High-Noon auf der Fantafarm.
Um vom Leben auszunüchtern,
machen sie sich erstmal warm,
und dann gar nicht schüchtern,
legt der Bogenschütze los,
schießt hoch und wundert sich.
Trifft die Sonne bloß.
Fällt um mit einem Sonnenstich,
Ein Kübel kotzt in eine Tonne,
aß die Büchse mit dem Brot,
vor'm lieben Gott flieht eine Nonne.
Er jagt ihr in den Rücken Schrot,
Samson lock mit Schnuffeltuch
in die Arena einen Ochsen,
ein Akrobat bei dem Versuch
sich mit dem Bein zu Boxen.
Ein Geheimdienst tanzt mit Wanzen
und Helikopter fliegen Eltern,
kinderschleppende Schulranzen
mit feuerschluckenden Benzinbehältern.

Wahrheit, Not, Irrsinn, Hass,
Nähe, Furcht und Liebe,
Explosion, Versehen, Fass,
Nachtigall und Tagdiebe
und auch der alte Schneider,
hat einen Riesenlolli
und maßgerechte Beinkleider
für den goldgelockten Olli.
In den Haaren eine Schleife
stand für ihn als Reife.
In der Schule half's enorm:
Auf den Wrack von Uni-Form!

Das Leben kocht daneben,
hält's im Topf nicht aus,
würde er die Hand sich geben!
Alles klatscht, nur kein Applaus!
Würd er unter'm Strich sich sich ergeben,
Würd das Wesen Mensch daraus.