1. #1
    Registriert seit
    Jun 2019
    Beiträge
    1

    Feuerlied der Jäger

    Hallo zusammen,

    im Rahmen einer kurzen Geschichte von Gut gegen Böse entstand dieses Gedicht - gewissermaßen als Vorwort.
    Mich würde interessieren, wie es auf euch Leser wirkt und welche Stimmung es entstehen lässt. Danke für euer Feedback.

    Dein oder Mein

    Wir verfolgen eure Fährte
    und wir wittern den Gestank.
    Wir sind gut darin zu töten
    unsern Lehrern dafür Dank.

    Taucht nur auf aus eurer Grube,
    wagt euch hoch zu uns ans Licht.
    Wir erwarten eure Ankunft
    steh'n bereit und zögern nicht.

    Wir sind Meister unsrer Waffen,
    euer Dasein Gnadenkuss.
    Senden Grüße euch ins Dunkel
    auf dem wogend Totenfluss.

    Alte Zeiten, alte Meister
    schufen einst dem Licht zur Wehr
    aus den Besten ihrer Welten
    unser kühnes Kriegerheer.

    Kommen aus dem Schoß der Feuer
    sind geformt von Schmerz und Blei,
    sind geschaffen, euch jagen.
    Erst im Tode ist's vorbei.

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    In den Niederungen des Niederrheins auf einem Berge
    Beiträge
    20
    Hallo Glorion,

    bei mir hat sich als Gefühl eine gewisse aber noch eher gedämpfte Spannung eingestellt. Ich sehe zwei Armeen, die sich gegenüberstehen. Da sind die Wesen des Lichts, aus deren Sicht die ersten drei Strophen formuliert wurden. Die letzten beiden stellen die Antwort der dunklen Seite dar. Ich würde jetzt einen Film erwarten, in dem sich die beiden Seiten bekriegen, action-geladen aber von eher oberflächlicher Charakterentwicklung. Der Krieg wird durch ein paar Protagonisten auf beiden Seiten vorangetrieben. Es kommt zu immer wieder kleinen Scharmützeln, vorzugsweise in engen Tunneln. Die Waffen der beiden Seiten sind eher archaisch. Es geht um Kraft, Schweiß, Blut, Männlichkeit, starke Frauen, die sich möglichst kriegerisch und damit typisch/klischeehaft männlich geben.
    Ich könnte mir auch vorstellen, dass die dunkle Seite entmenschlicht dargestellt wird, der Feind klar und eindeutig ist.

    Kurzum: Ich bin gespannt auf die Geschichte. Meine Vorurteile kennst du ja jetzt. Ob sie wohl bestätigt werden?

    Freundliche Grüße von
    Stachel

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der Jäger und der Bär
    Von MiauKuh im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2018, 17:33
  2. Der Jäger
    Von Daimi im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2017, 14:20
  3. Der Jäger
    Von erika im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 20:20
  4. Der Jäger
    Von Philophobos im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 13:19
  5. Der Jäger
    Von Sternenadler im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.01.2008, 23:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden