1. #1
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    193

    Wunder der Mathematik

    Die große und blaue Liebe
    schreib
    in dein Notizbuch der Wunder

    y =x²+3
    Deine Freundin ist
    parabolisch schön

    Lass also endlich die Jacke weg
    Putz Dir die Schuhe
    und kauf Dir neue Kontaktlinsen

    Ihr Gefühl ist
    ein wenig melancholisch
    y=-x³+7

    Halte es fest
    und bestimme die Schnittpunkte

    Den Himmel
    schreib
    in dein Notizbuch der Wunder

    Beim Optiker Blau
    Gibts heute Rabatt…
    Geändert von Onegin (12.07.2019 um 14:57 Uhr)
    Love´s not Time´s fool W. S.

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    da
    Beiträge
    354
    Hallo onegin,

    welch romantische Idee witzig, gute Zahlen-1.315, 4,728-gegend/Schnittpunkt...
    Beste Grüße
    lautmaler

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Retschow
    Beiträge
    639
    Hey,

    für mich zu ungereimt und zu unrhythmisch, aber verlockend aufgrund der Mathematik ...

    "Parabolisch schön" gefällt mir!

    Und:
    ich habe es bis zum Ende gelesen, was nach Außen hin nicht viel heißen mag, mir aber zeigt, dass es interessant war ...

    Liebe Grüße

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    193
    Hallo Ihr Beiden

    danke für die Rückmeldungen. Ist ein einfaches Feel-Good-Gedicht ohne großes Tamtam

    Hauptinhalt : Lebensfreude

    Gruß Onegin
    Love´s not Time´s fool W. S.

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    da
    Beiträge
    354
    Hallo Onegin,
    "einfach m at he-feelgood", strahlend!
    verstehe ich bestens(-)Kunst ist Mathematik!
    Mir hat es gut gefallen.
    Beste Grüße
    lautmaler

  6. #6
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    193
    Feelgood und Mathe ist eine ungewöhnliche Kombi


    Gruß Onegin
    Love´s not Time´s fool W. S.

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1.256
    Zitat Zitat von Onegin Beitrag anzeigen
    Feelgood und Mathe ist eine ungewöhnliche Kombi
    Nö, finde ich ganz und gar nicht. Allerdings kann ich nicht ganz alle Zeilen in die Schönheit der Mathematik einordnen. LG gugol

  8. #8
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    193
    Allerdings kann ich nicht ganz alle Zeilen in die Schönheit der Mathematik einordnen.
    Das lag auch nie in meiner Absicht, gugol. Ich habe nur versucht, verschiedene Realitätsbereiche zu isolieren und zu rekombinieren und am besten solche, die weit auseinanderliegen, also Ratio (Mathe) und Emotio (Liebe) und die Kanten zum Funkeln zu bringen, an denen sie aufeinanderstoßen. Ich will damit versuchen, die versteinerte Realität ein wenig aufzulösen und zum Tanzen zu bringen, und, wenigstens im Gedicht, eine Art lyrische Spaßguerilla ins Leben rufen. Denn wenn die Verhältnisse versteinen, versteinen wir am Ende selbst mit.

    Nun ist die von mir verwendete Mathematik natürlich Pipifax aus Klasse 10 und ich kann mir viel tollere "mathematische" Gedichte oder "mathematische" Buchkunst vorstellen. Beispielsweise könnte man irgendwelche Formeln (was weiß ich: Hilbert-Räume, Cantorsche Unendlichkeiten) auf einer Buchseite in eine gezeichnete Blume übergehen lassen. Auch Logikkalküle könnten Gedichtform annehmen. Faszinierend nicht? Das Feld ist offen, lieber gugol...

    LG Onegin
    Love´s not Time´s fool W. S.

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1.256
    Gerade das Einfache mag ich hier. Melancholisches y= -×^3+7... passt perfekt, oder parabolisch schön... einfach schön.
    Mal sehen, ob du mich mit deiner Auffordrung an die Angel kriegst. Jedenfalls beginnts in mir zu gären. . LG gugol

  10. #10
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    193
    Dann lass das Publikum nicht zu lange warten

    Gruß Onegin
    Geändert von Onegin (17.05.2019 um 10:26 Uhr)
    Love´s not Time´s fool W. S.

  11. #11
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1.256
    Bitte sehr: https://www.gedichte.com/showthread....46#post1005246
    Ist zwar eher Geometrie und auch so in etwa Niveau Klasse 10, aber mich fasziniert das Vorgehen immer wieder, wenn ich ihm begegne. Danke für die Inspiration. Deine mathematische Liebesbeschreibung gefällt mir immer besser. LG gugol

  12. #12
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    193
    Hallo Gugol

    Das ging ja fix. Schön dass Dir mein Poem so gut gefällt. Kommentar zu Deinem Gedicht in Deinem Thread

    Gruss
    Onegin
    Love´s not Time´s fool W. S.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Mathematik
    Von PoetischerChaot im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2016, 16:31
  2. Mathematik
    Von Schwarzstift im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2014, 19:53
  3. Die Mathematik
    Von Johanna Holmes im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.01.2013, 07:24
  4. Du bist das Wunder - mein Wunder
    Von Black Beast im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.06.2006, 23:10
  5. Du bist das Wunder – mein Wunder
    Von Black Beast im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.2006, 08:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden