1. #1
    Registriert seit
    Jul 2019
    Ort
    Ratzeburg
    Beiträge
    125

    Klapphornverse

    Klapphornverse (Erklärung, Quelle: Wikipedia)

    Der Klapphornvers ist eine in Deutschland entstandene humoristische Gedichtform mit vier Zeilen. Sie ist auf der poetischen Ebene dem englischen Limerick, der fünf Verszeilen hat, verwandt und entstand vor über 100 Jahren.
    In der humoristischen Zeitschrift "Fliegende Blätter" vom 14. Juli 1878 schrieb der Göttinger Notar Friedrich Daniel ein durchaus ernst gemeintes Gedicht unter dem Titel "Idylle". Er sandte diesen Versuch ein:

    Zwei Knaben gingen durch das Korn,
    der andere blies das Klappenhorn,
    Er konnt' es zwar nicht ordentlich blasen,
    Doch blies er's wenigstens einigermaßen.

    Redakteur und Leser der "Fliegenden Blätter" erkannten die unfreiwillig komische Qualität der ernst gemeinten Einsendung und reagierten mit einer lebhaften, lang anhaltenden Welle von Nachahmungen und Weiterdichtungen, zum Beispiel:

    Zwei Knaben gingen durch das Korn,
    der Zweite hat seinen Hut verlor'n.
    Der Erste würd' ihn finden,
    ging er statt vorne hinten.

    So – und nun komm ich:

    1.
    Zwei Knaben schlichen durch das Korn,
    die einst als Zwillinge gebor’n.
    Nur waren sie sich längst nicht mehr ähnlich -
    der eine grinste ständig dämlich.

    2.
    Zwei Knaben lagen still im Grase,
    dem einen juckte arg die Nase.
    Er nieste sich auf Hand und Knie!
    Er hatte Pollenallergie.

    3.
    Zwei Knaben tranken winters Korn,
    und wären dabei wohl fast erfror’n!
    Man fand sie steif und regungslos,
    doch lebend – nur – besoffen bloß.

    4.
    Zwei Knaben schritten durch die Gerste,
    weit vorne ging recht schnell der Erste …
    Der Zweite folgte unbestritten
    mit etwas langsameren Schritten.

    5.
    Zwei Mägde hüpften froh durchs Korn,
    die größere blies ein Klappenhorn,
    die kleinere klatschte laut den Takt.
    Dem Knecht gefiel ’s – sie waren nackt!

    6.
    Zwei Jungs stolzierten durchs Getreide,
    voll “overdressed“ in Samt und Seide.
    Man hatte ihnen nur erzählt:
    Dem Zaunkönig der Hofstaat fehlt …

    7.
    Zwei Knaben latschten durch den Dinkel,
    nicht gerade – nein, im rechten Winkel!
    Sie liebten halt Geometrie,
    drum störte sie der Umweg nie.
    Geändert von Cori (24.07.2019 um 11:50 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    2.320
    Liebe Cori,

    da teilt wohl jemand meine derzeit etwas brachliegende Leidenschaft fürs Klappenhorn?
    Was die Szenerie angeht, hältst du dich ja strickt ans Ursprungsgedicht: Durch die Landschaft latschen und Getreide (bzw. dessen Produkt).



    Ich finde sie allesamt ganz gut gelungen. Hier meine Kritik zu deinen einzelnen Hörnern:


    1. Es wäre natürlich der Pfeffer zum Gericht, wenn die Dämlichkeit einen Bezug hätte. Wenn also die Knaben nicht nur durch das Korn liefen, sondern in V1 und 2 irgendwas dämliches machen

    2. Sagt mir persönlich nicht so zu, auch wenn es formal i. O. ist. Mir ists zu wenig Pointe oder - alternativ - zu wenig ungewollt komisch

    3. dito

    4. find ich gut. Hier ist das unfreiwillig Komische (s. Ursprungsgedicht wiki) drin, eine Art "Anti-Witz", die in den 80ern die Häschen-Witze

    5. gefällt mir. Überraschende und damit gute Pointe

    6. schöne Idee und lustiges Bild! Gefällt trotz der Inversion. Aber ich denke, gerade im Klappenhorn darf eine Inversion sein, denkt man daran, wo der Klapphornvers seinen Ursprung hat (s. wiki)

    7. ebenso schön! Der Reim Dinkel/Winkel gefällt mir und auch das Verhalten der beiden Knaben ist schön dämlich

    ________________________________________________________________________________________________


    Sei nicht traurig, wenn dein Werk hier irgendwann im Wohnzimmer landet. Das ist der Fall, wenn andere Blödelei-Liebhaber hier einen Klapphorn nach dem anderen drunter setzen. Ist mir mehrfach passiert. Aber eigentlich ist es ja egal, wo die Dinger geschrieben/gelesen werden. Hauptsache, es darf gelacht werden.

    Liebe Grüße
    Richmodis

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2019
    Ort
    Ratzeburg
    Beiträge
    125
    Hallo Richmodis,
    Du hast absolut recht mit Deinen Anmerkungen und Deine Favoriten sind auch meine. Mal schauen, ob ich die langweiligen Verse noch aufpeppen kann.
    Vielen Dank fürs Lesen und Kommentieren!

    LG Cori

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. ZWEI HIER, ZWEI DORT (Klapphornverse)
    Von Jenno Casali im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.05.2018, 20:52
  2. Nochmal 3x "Klapphornverse"
    Von robbi im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2018, 23:15
  3. IM ZWEIERPACK (Klapphornverse)
    Von Jenno Casali im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.11.2017, 10:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden