1. #1
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    763

    Seitdem du davongingst

    Anna, seitdem Du davongingst,
    bewohnt mich alleine das Haus
    schlagen die Türen mich zu
    erstickt das Zimmer mein Licht

    stellen die Stunden
    unlösbare Rätsel
    flattern die Tage
    wie Wäsche im Wind

    Verwirrt sich mein Weg
    verschweigt mich mein Garten
    (selbst die Rosen sind längst
    mit dem Autobus fort)

    und der See
    wendet sein Auge von mir
    und mein Schrei
    geht am Stummsein zugrunde

    Eine Fußnote nur bin ich
    in Deinem Gesangbuch,
    Anna...
    Geändert von Onegin (27.08.2019 um 22:34 Uhr) Grund: Verbesserung
    Love´s not Time´s fool W. S.

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    südlich
    Beiträge
    986
    Hallo Onegin,

    1. Strophe: Ich erschrecke ein wenig, denn Anna könnte gestorben sein. Aber 2. Strophe: „Auch die Rosen sind längst mit dem Autobus fort“. Also ist Anna nicht gestorben, sondern nur fortgegangen. Eine Beziehung ging zu Ende.
    Schön fand ich: „bewohnt mich alleine das Haus“.
    Besser fände ich statt "erstickt der Abend mein Licht" das Bild "erstickt schon der Morgen mein Licht".

    Strophe 3: Ich lese die ersten beiden Verse so, dass die Rätsel die Stunden stellen (auch ein schönes verdrehtes Bild) und die Stunden sich sammeln und flattern. Ich würde wohl nach „am Strand“ enden in dieser Strophe. Denn das zweideutige Bild vom frischen Wind (einerseits ist es jetzt gefühlt kälter (ohne Anna), andererseits kann frischer Wind auch frische Gedanken und Gefühle befördern) zieht diese Strophe ein wenig in die Länge, ohne eine wirklich neue Spannung aufzubauen.

    Den Strand von Strophe 3 assoziiere ich mit dem Meer oder wenigstens mit einem See. Aber dann kommt in Strophe 4 der Fluss. Der Bildwechsel vom Strand (Meer/See) zum Fluss ist für mich ein kleiner Bruch im Bild. Vielleicht wäre stattdessen ein neues Wortspiel besser: „Das Mehr nimmt mein Bild nicht mehr auf.“ Das „Ja“ würde ich auch weglassen.

    Strophe 4: Ich würde lieber lesen „mein Schrei drückt sich ins Leissein“. Das Sich-Verlieren ist mir zu vage an dieser Stelle.

    Letzter Vers: Da hatte ich spontan die Idee zu schreiben: „Wie eine Wolke will ich aufgelöst sein.“, und zwar einerseits, weil ich das „Ich“ hier nicht gerne am Versbeginn sehe, und andererseits, weil der Satzbau in diesem Schlussvers zu normal klingt im Vergleich zu den übrigen Versen.

    So, so geht's einem, wenn man in freien Versen schreibt. Da kommen dann andere daher und fangen an, daran herumzubasteln

    Das war jetzt alles ganz spontan und im Staccato. Es ist schon so spät.

    Ein hübsches Schmerzgedicht

    Herzlich
    Honigblume

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    763
    Hallo Honigblume,

    vielen Dank dafür, dass Du Dich zu später Stunde noch so intensiv mit meinem Gedicht beschäftigt hast. Auf Deinen Rat hin habe ich Änderungen vorgenommen (Strand/See/Fluss).

    DerAbend-Vers in der ersten Strophe ist vielleicht nicht der stärkste aber ich hänge an dem Wort "Abend". Vielleicht habe ich noch eine bessere Idee.

    An dem "Ich will" in Spitzenstellung will ich festhalten, weil ich finde, dass das Gedicht nach all den Widerfahrnissen wenigstens mit einem auf den ersten Blick kräftigen Akzent enden sollte. (Auch wenn das LI seinen Identitätsverlust und seine Auflösung damit nur bestätigt)

    Herzlicher Gruß
    Onegin
    Geändert von Onegin (21.05.2019 um 11:28 Uhr)
    Love´s not Time´s fool W. S.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Seitdem
    Von angel9 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2018, 08:37
  2. Seitdem
    Von Michael Domas im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.2012, 01:54
  3. Seitdem du da bist
    Von Strassenreimer im Forum Gesellschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.11.2006, 22:45
  4. Seitdem du fort bist
    Von Muhammed im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.10.2006, 02:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden