Seite 1 von 3 123 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.239

    Westliche Werte (wirklich wichtig!)

    Wirklich wichtig:

    Westliche Werte!
    Wirtschaft, Wohlstand!
    Wichtig, wichtig!

    Wertlose
    Worthülsen
    wahnhaft
    wiederholen:

    Westliche Werte!
    Wirtschaft, Wohlstand!
    Wichtig, wichtig!

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.714
    Cool, viele W's, gesellschaftskritische Aussage.

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    318
    Westliche Werte - ist das nicht vor allem die Tatsache, dass die ganze westlcihe Welt ein riesengroßer Swinger-Club geworden ist?
    ---------------------------------Signatur:
    Heute wird ein guter Tag, in einem Land, wo nicht Bomben irgendwelcher Krieger Menschen zerfetzen, mit hinterher jeweils einer stolzen Mutter und zig traurigen Müttern.

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.239
    @ Woitek

    Das gefällt dir doch nur, weil dein Name auch mit einem W anfängt!

    @ Zärtlichkeit

    Echt, ist sie das? Na toll... Und mir hat mal wieder keiner bescheid gesagt...

    LG
    k

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    318
    Lieber klaatu,

    doch. Das Bundesgesetzblatt, da steht es drinnen. Du konntest es die ganze Zeit nachlesen und du kannst es auch spüren. Du darfst mit 50 Damen an einem Tag Geschlechtsverkehr haben und wenn dir das nicht reicht, dann noch mehr und niemand kann etwas dagegen tun. Nicht mal deiner Ehefrau. Die muss, wenn sie mehr verdient als du und sich daraufhin trennen will, für dich und deine Damen das Frühstück spendieren, weil sie dir gegenüber nach der Trennung erstmal unterhaltspflichtig ist. Dabei ist es egal, was du so treibst und getrieben hast. Man tröstet sie damit, dass sie ja ihrerseits auch mit jedem Geschlechtsverkehr haben darf und auch schon immer durfte. Man wird ihr sagen: "Selbst schuld, dass du es nicht erkannt hast. Das Land ist ein Swinger-Club"
    ---------------------------------Signatur:
    Heute wird ein guter Tag, in einem Land, wo nicht Bomben irgendwelcher Krieger Menschen zerfetzen, mit hinterher jeweils einer stolzen Mutter und zig traurigen Müttern.

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.239
    Oh, das klingt, als hättest du da einschlägige Erfahrungen gemacht! Ja, wenn ich das mal vorher gewusst hätte!

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    318
    Klaato, ich lebe selbst danach. Die einschlägige Erfahrung erzeuge ich selbst bei anderen. Ich treffe aus unserem Kulturkreis niemanden, der auch gegen diese große Freiheit ist. Es gibt kein richtiges Leben im Falschen. Der gute alte Adorno, der hätte nie gedacht, das man seinen schönen Satz auch gegen die 68er-Irrtümler anwenden kann.

    Ich bedaure, dass sich unsere Gesellschaft so entwickelt hat, weil sie aus sich heraus so (als Swinger-Club) nicht genug Nachwuchs zustande bringt und die versorgung der zukünftig Alten in Gefahrt ist. Und die jungen Menschen, die heute ins Land kommen, um der Nachwuchs zu sein, sind mit dieser Swingerclub-Kultur nicht einverstanden. Die haben "zu Hause" etwas anderes gelernt. Da kommen Konflikte auf (Sylvester 2015/16 war erst der Anfang). Multi-Kulti funzt nicht, in Swingerclub-Land. Und das Swingerclub-Land macht keine Bwabys, weil: Alles ein kommen und gehen. Ein Kind ist zu lange Kind, um damit kompatibel zu sein

    Verstehst du?
    ---------------------------------Signatur:
    Heute wird ein guter Tag, in einem Land, wo nicht Bomben irgendwelcher Krieger Menschen zerfetzen, mit hinterher jeweils einer stolzen Mutter und zig traurigen Müttern.

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.239
    Ja, ich verstehe.

    Aber was wäre die Alternative? Die Leute hier dazu zwingen, Kinder zu bekommen, während wir die gesamte Dritte Welt sterilisieren? Oder die Deutschen mit Baby-Prämien locken? (Inklusive Bonus für die Erzeugung blonder und blauäugiger Kinder!) Unserer Wirtschaft signalisieren, dass ewiges Wachstum nicht alle Probleme lösen wird? Einen Gottesstaat einführen? Die Turmuhr zurückdrehen auf 19:33 Uhr? Ich weiß es nicht...

    LG
    k

  9. #9
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    318
    Zitat Zitat von klaatu Beitrag anzeigen
    Ja, ich verstehe.

    Aber was wäre die Alternative? Die Leute hier dazu zwingen, Kinder zu bekommen, während wir die gesamte Dritte Welt sterilisieren? Oder die Deutschen mit Baby-Prämien locken? (Inklusive Bonus für die Erzeugung blonder und blauäugiger Kinder!) Unserer Wirtschaft signalisieren, dass ewiges Wachstum nicht alle Probleme lösen wird? Einen Gottesstaat einführen? Die Turmuhr zurückdrehen auf 19:33 Uhr? Ich weiß es nicht...

    LG
    k

    Es gibt keine Wahl mehr, weil wir schon gewählt haben. Der Point of no return ist gewesen. Die Versorgung all der kinderlosen deutschen Greise kann nur noch über Zuwanderung gewährleistet werden, die JETZT erfolgt. Die ganzen Kinderlosen können sich jetzt stark machen, für ein echtes Ankommen der jungen Menschen aus aller Welt. Für ehrliche Integration. Aber dafür stehen wohl viel zu viele Uhren auf 19:33 Uhr. Wie wäre es für deinen Geschmack, wenn die 7-köpfige Familie aus Afghanistan Wand an Wand mit dir wohnt und zwar ab morgen? Begeistert? Ich wäre es. Aber wer noch? "Refugies welcome" heißt jedenfalls der Losungssatz für das Überleben der Alten in 10 bis 15 Jahren. Ansonsten hilft nur das "Angebot" Sterbehife statt Hungern. Wollen wir das? Würden morgen alle Frauen schwanger werden, dann würde das erst in 20 bis 25 jahren langsam greifen und bis dahin müssten wir viel investieren (Kindergärten, Schulen, Universitäten, Familien). Und wir müssen uns den Menschen aus aller Welt, die her kommen, anpassen. Das bedeutet das Ende des Swingerclub-Wesens. das wird kommen, muss kommen. Sonst laufen sie uns wieder weg und lassen uns verhungern, die jungen Menschen aus aller Weltz, die wir doch brauchen, was sie auch wissen ud was sie einsetzen können um ihre Interessen durch zu kriegen! Würden deutsche Frauen im Schnitt 4 mal mehr Kinder kriegen als afrikanische Frauen, dann würden wir Deutsche heute Afrika als unseren neuen Lebensraum entdecken. Nun ist es aber umgekehrt! Da müssen wir durch und müssen etwas tun, für den Frieden, wo wir uns doch schon fast alle vor der Kindererziehung gedrückt haben. Alles hat seinen Preis .-). Ein Anfang als gutes Zeichen gegenüber unseren neuen Bürgern aus Afghanistan, Syrien, Afrika und anderen Ländern ohne eingebaute Freiheit wäre, wenn bei uns zum Beispiel der Ehebruch wieder unter Strafe gestellt wird und wenn Leute ohne Trauschein und ohne Kinder wieder mehr oder weniger geächtet werden. Und wenn das Schuldprinzip bei Ehescheidungen wieder eingeführt wird. Schlimm?

    Verstehst du, was ich meine, Klaato? Diese ganze Situation ist eine Folge von 19:33 Uhr, denn daraus entstanden die 68er und daraus wiederum folgte der Swinger-Club bis in die dunkelsten CDU-Kreise hinein. Nicht?
    Geändert von Zärtlichkeit (03.06.2019 um 12:39 Uhr)
    ---------------------------------Signatur:
    Heute wird ein guter Tag, in einem Land, wo nicht Bomben irgendwelcher Krieger Menschen zerfetzen, mit hinterher jeweils einer stolzen Mutter und zig traurigen Müttern.

  10. #10
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.239
    Hi Zärtlichkeit!

    das mit dem Point of no return könnte stimmen. Ich sehe auch keine Chance, dass sich das in absehbarer Zeit wieder ändert. Sterbehilfe könnte helfen, man muss es den Leuten nur schmackhaft machen... Aber was das angeht, sind wir auf einem guten Weg

    Ein Anfang als gutes Zeichen gegenüber unseren neuen Bürgern aus Afghanistan, Syrien, Afrika und anderen Ländern ohne eingebaute Freiheit wäre, wenn bei uns zum Beispiel der Ehebruch wieder unter Strafe gestellt wird und wenn Leute ohne Trauschein und ohne Kinder wieder mehr oder weniger geächtet werden. Und wenn das Schuldprinzip bei Ehescheidungen wieder eingeführt wird. Schlimm?
    Ja, irgendwie schon. Von mir aus können wir Ehen auch ganz abschaffen.

    LG
    k

  11. #11
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    318
    Zitat Zitat von klaatu Beitrag anzeigen
    Hi Zärtlichkeit!

    Sterbehilfe könnte helfen, man muss es den Leuten nur schmackhaft machen... Aber was das angeht, sind wir auf einem guten Weg





    LG
    k
    Das Sterben, der Tod, das Umbringen, das Töten... Irgendwie DIE deutsche Methode zur Problemlösung. Die Uhren stehen in den Köpfen bei sehr vielen noch auf 19:33 Uhr. Viele von denen wussten das von sich selbst gar nicht, bis sie mal selbst drüber stolperten. Stimmts?!
    Geändert von Zärtlichkeit (04.06.2019 um 14:20 Uhr)
    ---------------------------------Signatur:
    Heute wird ein guter Tag, in einem Land, wo nicht Bomben irgendwelcher Krieger Menschen zerfetzen, mit hinterher jeweils einer stolzen Mutter und zig traurigen Müttern.

  12. #12
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.239
    Tja... "Der Tod ist ein Meister aus Deutschland"...

    Falls du jetzt glaubst, ich hätte die Aussage ernstgemeint, muss ich dich leider enttäuschen.

    LG
    k

  13. #13
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.239
    Wie immer witzig - diesmal noch dazu vorwitzig, da die Pointe zu zeitig kommt. Sag mal was gegen:

    Wirklich wichtig:

    Westliche Werte!
    Wirtschaft, Wohlstand!
    Wichtig, wichtig!

    Wer
    wirklich
    was wuppen will
    weniger Worthülsen
    Wiederholen:

    Westliche Werte!
    Wirtschaft, Wohlstand!
    Wichtig, wichtig!
    Geändert von Artname (06.06.2019 um 11:34 Uhr)
    Wortfüsse, wohin ich auch seh!

  14. #14
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    318
    Zitat Zitat von klaatu Beitrag anzeigen
    Tja... "Der Tod ist ein Meister aus Deutschland"...

    Falls du jetzt glaubst, ich hätte die Aussage ernstgemeint, muss ich dich leider enttäuschen.

    LG
    k
    Ich weiß, Klaatu, du willst vermutlich nur mit Ironie darüber hinweg täuschen, dass du keine Antworten und Argumente zum Thema hast und das ist dann doch wieder eine ernste Sache...
    ---------------------------------Signatur:
    Heute wird ein guter Tag, in einem Land, wo nicht Bomben irgendwelcher Krieger Menschen zerfetzen, mit hinterher jeweils einer stolzen Mutter und zig traurigen Müttern.

  15. #15
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.239
    @ Artname

    Ja, das gefällt mir. Ich würde nur noch das "wahnhaft" unterbringen.

    @ Zärtlichkeit

    Antworten habe ich keine, das stimmt. Argumente schon eher, nur habe ich bereits vor langer Zeit das Interesse daran verloren, im Internet mit Fremden über bestimmte Themen zu diskutieren. Das macht mir einfach keinen Spaß und fühlt sich für mich nach verschwendeter Lebenszeit an.

    LG
    k

Seite 1 von 3 123 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Was wirklich wichtig ist
    Von klaatu im Forum Gesellschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.2018, 08:45
  2. Werte
    Von Beauforth im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 11:32
  3. Landkiteboarding im Binnenland - Woast wos wirklich wichtig is?
    Von Datura im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 15:13
  4. Werte los
    Von horstgrosse2 im Forum Minimallyrik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 07:43
  5. Ist die Metrik wirklich so wichtig
    Von waldi im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 00:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden