1. #1
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1.657

    Dass das das darf

    Das Das und das Dass, das ist nicht dasselbe.
    Dass das Dass das Das so verdrängt,
    dass das Das das Dass zu hassen anfängt -
    wen wundert dass? -ups-

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    2.100
    Dass ist klasse (oops)
    Originell, flott, makellos Einfach nur: fein gemacht, von Titel bis Ende.

    LG
    Rich

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1.657
    Gugol:
    Danke. Es ist eine kleine Offensive gegen den liederlichen Umgang vieler Dotcomler mit dem verflixten zweiten S beim Das.


    Richmodis:
    Zitat Gugol "...liederlichen Umgang vieler Dotcomler mit dem verflixten zweiten S...."


    Der Schuh passt mir auch


    (Titel könnte man auch so:
    Dass das Das das darf.
    Aber wir wolln mal nicht übertreiben.
    Geändert von Claudi. (15.06.2019 um 19:02 Uhr) Grund: Privates entfernt

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Retschow
    Beiträge
    735
    Hey Gugol,

    unbekannt, für mich persönlich witzig, weil ich ja meine Sorgen mit dem "dass" hatte. UND ! Ich habs begriffen.

    Gehört in den Spaß-Duden

    1A

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.847
    Dass ich das noch erleben durfte! Wem verdanke ich das, dass das "das" und das "dass" seine Diskussionsgrundlage, sozusagen das i-Tüpfelchen des Intelligenznachweises seinen Weg in das Forum, dass sich Gedichteforum nennt, gefunden hat. Dass einer oder eine, das weiß man ja nie genau, das Grau des Alltags aufhellt und keiner merkt, dass das Geschwätz über das oder dass, das Allerletzte ist, das sich Poesie nennt - dass die oder der das Machwerk einstellt: Dass die, der oder es alsbald das Unterirdischste der letzten vier Wochen bald löscht, wäre das wenigste, was das Herz begehrt. Ansonsten: Dass die, der oder es das Beelzebübchen hole, auf dass das sinnfreien Treiben das verdiente Ende findet. Dass ich das schreibe, ist das Verdienst des oder der Verfassers/Verfassers. Das war nicht nötig.
    Festival

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.279
    O nein,
    ich bin der Meinung, dass das das, das sich mit einem s schreibt, das dass, das zwei davon aufweist, dass dieses das das andere bei weitem an Häufigkeit überwiegt.
    LG, Cara

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.847
    Liebe Cara,
    dass das, was Du da schreibst, das Gelbe vom Ei ist, das wage ich zu bezweifeln, Ich benutze das dass, wenn sich das Fass auf dass, das das auf das Glas reimt. Dass ein bisschen Ordnung das Leben leichter macht, das sollte uns doch klar sein. Das ist keine Besserwisserei, das ist so klug durchdacht, dass es auch bei suboptimaler Veranlagung das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinreißt. Dass ich gerne glauben würde, dass das Stümpern, das leider immer mehr um sich greift, einem Schwanengesang ähnelt, wirst Du mir glauben. Viel lieber wäre mir wenn das Spiel mit Wörtern a bisserl mit Humor gewürzt würde. Dass mir das mehr Spaß bereiten würde, das kannst Du mir glauben. Ich erinnere mich eines Scherzes: Meine Schwester hat ein Kind gekriegt. Der die das gemacht hat, ist zu seiner Mutter abgehauen. Dass die der Teufel hole!
    Dass das Weltkind in der Mitten Dir liebe Grüße sendet, das sei unbestritten.
    Das Festival, das das Vergnügen hat, dass das auferlegte Trennungsjahr bald vorüber ist.
    Geändert von Festival (03.06.2019 um 23:38 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.279
    Lieber Heinz,
    das ist ja schon ein "dassologisches Wortkunstwerk"!
    Dass ich das mit Vergnügen las, das kannst du mir glauben!
    Bis bald!

    LG, Cara

  9. #9
    Registriert seit
    Jan 2019
    Ort
    Erde
    Beiträge
    291
    Hallo Gugol,

    das Dass-Das-Problem habe ich gerade auf meinem Streifzug entdeckt.
    *lach* Klasse!

    Was den Titel betrifft, finde ich deinen Hinweis keinesfalls übertrieben.
    Es müßte eigentlich sogar so heißen:

    Dass das dass das darf.

    Denn in dem Fall verdrängt ja das dass das das.
    Quasi als Gegenbewegung zu der Zeit, als mehr das das geschrieben wurde, anstatt das dass.

    Lg,
    Miserabella

  10. #10
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Retschow
    Beiträge
    735
    Hey,

    Ich finde es sowieso witzig, dass wir "dass" und "das" haben, obwohl das in der gesprochenen Sprache komplett wurscht ist. Das ganze Dilemma ist also rein .. schreiberischer Natur.


  11. #11
    Registriert seit
    Jan 2019
    Ort
    Erde
    Beiträge
    291
    Jeps, schreiberlicher Natur und herrlich verrückt.

    Ich überlege gerade nochmal neu:

    Wenn die Frage ist, ob der Hass des dasens (Schreibt man den Genetiv von das eigentlich mit 2 s?) gedurft werden darf, heißt es doch :

    "Dass das das das darf" und nicht "Dass das dass..."
    Das bekommt eine ganz andere Bedeutung.

    Blödelgestimmte Grüße,
    Miserabella

  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.306
    Ist so ähnlich wie mit dem Es. Vielerlei Verdachtsmomente die nicht genügend etwas zu erhärten, das dass zu dem macht was das dass so macht. Und dass das das in Ähnlichkeit da benötigt wo Verdachtsmomente nicht reichen das zu klären.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  13. #13
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1.657
    Was ja total witzig ist: Ihr grabt diese alte Kamelle am selben Tag aus, an dem ich dachte, ob ich doch mal eine Erklärung einstellen sollte, wie es mit diesen beiden Wörtchen funktioniert, denn anders als MiauKuh erstaunt mich weniger, dass die beiden gleich klingen, sondern wie an Sprache interessierte Menschen drauf kommen, sie zu verwechseln, nur weil sie gleich klingen, denn DIE und DASS würde kein Mensch verwechseln, obwohl DIE und DAS dasselbe sind, nämlich Artikel oder Pronomen, während DASS ein Bindewort ist wie OB, WEIL usw. (damit habe ich die Erklärung im Miniformat ja gleich untergeschmuggelt ) Mir kommts oft vor, als würde einfach gewürfelt.
    "des Dasens" , who knows... Jedenfalls ginge es bei den Nomen in meinem Verslein - und nur bei diesen! - auch umgekehrt und grade dünkt mich auch, das Das verdränge eher das Dass. Habe eure Diskussion mit Schmunzeln verfolgt und bedanke mich herzlich! LG gugol

  14. #14
    Registriert seit
    Jan 2019
    Ort
    Erde
    Beiträge
    291
    Zitat Zitat von Gugol Beitrag anzeigen
    Was ja total witzig ist: Ihr grabt diese alte Kamelle am selben Tag aus, an dem ich dachte, ob ich doch mal eine Erklärung einstellen sollte,...

    Ist ja echt witzig.
    Ja, manchmal spielt der Zufall einem die Bälle zu.

    Mir kommts oft vor, als würde einfach gewürfelt....
    Mag sein, dass die Fehlerquote auch durch die Textverarbeitungssysteme mit bestimmt wird, denn das Rechtschreibprogramm, so las ich, kann "dass" und "das" auch nicht immer korrekt zuordnen. Ob zugunsten von "das" oder "dass"? Wer weiß.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Darf ich.......
    Von Dochtel im Forum Erotik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.04.2010, 17:00
  2. Man darf
    Von Hans Plonka im Forum Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 19:26
  3. Wer darf was?
    Von Cyparis im Forum Von User für User
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 10:26
  4. Darf ich mal
    Von bieberkind im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.09.2007, 13:47
  5. Dankbar dafür, dass ich leben darf
    Von bernd im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 08:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden