Thema: Blutsauger

  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    1

    Blutsauger

    Ich muss
    Ich weiß nicht was ich muss
    Aber ich kann nicht mehr und ich möchte
    Ah... ich weiß es nicht - das... nicht... mehr...
    Ich kann nicht mehr ihr Blutsauger
    Ich bin kaputt
    Ich bin fertig
    Ich kann nicht mehr
    Ich habe kein Blut mehr
    Ich kann nicht - ich hab kein Blut mehr
    Den letzten Tropfen Blut
    Alles weg
    Ich hab nichts mehr
    Ich hab gar nichts
    Ihr seid erbarmungslos
    Ich brauche mein Blut
    Das kriege ich nie wieder
    Ihr Blutsauger ihr
    Schweine ihr
    Ihr habt alles rausgepumpt
    Alles rausgemacht aus meinem Körper



    Hilf mir.

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2019
    Beiträge
    1
    Sehr herausfordernd! Dieses Gedicht lässt sich nicht nach allgemein bekannten Stilmitteln beurteilen, umso provokanter wirkt es.
    Es lässt unzählige Interpretationen zu, gerade bei der Frage, wofür das Blut hier steht.
    Blut ist unser Lebenssaft, wir "schwitzen Blut und Wasser" bei leidenschaftlicher Anstrengung, wir stecken unser "Herzblut" in Dinge, die uns wichtig sind. Was jedoch geschieht mit einem Menschen, dem die Freiheit zur Selbstentfaltung genommen wird? Dieses Gedicht liefert zumindest eine mögliche Antwort: pure Verzweiflung.

    Vielen Dank für diese erfrischenden Zeilen!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden