1. #1
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.074

    Holunderblütengelee

    Senryu

    Holunderblütengelee



    Ich verkoche die
    Holunderblütendüfte
    zu Frühstücksbelag
    ...
    ..
    .




    Senryu

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2004
    Ort
    Am Taunusrand
    Beiträge
    1.193
    Lieber Horst,

    ich mag den leichten und zarten Duft der Holunderblüte sehr, und so bin ich einigermaßen geschockt zu lesen, dass er zu "Frühstücksbelag" "verkocht" wird.

    Unerfreulich die Vorstellung einer heißen dampfgeschwängerten Küche, in der der leichte, flüchtige Duft in Hitze und brodelndem Wasser gekocht, in Gläser gefüllt und verschraubt wird. Wer macht denn so was???

    Also jedesmal wenn ich das oben lese wird mir ganz anders. Nun muss ich mir wohl Gedanken machen, wie ich den gepeinigten und eingesperrten Duft von Holunder zumindest haiku/senryumäßig rette

    Liebe Grüße
    rosenrot
    Nichts ist mir zu klein und ich lieb es trotzdem
    und mal es auf Goldgrund und groß,
    und halte es hoch, und ich weiß nicht wem
    löst es die Seele los...
    (Rainer Maria Rilke)

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.852
    Hallo hortsgrosse2

    dein Gedicht erinnert mich an ein frühere (naja, so lange ist das noch gar nicht her) Beziehung mit einer Holunderfetischistin.
    Und wie das am Anfang einer neuen Liebe so ist...man möchte sich von der besten Seite zeigen, keine Fehler machen..also ließ ich das alles (ich weiß, elender Heuchler) über mich ergehen. In den Getränken, im Salat...überall war das Zeug drin. Nebenbei war (bzw ist sie vermutlich immer noch) eine Kräuterhexe. Im Garten, auf der Terrasse, auf dem Balkon...überall dieses Grünzeug. Selbst ein Hase hätte da irgendwann von einem saftigen Rumpsteak geträumt. Eigentlich schon schlimm genug, aber als sie mich in ihren Freundeskreis einführte...da wurde es immer schlimmer. Alle sind sie Sammler...rupfen in den Wäldern irgendwelches Grünzeug und graben Wurzeln aus...um es dir dann als Mahlzeit zu servieren. So oft musste ich meinen Würgereiz überwinden und mich darauf konzentrieren nicht auf den Teller zu kotzen. An all das erinnert mich dein Gedicht- und ich weiß nicht...ob ich dir dafür jetzt danken soll.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.074
    @rosenrot

    Moin,

    geschockt?????


    2 Liter Orangensaft, 50 Holunder-Blüten

    In einen großen Topf tun, dazu die 2 Liter Orangensaft, 12-18 Stunden ziehen lassen.

    (Um das Wohngebiet, grins)

    Dann, durchs Sieb abtropfen mit 1kg// 1:2 Gelierzucker.

    Besser ist die Menge zu halbieren also auf 1 Liter Holunderblütensaft 1 Päckchen a 500 Gramm Gelierzucker verrühren.
    Natürlich kurz aufkochen lassen, 5-10 Min leicht köcheln, sonst steigen die Kochblasen aus dem Topf.
    Goldgelbe Konsistenz die jeden Gaumen verführt.

    Tschüss.

    PS: ähnlich geht das im Herbst auch mit den Beeren. Die dampfgeschwängerte Küche ist ein Muss. Grins




    Nachtrag:

    @AD


    Grüße,

    sorry habe deinen Beitrag erst beim zweiten öffnen meines Fadens erkannt.
    Sorry.

    Tja AD, so ist das Leben. Die Einen kennen nur Technik, Autos, PC, Fernseher usw. Und die anderen wieder Flora und Fauna. Ich bin ein Allesfresser, alles was interessant klingt wird aufgenommen, verarbeitet.

    Das mit der Natur, ist nur so 25-30% meiner Bewunderung, der Rest steckt in allen möglichen Dingen. Technik, ja, und und Grenzfälle, Ungeklärtes.

    Nimm, deine Erfahrung mit den Pflanzen auf.

    Du bist zwar überfahren worden mit diesem Bio-Gebiet. (Ich hätte vielleicht auch auf Durchgang geschalten), aber im Nachhinein, ist manches Nachvollziehbarer als du denkst.

    Aber die Gruppe, in der du reingeraten bist, waren auf dem Gebiet alle schon „Profis“ und du das „Kind“. Wäre mir wahrscheinlich auch so gegangen. Wobei, manche tun auch so, als ob sie davon was verstünden.

    Return.
    Tabletten zb. Deren Wirkstoffe findest du auch in der Natur. (z.b. Bluthochdruck senkende Mittel)

    OK, danke für Kommen.

    Tschüss.
    Geändert von horstgrosse2 (13.06.2019 um 11:05 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden