Nun sitz ich da und es ist still.
Gedanken fliehen in die Nacht.
Bist Du die Frau die Liebe will,
die dann mit mir auch fröhlich lacht?

Wenn Du es bist, dann frag ich Dich.
Willst Du mich fragen und verstehn?
Wenn Du es wagst, ergibt es sich,
dass wir uns gegenüber stehn.

Ein Randevou ganz ohne muss,
wird nicht sein, was Schlimmes zeigt.
Nur Anfang oder auch ein Schluss,
mit Nähe, die nicht abgeneigt.

Vielleicht nur kurze Zweisamkeit.
Geschenkt von Dir und auch von mir
Ein kleiner Teil von unsrer Zeit
und dies Gedicht schrieb ich dafür.