dass in den Regentonnen Poesie steckt.

    Haikus for Heiko!

    Gruß Onegin
    Love´s not Time´s fool W. S.

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.242
    Onegin, ich lese deine Gedanken und Gedichte gern. Selten stört mich dabei etwas. Hier sind es die personifizierenden Verben. Für mich dient das Haiku ausnahmslos der Darstellung, nicht der Wertung. Deshalb neige ich eher zu folgender Verknappung:

    regungslos die nacht
    nur in der regentonne
    vereinzelt der mond
    Wortfüsse, wohin ich auch seh!

  8. #8
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    337
    Hallo Artname

    ich bin wie Du der Meinung, dass gemäß der buddhistischrn Tradition das Heiku von subjektiven Wertungen frei sein soll. Ich und Welt sollen sich in entspannter Balance befinden. Ich nehme für mich Anspruch,dass mir das für die zweite und dritte Zeile gelungen ist. Mit der ersten aber bin ich unzufrieden und insofern teile ich Deine Kritik.
    Mit dieser ersten Zeile wollte ich nur intensive aber relaxte Ruhe ausdrücken. Aber sie klingt viel zu unentspannt und angestrengt und das liegt an dem Verb "üben".
    Vielleicht fällt mir noch etwas Besseres ein.

    Dein eigener schöner Vorschlag gehört Dir und wenn Dir daran liegt, veröffentliche ihn als eigenes Werk. Vielleicht mit einem kleinen Hinweis auf mich als "Inspirateur"


    Ich könnte imir vorstellen, dass sich "regungslos" durch "lautlos" ersetzen ließe. Das "nur" in Zeile 2 würde ich ersatzlos streichen, weil es meiner Ansicht nach eine Verwässerung der lyrischen Substanz darstellt und zudem den Satz unwahr macht. Der Mond kann sich auch noch in einem Fenster oder in Glasscherben spiegeln und damit "vereinzeln".

    Beste Grüße
    Onegin
    Geändert von Onegin (14.05.2019 um 19:49 Uhr)
    Love´s not Time´s fool W. S.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Regentonne statt Märzensonne
    Von monalisa im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 22:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden