Manch einer ersehnt Vergebung
Der Andre die Rache
Sind doch all nur des Lebens sündig Knappe

Suchend, verzagend, jedoch stets noch mehr ertragend
Steif und mit geengtem Blick
Marschierend durch der Welt Geschick

Konsum mag kein Fehler sein
Hält er doch auf des Menschleins Pein
Das Opium ein Messias ist
War indes stets ungewiss

Nichtig diese Ideale
Kein Mensch mehr sie zu erfüllen wage
Nichtig diese Perfektion
Es ward schon immer Destruktion

Destruktion wird immer sein
Doch irgendwann nicht mehr des Menschen Sein