Vogelsang

In wohltuendem Sonnenglast
Am Morgen, in der Frühe,
Wenn Vogelsang das Herze fasst
Ganz frei und ohne Mühe

Steht auf der Tag nach Regennacht
Und holt sich helles Licht,
Sind unsere Sänger aufgewacht
Mit Zwitschern, leicht und schlicht.

Nie ist der Tag dem Leben näher,
Nie schöner, als zur Morgenstunde,
Wenn laut sich meldet schon der Häher
Und um den Kuckuck dreht die Runde.

So ist dem frühen Waldbegeher
Der Lärm und alle Hektik fern,
Wenn er von oben als ein Seher
Den Blick zur Stadt hat gar so gern.

Gleich holen ihn die frühen Sänger
Zurück in Flur und Waldesduft
Und frei und deshalb umso länger
Genießt er Sang und gute Luft.


©Hans Hartmut Karg
2019

*