Thema: Insan

  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    338

    Insan

    Ich habe mich dran gewöhnt zu sagen
    dass Schmerzen zum Leben dazugehören
    dass Blumen verwelken und Kadaver stinken
    liebende Menschen sich trennen und nie wieder sehen…

    Ich habe mich daran gewöhnt mit mir zu streiten
    das Für und Wieder sehr lange abzuleiten
    zu begraben und mit viel Erde zuzudecken
    mein Wesen versinkt darin sich innerlich zu verrenken…

    Gewöhnt habe mich auch noch an Sachen
    die wollen mich klein und unsichtbar machen
    weil die Gesellschaft meint mit Ellenbogen
    könnte man sich viel besser unterhalten…

    Und wie konnte ich mich daran gewöhnen
    mich von meinen Kindern zu entfernen
    um die Geliebte zu schützen und davon abzuhalten
    dasselbe Gefühl wie ich zu tragen…

    Ich gewöhne mich wieder von vorne
    an glänzende und warme Worte
    die in mir wachsen und gedeihen
    wie Ranken kommen um stur zu bleiben…

    Weiterhin gewöhne ich mich daran
    dass nur der Moment mich halten kann
    auf Händen und Füßen hoch hinaus tragen
    alles andere ist noch nicht passiert oder vergangen…

    Ich gewöhne mich an mich zu gewöhnen
    weil ich immer wieder mein Nullpunkt bin
    genau von dort kann ich gut starten
    wenn ich gut laufe, kann ich euch mitnehmen…

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.577
    Dieses Gedicht spricht mir völlig aus dem Herzen!

    Zitat Zitat von facelle
    Ich gewöhne mich an mich zu gewöhnen
    liest sich ungewöhnlich, aber ich beginne schon, mich daran zu gewöhnen.
    Genau so, oder eben ganz anders!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Insane insan
    Von Ibrahim im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.09.2005, 00:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden