1. #1
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    2.028

    Das Nuthenbrücklein

    Inmitten der Auen ein eiserner Steg,
    umwuchert von Kräutern, es führt auch kein Weg
    entlang dieses Bachlaufs dem Übergang zu.
    Doch schaut man genau hin, erkennt man: Nanu,
    ein Junge! Was treibt er frühmorgens allein
    am Wasser? Es könnte der Nachbarsbub sein.

    Klein Werner, so heisst er, verträumt hier den Tag,
    denn ungestört angeln ist das, was er mag.
    Er liebt dieses Bächlein, die Wiesen, den Hain.
    Hier fühlt er sich sicher und kennt jeden Stein.
    Und gibt es zu Hause mal heftigen Streit,
    dann flüchtet er her, denn es ist ja nicht weit.

    Nach Jahren der Fremde – der Bub ist ein Mann,
    das Leben kein Schleck; ach man tut, was man kann –
    erinnert sich Werner und wenn auch nur schwach:
    Da war doch das Brücklein, es gab diesen Bach…
    Er findet die Stelle, bekommt dort ein Stück
    der Heimat und glücklichen Kindheit zurück.


    Bild: MiauKuh

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    Da könnte man gut und gerne ein Drittel wegstreichen, das nur zur Füllung des Metrums da steht.
    Wie wäre es mit einem Wechsel des Metrums von S1 zu S2?
    Grundsätzlich hast du mich als Fan der kleinen Dinge im Boot.
    KP

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    2.028
    Ich glaub nicht, dass ich mit Kürzen einer Hebung die Reime erhalten könnte. aber ja, es hat Füllsel drin, bspw. "so heisst er" und "heftigen". Wenn du eine konkrete Idee hast, bin ich nicht abgeneigt, in S2 das Metrum zu wechseln. S3 würde ich dann aber wieder gern belassen, weil kleine Dinge auch ein bisschen erzählt sein wollen, nicht? LG gugol

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2018
    Ort
    Im Moment genau hier.
    Beiträge
    254
    Ich finde die Zeilen jedenfalls sehr schön

    Hab mich auch öfter mal zum "Kürzen" verleiten lassen.. daher schreibe ich schon gar keine so langen Zeilen mehr,
    aber wenn man hier gleich ein Drittel streichen würde.. hätte das Gedicht sicher einen anderen Charakter,
    und wohl auch einen anderen "Takt". Das wäre schade, da mir der "Charakter" hier sehr gut gefällt.

    LG, Lightning
    Des langen Tages Arbeitslohn
    ist die Nacht - ich schlafe schon.

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    2.028
    Hey Lightning, ja, ich habe auch andere Rückmeldungen dieser Art bekommen. Ein Grund, es zu lassen, wie es ist und mit den zwei, drei Füllseln Frieden zu schliessen. Danke und LG, gugol

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden