1. #1
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    206

    Deutschland im Jahr 2030 (Lebensewartungsgedicht)

    Lebenserwartung in Deutschland im Jahr 2030


    ​Zu dumm, man hatte ganz vergessen,
    der Mensch im Alter will auch noch was essen!
    So wurde es hart, in good old Deutschland,
    weil niemand mehr was zu Fressen fand.


    In Afrika sammelte man Spendengeld,
    für die kinderlosen Alten aus der Deutschland-Welt.
    Doch es waren zu viele und man sah, wie sie sterben,
    weil hungernde Alte nun mal älter nicht werden!
    Geändert von Zärtlichkeit (06.06.2019 um 20:54 Uhr)
    Optimismus ist Pflicht (Sir Karl Raimund Popper)

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    921
    Hallo Zärtlichkeit,

    du hast da dein Thema mit der Kinderarmut der Deutschen und das ist ja auch okay - die meisten von uns haben so einen Tick und es treibt sie ein bestimmtes Thema mehr um als andere. Stilistisch versuchst du dich nun meist in Provokation, die aber zunehmend verpufft und in Langeweile umschlägt, weil du nach meiner Beobachtung a) inflationär jeden beliebigen Gedanken, den du zu diesem Thema hast, scheinbar zwanghaft in ein paar Verse pressen musst. Und b) weil du dir deshalb kaum ausreichend Zeit nimmst, die Provokation ausreichend auszuarbeiten und gleichzeitig auch an den Versen zu arbeiten. Reime, Versmaß, Wortstellung - alles scheint bei Dr. Karg abgekupfert zu sein. Man merkt dem Text einfach an, behaupte ich jetzt mal, wie schnell du einen Gedanken unter die Meute bringen wolltest und wie wenig Mühe du dir deshalb für die Sprache gegeben hast. Irgendwie schade.

    Gruß VC
    Das System sagt, ich will das, aber ich will das nicht.
    Peter Arbeitsloser

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    206
    Hallo Verbalcarpaccio,

    ich glaube nicht, dass "die meisten von uns einen Tick haben, der sie treibt". Ich glaube, die meisten von uns denken gar nicht selbständig und deswegen - da hast du Recht - provoziere ich gerne. Wenn mal ein Politiker gesagt hat (war es Seehofer?), dass "die Mutter aller Probleme die Zuwanderung ist", dann halte ich dagegen, dass es da in der Kausalkette noch etwas davor gab. ich sage: "Die Mutter aller Probleme ist die Emanzipation der Frau", denn seit der Emanzipation der Frauen importieren wir immer mehr jungen Menschen in unsere Gesellshaft, die von den NICHT emanzipierten Frauen geboren wurden. Die NICHT emanzipierten Frauen dienen also in gewisser Weise den emanzipierten Frauen mit Kinderkriegen, so dass in Deutschalnd dann (wenn alles gut geht *bibber) auch alle Kinderlosen im Alter gut versorgt sein können. Der Unterdrückung der Frauen (in anderen teilen der welt) sei dank. Eine Bewegung (Emanzipationsbewegung) taugt nur dann etwas, wenn sie nicht auf ihre Antibewegung (Unterdrückung der Frauen) angewiesen bleibt. Oder?

    Ich habe es noch etwas umgestellt. Danke für deine Kritik!
    Optimismus ist Pflicht (Sir Karl Raimund Popper)

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    206
    Moin Gugol,

    dein Statement habe ich gelesen und es erscheint mir Verärgerung darin zu stecken. Ich danke dir trotzdem für deine Kritik. Etwas Überraschendes hat mein Gedicht, glaube ich, schon. Zum Beispiel dass Afrika für uns spenden wird, finde ich witzig. Brot für Deutschland. Und es ist realistisch, dass das passieren wird. Das macht den Witz aus. Deutschland ist weltweit die am zweitmeisten überalterte Bevölkerung. Ich deute deine Reaktion als Hinweis darauf, dass ich hier ein echtes Tabu angesprochen haben könnte. Tut mir leid, wenn dem einen oder anderen hier die wahrheit weh tut. Aber das soll sie. Dafür ist sie da. Man kann natürlich versuchen, die wahrheit als den Wahn des Mittteilenden hinzustellen. Wir werden sehen...

    Und: "Alte", weil sie sich aufgrund des Alters nicht mehr selbst versorgen können, nicht mehr arbeiten können. Und weil es zu wenig junge Menschen gibt (sofern die Zuwanderer wieder weg gehen, spätestens wenn es wirtschaftlich schlechter läuft), kommt unter den ganzen kinderlosen Alten Hunger auf. Und so werden die Alten halt nicht mehr älter... der Bezug auf die (dann sinkende) Lebenserwartung.
    Optimismus ist Pflicht (Sir Karl Raimund Popper)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Altes Jahr, neues Jahr
    Von Blobstar im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.01.2019, 22:51
  2. Nachrichten von 2030 aus dem "Deutschen Leutemagazin"
    Von minirilke im Forum Humor, Satire
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.03.2013, 08:00
  3. Deutschland, Deutschland, Hort des Balles!
    Von kaspar praetorius im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 18:52
  4. Deutschland, Deutschland, Vaterland
    Von marcel17 im Forum Gesellschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.06.2007, 15:38
  5. Deutschland
    Von MrBlub im Forum Diverse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.03.2004, 21:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden