1. #1
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    338

    Pass ja uff...

    Wenn du erstickst
    meine Gier
    nach neuen Dingen
    ist sie gekillt
    die Nähe
    zu dir hin…

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.077
    Liebe facelle,

    als Gier wird meist bezeichnet, wenn jemand durch Überbedeckung seines Bedarfs die Unterbedarfsdeckung anderer verursacht. Der Gier ist eine Sucht, von der sich nur selten einer abbringen lässt. Eher werden dafür Freundschaften beendet oder Feindschaften begonnen.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2019
    Beiträge
    63
    Hey, also, ich mag es gerne. Und eigentlich hat die von dir beschriebene Gier sogar einen Eigennamen, hab ich das Gefühl, nämlich: Neugier. Auf alle anderen Arten der Gier trifft der Kommentar des Vorredners sicher zu. Sicher nicht auf diese. Die nimmt zwar, was sie kriegen kann. Aber niemandem etwas weg. Und ich glaube, Freundschaft wäre ohne sie sogar relativ wertlos. Weil Neugier auch diesem Versprechen, wie jedem anderen, den eigentlichen Sinn erst gibt.
    Deshalb finde ich dein kleines Gedicht, in dem Sinne, in dem ich es verstanden habe, echt schnieke. Nur der Kommentar lässt mich ein bisschen an der Richtigkeit meiner Auffassung zweifeln, weil naja, Wissen.., Löscht keinen Durst und löst in seiner Begrenztheit eben auch die Art von Begierde aus, bei der es um mehr haben geht. Der Neugier geht's glaube ich um viel weniger. Ihr geht's entweder gut oder schlecht.
    Das Gedicht löst also schon Ambivalenzen aus, weshalb ich es auch echt mag. Die ersten zwei Zeilen verdeutlichen das ganz gut: Man könnte sie so lesen, einerseits, als sei es eine Mahnung, als ob JEMAND in böser Absicht ETWAS ersticken könnte. Als ob er's. wollte Oder aber es ist eine Warnung, vor'm Ersticken. Welches die Neugier mitnehmen zu droht, wohin auch immer. War's so gewollt: Chapeau.
    Ich würde vielleicht zwei kleine Dinge ändern, was dir, natürlich, bei Bedarf völlig egal sein kann (ich sag's einfach mal trotzdem): Ich fände "Wehe" als Titel irgendwie passender. Und das "hin" in der letzten Zeile, das würde ich vielleicht alleine eben diese bilden lassen. Nur eine Idee, nichts weiter.

    Peace

    Basti

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Oben auf dem Pass
    Von Gedanquill im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 21:55
  2. Pass auf dich und mich gut auf
    Von wirbel im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 20:35
  3. Ein Lied Pass auf
    Von Girl07 im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 13:48
  4. Pass darauf auf
    Von BlueWaterTears im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2004, 10:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden