Thema: bedingungslos

  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    düren NRW
    Beiträge
    628

    bedingungslos

    ein kind das oft geschlagen wird
    das einsam durch das leben irrt
    es baut sich seine eigne welt
    in der es liebe und verstehn erhält
    ein kind ist noch nicht frei in seinem denken
    es wird sogar den peinigern
    verzweifelt seine liebe schenken.

    p.s. inspiriert von gugol im gedicht kind
    Geändert von Margot (03.06.2019 um 09:41 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    da
    Beiträge
    442
    Liebe Margot,
    ich mag dein Gedicht, das so wahr. Der Titel, als Kernaussage überformt den Text- gute Wahl, finde ich.
    Ein kleiner Flüchtigkeitsfehler ist mir aufgefallen,"peiniger".
    Gern gelesen und überdacht.
    Beste Grüße
    lautmaler

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    2.183
    Hey Margot, dein Gedicht ist inhaltlich meilenweit von der Aussage in meinem Gedicht "Kind" entfernt.
    Ein Kind hat nur diese einen Eltern, die es sich nicht ausgesucht hat, auch wenn es von ihnen geschlagen oder verlassen wird. Es kann diese lieben oder ist mausbeinallein auf der Welt - tolle Option und hat mit Freiheit im Denken absolut nichts gemein. Abgesehen davon, dass (das Befürfnis nach) Liebe ohnehin recht wenig mit dem Denken zu tun hat, nicht?

    "Das" in Z1 hat ein S zu viel. "So" in Z2 und "es" in Z3 finde ich unschöne Füllsel. 2× "noch" (Z5 und 7) dünkt mich auch nicht so besonders. LG gugol
    Geändert von Gugol (31.05.2019 um 08:13 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    815
    @Margot.

    Das Gedicht ist alles andere als makellos. Darauf hat Gugol schon hingewiesen. Aber es spricht emotional an und das ist auch eine Kunst (vielleicht die größere).

    @Gugol

    Abgesehen davon, dass (das Befürfnis nach) Liebe ohnehin recht wenig mit dem Denken zu tun hat, nicht?
    Ich würde im Gegenteil sagen: Die Liebe ist das Andere der Vernunft und hat deshalb sehr viel mit dem Denken zu tun.... Aber keine Angst, ich werde das jetzt nicht ausführen

    Liebe Grüße

    Onegin
    Love´s not Time´s fool W. S.

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    düren NRW
    Beiträge
    628
    lieber lautmaler

    es freut mich,das dir mein gedicht gefallen hat.
    ich danke dir für deinen kommentar.

    liebe grüsse margot




    hallo gugol

    ich hatte nicht vor mein gedicht mit deinem zu vergleichen.
    deines hatte mir gefallen.ich wollte nur ein paar meiner gedanken dazu schreiben.
    in jeder zeile meines gedichtes etwas zu finden was dir nicht gefällt ist schon eine dolle leistung.
    meine gedichte sind keine meisterwerke,aber wie mir geschrieben wurde,werden sie gerne gelesen.

    liebe grüsse margot

    lieber onegin

    welches gedicht ist schon makellos?
    das es für dich emotional rüber kam hat mich sehr gefreut.
    ich danke dir für deinen netten kommentar

    liebe grüsse margot
    Geändert von Margot (01.06.2019 um 08:59 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    2.183
    Wenn du nur gelobt werden willst und nicht an der Verbesserung deiner Texte interessiert bist, warum stellst du sie dann hier ein? Was glaubst du, wie oft ich bei meinen eigenen Gedichten genau an solchen Kleinigkeiten herumbastle? Runtergeschrieben ist es meist schnell, aber dann beginnt erst die Arbeit. Dafür bin ich immer dankbar, dass ich einen knallharten critical friend habe. Schön ist das nicht, wenn er an jeder Zeile rummeckert, aber wenn ich dann jeweils die End- mit der Ausgangsfassung vergleiche, bin ich doch zufrieden. Und dann kommt doch noch einer hier im Forum und legt den Finger in eine wunde Stelle - autsch...
    Das von mir Angemerkte liesse sich so leicht schöner gestalten, aber ich nehme für die Zukunft zur Kenntnis, dass du lieber ein "gern gelesen" liest. LG gugol

  7. #7
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    düren NRW
    Beiträge
    628
    hallo gugol

    wenn du mir unterstellst nur gelobt zu werden dann tust du mir unrecht,
    das kann ich so nicht stehen lassen. ich habe in den zwei jahren über siebzig gedichte hier eingestellt.
    habe viel gelernt und alle verbesserungen angenommen und umgesetzt.
    es kommt auch auf die art an wie man es mir beibringt. nur sagen das gefällt mir nicht
    ohne ein paar nette verbesserungs vorschläge zu machen finde ich nicht so gut
    gedichte müssen nicht allen gefallen kann man nicht erwarten. freust du dich nicht auch,wenn in den kommentaren
    die du bekommst steht gefällt mir gerne gelesen? das mit den rechtschreibfehlern wird wohl mein markenzeichen werden
    ich habe über 65 jahre kaum noch geschrieben. aber ich will mich hier nicht rechtfertigen warum es so oder so ist
    ich glaube auch es ist meine sache warum ich hier meine gedichte einstelle.
    also nichts für ungut.ich möchte mich hier mit keinem überwerfen. es ist bis jetzt nicht geschehen
    und so soll es auch bleiben.

    liebe grüsse margot
    Geändert von Margot (01.06.2019 um 15:35 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    2.183
    Jeder Mensch wird wohl gern gelobt, keine Frage. Mach ich auch gern, fühle mich aber hier im Forum nicht dazu verpflichtet, jeder Kritik ein Lob vorne anzustellen.
    Gern Vorschläge:

    ein kind das oft geschlagen wird
    das einsam durch die strassen irrt / das leben irrt (je nachdem wie gross du die Aussage willst)
    erbaut/ersinnt/ erdenkt sich seine eigne welt
    in der es liebe und verstehn erhält
    ein/das kind ist frei in seinem denken
    es wird sogar den peinigern
    noch seine liebe schenken

    Wer spricht von sich überwerfen? So was liegt mir fern! LG gugol

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.333
    Liebe Margot,
    ein Kind ist leider nicht frei in seinem Denken, dazu hat es noch nicht genug Erfahrungen gesammelt, dazu fehlt ihm die Einsicht in die Wirrnisse des Lebens.
    Also würde ich das Gedicht so beenden.:

    Ein Kind ist noch nicht frei in seinem Denken,
    es wird sogar den Peinigern
    verzweifelt seine Liebe schenken.

    Sehr nachdenklich gelesen!

    LG, Cara

  10. #10
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    2.419
    Guten Morgen, Heinz Geigelath,

    deinen Beitrag #9 habe ich gelöscht, weil es eine reine Gefallensbekundung war, also ohne einen Hinweis, was dir am Text von Margot gefallen hat. Deine zusätzlichen Ausführungen habe ich als einen (ungerechtfertigten) Seitenhieb gegen Gugol interpretiert, die sich regelkonform und sachlich mit Margots Text auseinandergesetzt hat. Bitte schaue dir noch einmal die Grundregeln bezüglich Spam an. Sehr hilfreich finde ich hier auch die zusätzliche Erläuterung von Nachteule vom 31.7.12 "Was ist Spam" in der Rubrik "Grundlegendes"

    Viele Grüße
    Richmodis

  11. #11
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    düren NRW
    Beiträge
    628
    liebe gugol

    ein lob auszusprechen dazu ist keiner verpflichtet,aber es ist vieleicht ein ansporn für einen dichter
    sein bestes zu geben und es kommt auch als gutes gefühl zu uns zurück
    ich danke dir für deinen kommentar

    liebe grüsse margot

    liebe cara

    ich habe deinen vorschlag übernommen.gefällt mir gut.
    danke das du dich mit meinem gedicht beschäftigt hast.

    liebe grüsse margot
    Geändert von Margot (02.06.2019 um 16:46 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Bedingungslos
    Von wenigviel im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.12.2016, 14:56
  2. Bedingungslos
    Von MediuM im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 22:52
  3. Bedingungslos
    Von Lostüü im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 17:09
  4. Liebe ist bedingungslos!
    Von Capesha im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.08.2006, 14:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden