1. #1
    Registriert seit
    Dec 2018
    Ort
    Im Moment genau hier.
    Beiträge
    202

    Verbotenes Mädchen/("Die andere Seite")

    Gedankenverloren
    wird sie beobachtet.
    Eine Kamera spiegelt
    den Raum. Lüstern.
    Nackte Haut bedeckt
    die Bildfläche.

    "Weitermachen, sofort!
    Du weisst, was sonst passiert!"
    Ein Wimmern, ein Schluchzen.
    Die Arbeit geht weiter.
    In Gedanken einsam
    fühlt sie sich sicher.

    Das verdreckte Zimmer
    abseits der Kamera -
    vergessen. Eingesperrt,
    Erniedrigt - vergessen.
    All die Schmerzen,
    die Höllenqualen -
    vergessen.

    Weitermachen.
    Einfach weitermachen.

    -= Lightning =-
    Geändert von Lightning (21.06.2019 um 19:18 Uhr)
    Des langen Tages Arbeitslohn
    ist die Nacht - ich schlafe schon.

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    630
    lieber lightning,

    da hast du dich an etwas herangewagt, respekt. ich habe die diskussion unter dem faden *fressefreiheit* noch nicht vollständig durch, vermute aber, dass das deine inspiration/ dein antrieb zu diesem gedicht war.

    ich kann nur für mich sprechen, aber mich hat dein gedicht nicht ganz überzeugt. du hast schon versucht, das thema subtil anzugehen, aber durch bestimmte worte (z. B. fäkalien) wird es dann doch eher zu einer beschreibung als eines emotional berührenden textes. ich versuche bei solchen themen mich qeher von der seite zu nähern, den blick auf etwas nebensächliches zu lenken und den rest quasi ungesagt zu lassen. siehe z. b. mein gedicht *die uhr*, da habe ich den fokus hauptsächlich auf die uhr gelegt und das sterben des geliebten menschen fast nur durch das atmen und bzw. nichtatmen *nebenbei* verdeutlicht, obwohl es doch das hauptthema ist. bei solchen themen ist imho weniger mehr. oder aber brutal direkt, das funktioniert auch. deines ist irgendwas dazwischen.

    ich hoffe, du bist mir nicht böse. es ist ja auch gut möglich, dass andere das ganz anders sehen.

    lg
    lilisarah
    Geändert von lilisarah (15.06.2019 um 23:59 Uhr)
    *kinder, hört auf, euch zu streiten!*
    *mama, wir streiten uns gar nicht, wir hauen uns nur.*

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2018
    Ort
    Im Moment genau hier.
    Beiträge
    202
    Hallo lilisarah!

    Ja.. im Prinzip wollte ich damit zeigen.. dass mir auch diese Seite durchaus bewusst ist..
    nicht, dass meine Kommentare in der genannten Diskussion falsch auffgefasst werden.
    Bei S3V4 "mit Fäkalien beschmutzt" muss ich dir Recht geben. Die Zeile gefällt mir auch nicht.
    Vorher stand dort "auf den Boden uriniert".. aber das macht es auch nicht besser.
    Mit S3 bin ich allgemein nicht sehr zufrieden. Trotzdem sind es Dinge, die leider so geschehen.

    Da der Rest nicht so direkt ist.. ist es - wie du schon sagst - wohl etwas zwischen andeuten und Direktheit.
    Bei den Zeilen geht es mir natürlich hauptsächlich um die Aussage dahinter.
    Zeilen aus dieser "Perspektive" schreibe ich auch nicht alle Tage,
    daher fiel es mir auch nicht ganz leicht, auf "absenden" zu klicken.
    Der Ursprungsgedanke war.. den Leser zu Beginn in die Lage des "Beobachters" zu versetzen.

    Und auch, wenn es andere ganz anders sehen würden.. bin ich ganz bei dir.
    Beim nächsten "Versuch" werde ich an deine Worte denken

    Beste Grüße,
    Lightning
    Geändert von Lightning (16.06.2019 um 04:14 Uhr)
    Des langen Tages Arbeitslohn
    ist die Nacht - ich schlafe schon.

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.851
    Hallo Lightning

    mach dir nichts draus. Wenn wir Kerle versuchen das Seelenleben einer Frau zu beschreiben, dann geht das fast immer in die Hose...denn da prallen unterschiedliche Welten aufeinander. Beide haben wir zwei Arme und zwei Beine, das wars dann aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten.

    Was sich mir nicht erschließt: warum "Verbotenes" Mädchen? Wo siehst Du hier das Verbot?

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2018
    Ort
    Im Moment genau hier.
    Beiträge
    202
    Hi A.D.!

    Ja.. ich fummle grad zwar an den Zeilen herum.. aber irgendwie wird es dadurch auch nicht besser.
    Jetzt gehe ich erstmal schlafen. Wenns "anders" werden soll.. müsste ich S3 wohl neu schreiben.

    Naja.. "Verbotenes Mädchen", auch teilweise mit Bezug auf die vorherige Diskussion @Fressefreiheit.
    Die hier beschriebene Art der "Prostitution" bzw. hier wohl eher "Pornografie" ist nunmal verboten.
    Aber auch ohne den Bezug auf diese Diskussion.. sollte eigentlich relativ klar sein, warum dort "verbotenes" Mädchen steht.

