Das Leben folgt den Augenblicken,
die einen schweben, And're lasten.
So manche Zeit kann uns bedrücken,
weil wir sensibel durch sie tasten.

Erlebnisse sind Schicksale,
die Freude sind oder auch Leiden.
Auch schlechtes kommt so viele Male,
denn vieles lässt sich nicht vermeiden.

Wer Pech hat, der rutscht öfter aus.
Dies ist normaler Lebenslauf.
Dein Wille zieht Dich wieder raus
und manchmal dann auch hoch hinauf.

Ein Schicksal ist oft Ansichtssache.
Der eine sieht es positiv.
Ein And'rer sagt, es sei nur Mache,
die jeder selbst ins Leben rief.

Viel wird geändert durch das Sehn,
das jeder auch zum Schicksal hat.
Erklärend kann man vieles drehn,
von schlecht zu Gutem dann anstatt.

Die Ansicht wird sich sehr schnell wandeln,
wenn Du sie freudig anerkennst.
Du wirst dann auch entsprechend handeln,
sodass Du Dich nicht blind verrennst!

Die Einstellung ist immer wichtig,
die Du Dir positiv erwirbst,
und manches siehst Du dann nur richtig,
wenn Du Dir nicht die Sicht verdirbst.