Leidproblem der Welt

Wir dürfen nicht länger zusehen,
Wie unsere Welt abdriftet,
Nur noch Gefährdungen stiftet,
Weil wir zur Vernutzung gehen.

Leidverhalten trifft dann alle,
Weil wir Augen verschließen
Sie nur öffnen zum Genießen,
Leugnen die Zerstörungsfalle.

Leicht ist's, sich um nichts zu kümmern,
Hinein in den Tag zu leben,
Sich gerne die Kante geben,
Wodurch wir die Zukunft verschlimmern.

Ist es für uns denn so leicht,
Mit Nichtstun die Zeit zu veschwenden,
Unser Lösungsheil zu beenden,
Weil die Hoffnung nicht mehr hinreicht?


©Hans Hartmut Karg
2019

*