    Es fängt ja schon damit an, dass dort "Mädchen" steht.. und nicht "Frau". Aber ich nehme an, dass ich jetzt nicht den kompletten Inhalt "erklären" muss. Oder ist es aus männlicher Sicht doch nicht direkt genug geschrieben? ^^

    LG, Lightning
    Geändert von Lightning (16.06.2019 um 05:48 Uhr)
    Des langen Tages Arbeitslohn
    ist die Nacht - ich schlafe schon.

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.851
    Hallo Lightning

    verstehe- "Mädchen" ist wortwörtlich zu verstehen...hier handelt es also um eine Minderjährige?!? Das ist aber nochmal ein ganz eigenes Thema...wenn es um Prostitution geht...da auch unabhängig von der Prostitution verboten.

    Und nein, Pornografie ist nicht verboten. Wie kommst Du darauf? Es gibt innerhalb der Pornografie Regeln (Jugendschutz, Altersbeschränkung usw..), aber verboten ist sie nicht- zumindest nicht in unserem Kulturkreis.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2018
    Ort
    Im Moment genau hier.
    Beiträge
    202
    Hallo nochmal

    Doch noch wach.. die Zeilen lassen mich nicht schlafen.

    Naja.. also in dem Fall hier.. wird dem "Mädchen" mit einer Vergewaltigung gedroht, wenn sie ihrer "Arbeit" vor der Kamera nicht weiter nachgeht. Die Vergewaltigung ist dann höchstwahrscheinlich auch schon mal vorgekommen. Zudem wird sie "eingesperrt".. "mit Fäkalien beschmiert".. und musste wohl auch andere "Erniedrigungen" und "Höllenqualen" erleiden, die sich der Leser selbst ausmalen "darf".

    Das "Mädchen" flüchtet sich bereits in die Leere, um den Qualen zu entkommen (In Gedanken einsam fühlt sie sich sicher).. und der einzige Gedanke, der bleibt, ist "weitermachen/überleben". Um dies als "letzten" Gedanken zu haben.. muss es schon sehr weit kommen. Schlimmer wäre nur noch.. jede Hoffnung zu verlieren, und somit nicht mehr leben zu wollen.

    Also eigentlich sollten genügend "Hinweise" vorhanden sein, um die Frage, warum dort "verboten" steht, gar nicht aufkommen zu lassen

    LG, Lightning
    Des langen Tages Arbeitslohn
    ist die Nacht - ich schlafe schon.

  8. #8
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.851
    Meine Frage hatte ich doch nach deiner ersten Antwort begründet-Sex mit Minderjährigen ist grundsätzlich verboten...hat mit der Prostitution erst mal nichts zu tun. Das Verbot bezieht sich so oder so nicht auf das Mädchen, und schon gar nicht auf ein bestimmtes...weshalb "Verbotenes Mädchen" eine falsche Überschrift ist...gemessen an dem...wie Du dich...bzw deinen Text erklärst. Und jetzt ab ins Bett. Vielleicht siehst Du...wenn du ausgeschlafen bist...deinen Text mit anderen Augen.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  9. #9
    Registriert seit
    Dec 2018
    Ort
    Im Moment genau hier.
    Beiträge
    202
    Überschlafen wurde der Text ja bereits. Mich "stört" einfach S3. S1 und S2 dürfen ruhig beobachtend distanziert sein.. da ich den Leser dort eher in die Position des Beobachters versetzen wollte.. aber ab S3 geht es um das, was das Mädchen selbst in dem Moment ausblendet. Daher hat Sarah schon Recht. Spätestens ab S3 fehlt auch mir das Gefühl in den Zeilen. Ich befürchte nur, dass ich das nicht ändern kann, ohne sehr viel umzuschreiben. Sprich.. es würde eigentlich ein anderes Gedicht werden.. daher bleibt es vielleicht einfach so stehen.

    Naja.. und was das "verboten" betrifft, gehe ich beim Schreiben auch immer von etwas Vorstellungskraft aus. Wenn ich alles im Forum "kritisieren" würde, das nicht 100% logisch ist, und etwas abstraktes Denken verlangt.. dann hätte ich sehr viel zu tun. Natürlich kann ein "Mädchen" an sich nicht verboten sein.. und natürlich geht es eher um das Verbotene, das mit dem Mädchen geschieht. Und auch für den "Beobachter".. wäre ein minderjähriges Mädchen verboten.

    Na denn.. ich folge mal deinem "Befehl".. evtl. passt der Text ja in 8 Std wieder ^^
    Gute Nacht!
    Geändert von Lightning (16.06.2019 um 09:26 Uhr)
    Des langen Tages Arbeitslohn
    ist die Nacht - ich schlafe schon.

  10. #10
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.851
    Na dann schlaf mal gut (und drüber)

    Gute Nacht!
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.2014, 09:19
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 16:30
  3. Das etwas andere "Willst-du-mit-mir-gehen"
    Von Julix im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 18:47
  4. Suche Gedichte mit den Themen "Stadt", "Dorf" & "Gruppen"
    Von Watchuseek im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 15:20
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.11.2001, 21:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden