1. #1
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    8.675

    Imaginery friend!

    Ich bin ja
    dein Freibrief
    für alles,
    ohne dass nix
    kostet. Aber
    dafür kannste
    mich auch
    gerne mal
    in den Armleuchter.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    in meinen Träumen
    Beiträge
    324
    Hallo Terrorist,

    Hm .. ich weiss leider nicht wirklich etwas mit dem Gedicht anzufangen und bitte einfach um Aufklärung.

    Zunächst bin ich freudig in der Erwartung eines englischen Gedicht zu deinem Text gelangt, um dann festzustellen, es ist deutsche Sprache wie man sie eher im Trashfernsehen findet.
    Gut ich hab überlegt vielleicht möchtest du damit ausdrücken das man unterschiedliche Sprachen spricht.
    Nicht auf einer Wellenlänge ist oder der soziale Unterschied das Lyrische Ich zu einem Imaginären Freund zwingt. Aber da würde ich schon sehr viel hineininterpretieren.

    Freibrief für alles
    Klingt so als ob der imaginäre Freund (lyrisches Ich mit anderer Persönlichkeit?) alles befehlen würde und das Lyrische Ich selbst die Verantwortung für seine Handlungen ablehnt.
    Kostet nix auch kein Danke und keine Entschuldigung waren mein erster Gedanke
    Könnte auch Enttäuschung sein. Das lyrische Ich war ursprünglich vielleicht ein Freund der enttäuscht würde. Es rechnet jetzt mit dem für ihn nur noch imaginären Freund ab?
    Naja und beim Letzten Vers ...
    Da hatte ich gehofft, das es sich um einen Tippfehler handelt, aber nachdem ich deine Betragszahl gesehen habe, geh ich nicht mehr davon aus und verfolge durch die Beleidung Armleuchter die Theorie der Abrrechnung und glaube das ich dein Gedicht nicht wirklich verstanden habe.

    Es wäre toll wenn du etwas zur wahren Intension schreiben würdest.
    Liebe Grüsse Mone
    Wer glücklich sein will, muss wissen was Traurigkeit bedeutet!

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    8.675
    Denkprozesse die sich hierhin und dahin vortasten. Geht um Ausredetaktiken die man mit einem imaginery friend so hätte dass man sich in Identitätsspielchen verlieren könnte. Wenn das zunehmend interessanter wird. Aus welchen Gründen auch immer

    Vielen Dank + MFG!
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    in meinen Träumen
    Beiträge
    324
    Hallo Terrorist
    danke für die Aufklärung.
    Ausredetaktiken 😅 dann muss ich mir wohl auch noch eine für meinen verunglückten Versuch ausdenken.
    Oder krieg ich trotzdem auch einen Freibrief 🙈😁
    Beim nächsten mal wird besser.
    LG Mone
    Wer glücklich sein will, muss wissen was Traurigkeit bedeutet!

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    8.675
    Du kriegst vielleicht einen Steckbrief!
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    in meinen Träumen
    Beiträge
    324
    🤣ich komm drauf zurück
    Wer glücklich sein will, muss wissen was Traurigkeit bedeutet!

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    8.675
    Endlich mal wieder vertröstet.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  8. #8
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    im pott
    Beiträge
    856
    sowas ähnliches praktiziere ich auch, allerdings auf ikonografisch, austauschbar,
    für den profanen gebrauch verwendest du bitte nur einen fünfarmigen leuchter und mandelblüten

    lg vom GE-wicht
    das denken ist zwar allen menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. -curt goetz-

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    8.675
    Wie schön ich auch ein Wort weggelassen habe, dass uns allen zu primitiv erscheint. Als ob Gedanken etwas mit Sprachgebrauch zu tun hätten. Besonders wenn sie ihrem Ausdruck zuvorkommen. Und wie hier schon Ikone sein dürfen.

    Vielen Dank!
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. BEST friend
    Von babe4ever im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 20:20
  2. My Bst Friend
    Von NightFear im Forum Diverse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 23:18
  3. bad friend
    Von Silver Starlight im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2005, 21:12
  4. My sun (for a friend)
    Von Francesca im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.08.2004, 16:25
  5. For my best Friend
    Von BabyOmega im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.2001, 14:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden