1. #1
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    114

    Falling for the wrong

    Sitting there, next to you,
    the room is filled,
    with noise,
    and people being untrue,
    but still I see you,
    talking and laughing,
    without realising,
    what was happening to me.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.772
    Hi labl2,

    interessant, wie viel Schmerz man in so wenigen Zeilen ausdrücken kann. Und es ist tatsächlich der kitschige, aber doch so alltägliche Herzschmerz.

    Besonders gut gelungen finde ich diese Stelle:
    the room is filled,
    with noise,
    Ich glaube zwar, dass das Komma nach "filled" wegmüsste, aber das soll hier mal nebensächlich bleiben. Diese Stelle hat mich besonders abgeholt, weil einfach der Lärm noch etwas hinausgezögert wird. "The room ist filled", okay, man denkt erst, er ist voller Menschen oder Liebe oder einer anderen Emotion, aber nein, es ist eben "noise". Das macht die Situation natürlich besonders interessant: Das LI sitzt neben einem LD und nimmt zuvorderst nur Lärm wahr. Aber ist es vielleicht kein äußerer Lärm, sondern der Lärm der Gedanken, die dem LI durch den Kopf schwirren?

    Hier würde ich ein anderes Adjektiv wählen:
    and people being untrue,
    "Untrue", also unwahr, können m.M.n. nur Aussagen sein, aber keine Personen. Wahrscheinlich meinst du, dass die Leute alle verlogen sind und nicht wahrheitsgemäß handeln/aussagen. Vielleicht könnte die Zeile dann heißen: "and people being liars/lying".

    Hier wird es dann ganz deutlich:
    but still I see you,
    talking and laughing,
    without realising,
    what was happening to me.
    Das LI ist unsterblich und scheinbar auch unglücklich in das LD verliebt, was hier sehr passiv dargestellt wird und das LI wohl keineswegs wahrnimmt. Stets geht die Initiative nur vom LI aus, es ist, als würde das LD gar nicht wirklich existieren, sondern wäre nur ein Hirngespinst des LI.

    Oder es handelt sich hier um die gute alte Diskobekanntschaft, die zwar neben einem sitzt, aber nie wahrnimmt, dass man überhaupt existiert, während man ihr schon völlig verfallen ist

    Gefällt mir im Großen und Ganzen sehr gut, es wirkt stimmig, verrät nicht zu viel und die Stelle mit dem "noise" finde ich einfach wahnsinnig gut gemacht!

    Viele Grüße und ein kräftiges Miau,
    Thrillermietze
    Zeige denen, die dich fallen sehen wollen, dass du ohne Flügel fliegen kannst.


    Auf den Spuren der Krimikatze

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    114
    Hallo Thrillermietze,

    Danke für deine nette Antwort! Freue mich, dass es dir gefällt. Das mit noise war mit voller Absicht. Ich hab mir das Ganze irgendwie wie in einem Film vorgestellt. Der Lärm um dich herum, aber das LI sieht nur seinen Schwarm.
    Mit 'untrue' war ich mir eben auch unsicher, aber dachte eben es klingt etwas schöner bzw weicher als lying/liars..
    P.s. es ist keine Diskobekanntschaft

    Lg
    Labl2

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.772
    Hi labl2,

    "weicher" klingt es schon, das muss ich dir lassen. Ich glaube nur, dass es das falsche Wort für diese Botschaft ist. Und warum der harten Realität nicht einen harten Namen geben?

    es ist keine Diskobekanntschaft
    Das beruhigt mich tatsächlich, weil ich dann meine Interpretation oben genauso stehen lassen kann

    Viele Grüße und ein kräftiges Miau,
    Thrillermietze
    Zeige denen, die dich fallen sehen wollen, dass du ohne Flügel fliegen kannst.


    Auf den Spuren der Krimikatze

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    723
    Hi labl2,

    beklemmend melancholisch beschreibt es das Gefühl, nicht zu einem Teil des Lebens des Partners Zugang zu haben und es als befremdlich zu erleben. Ich habe dabei ein Gefühl von Ausgrenzung und Distanz zum Partner. Er ist mir i-wie gerade fremd. Ich bin etwas eifersüchtig und möchte mit dem Partner die Party sofort verlassen. Ich stehe gerade neben mir. Du hast wirklich wenige Wörter verwenden müssen, um bei mir das Kino zu starten.

    Gern gelesen!

    VG
    Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.
    Henry van Dyke

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    114
    Hallo Arkadier

    Vielen lieben Dank für deine Antwort! Ich bin froh hat dir mein Gedicht gefallen.
    Ich mag Gedichte die einiges aussagen können, trotz wenigen Wörtern. Das ist eigentlich öfters mein Ziel

    Lg
    Labl2

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    da
    Beiträge
    416
    Hallo labl2,
    mir gefällt/gefallen dein Gedicht und die Bilder auch.
    ..."noise" hatte ich mir "slivered" vorgestellt/nachempfunden. Ein Gedanke-Dein Raum ist aber e ein anderer.
    Beste Grüße
    lautmaler

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    114
    Hallo Lautmaler

    Danke für deine Antwort. Schön, dass es dir auch gefällt

    Gruss
    Labl2

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Changed (Wrong Way)
    Von dichter im Forum Fremdsprachiges und Dialekte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 23:30
  2. Wrong
    Von lisa.x3 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.2008, 23:38
  3. wrong love
    Von ^kiwi^ im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 14:45
  4. WRONG FRIEND
    Von sara svesar im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.11.2004, 11:13
  5. Mr.Wrong
    Von Apathy im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.07.2004, 19:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden