1. #1
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    da
    Beiträge
    384

    Nachhaltigkeit

    Ein einziges Mal
    hatte ich falsche
    Hoffnung geschührt
    Danach hatte ich
    Permanent Angst
    Vergib

  2. #2
    Registriert seit
    May 2019
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    68
    Wirklich ansprechend, deine satzzeichenlosen Lyriksplitter, da traut man sich kaum, dir mögliche Verbesserungsvorschläge, wie die stärkere Abtrennung der drei Teile durch Leerzeilen, Einrückungen, einzelnes Großschreiben der Teilbeginne, oder doch das Wagnis einer Punktierung (auch wenn das der Offenheit einen Abriss täte), vorzuschlagen. Höhö.

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.866
    Hallo lautmaler

    es bleibt offen bei wem (LY-I oder LY-D) die falsch geschürte Hoffnung etwas bewirkte-die Angst kann so oder so auf der Seite des LY-I verhaftet sein - ebenso die Bitte um Vergebung. Die Überschrift "Nachhaltigkeit" lässt vermuten, dass dieses Spiel, egal nach welchen Regeln, kein Ende finden wird.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    da
    Beiträge
    384
    Hallo ARCHE,
    sorry für meinen verspäteten Danke für deinen Kommentar, war unterwegs. Bitte mach Verbesserungsvorschläge, ich freue mich darüber! Manchmal sieht man den SinnWald vor lauter BuchstabenBäumen nicht. Danke im Voraus!
    Beste Grüße
    lautmaler



    Hallo A.D.,
    vielen Dank für deinen Kommentar, der in die Tiefe "bohrt", was mich freut. Einige Jahrzehnte ist es her und bewegt mich noch immer. AusWirkung hatte es für LyI und LyD, und wirkt wohl immer noch. Allerdings war es kein Spiel, nur
    eine viel zu lang hinausgezögerte, aber richtige Entscheidung, die enttäuschte. Wenn jemand mit seiner Liebe förmlich tötet, ist das schon bedenklich, die Angst bleibt.
    Beste Grüße
    lautmaler
    Geändert von lautmaler (03.07.2019 um 16:13 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    May 2019
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    68
    Nun, ich glaube, dass das einzelne Großschreiben der Unterteilung, die in deinem Gedicht schon hindurchschimmert, die ich aber, falls ich sie falsch bestimmt habe, nicht nennen will , durchaus am Besten durch das Großschreiben der Teilanfänge, und sonstiges Kleinschreiben erreicht würde, da Leerzeichen und Einrückungen die optische Form des Ganzen wohl zu sehr zerstückelte; und, dass man durchaus für ein "!" oder noch besser ein "..." nach dem "Vergib" plädieren könnte, doch es gilt, was immer gilt: dies alles liegt in deiner Hand. Beste Grüße
    Sei die Veränderung, die du für die Welt willst!
    In meiner neuen Gruppe "DIE PROSAREN" ist jeder, der Interesse an einer Prosa-Pur-Gruppe hat willkommen!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Zur Nachhaltigkeit mütterlicher Warnungen
    Von Festival im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 10:06
  2. Nachhaltigkeit
    Von Seth im Forum Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.09.2002, 13:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden