Seite 4 von 8 Erste ... 23456 ... Letzte
  1. #46
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    2.114
    Ich kann euch nur zustimmen!

    ... mir hat mal ein Typ aus Jordanien
    Antikes verkauft "Aus Osmanien!"
    Das waren Figürchen
    (ich hatt schon paar Bierchen)
    aus Zündhölzern und aus Kastanien

  2. #47
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    145
    ... mir hat mal ein Typ aus Jordanien
    Antikes verkauft "Aus Osmanien!"
    Das waren Figürchen
    (ich hatt schon paar Bierchen)
    aus Zündhölzern und aus Kastanien
    Antike Kastanien I brake together. Stell das Saufen ein, Lyri!


    Mich traf es aber noch viel härter. Dieser Halunke :

    Ein Typ bot mir an, aus Tunesien,
    ein Frühlingsweib, jung, schön wie Freesien,
    für tausend Dinar.
    Doch letztendlich war
    es schon im August am Verwesien.
    Geändert von eddigeh (17.08.2019 um 10:17 Uhr)
    "Ich pass' immer auf zu dir"

  3. #48
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    1.071
    es schon im August am Verwesien.
    Okay, wenn ihr jetzt durch seid mit dem arabischen Frühling, kann ich ja mal was von den ehemaligen Kolonialherren (und -frauen) berichten:

    Ein Typ lernte einst in Marseille
    das Schreiben – so weit so okay -
    und schrieb beim Verweilen
    in Kärnten die Zeilen
    „Salut, hier hat‘s zwei Meter Schneille“

    Ne Typin, gebildet, in Lille
    beantwortet erstmal subtil
    die Grüße aus Kärnten,
    und lobt den entfernten
    Bekannten: „Dein Brief zeugt von Stille“
    Das System sagt, ich will das, aber ich will das nicht.
    Peter Arbeitsloser

  4. #49
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    2.114
    Ich hab leider nur einen Kolonialherren zu bieten:


    Einem Typen fiel jüngst in Toulouse
    sein Gewehr mit dem Schaft auf den Fuß
    Schoss die Kugel gen Himmel
    knapp vorbei am Gebimmel
    rief im Flug "Waidmanns Heil!" noch zum Gruß
    Geändert von Richmodis (18.08.2019 um 19:12 Uhr) Grund: Wenn ich mal Admine bin, wird der Änderungsvermerk abgeschafft!!!!!

  5. #50
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    479
    Zitat Zitat von Richmodis Beitrag anzeigen
    Ich hab leider nur einen Kolonialherren zu bieten
    Und das von einer Colognialfrau...

    Den Typ traf ein Freund aus Lyon
    vom örtlichen Wachbataillon
    (ich glaub aus Versehen)
    voll zwischen die Zehen
    (nur höher) und sprach: "Oh, Pardon!"
    Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

  6. #51
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    131
    Das Forum in Dotcom ist voll
    von Limericks. Leider sind toll
    ganz wenige nur
    und das ist tojours
    ein Grund für Geseufze in Moll.
    ........
    whiskey's getting deeper
    and I use it like a moat
    there's a blues man in the distance
    and he's lost inside his note
    ........
    (Savatage)

  7. #52
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    145
    Zitat Zitat von Schmoll-Typ
    Das Forum in Dotcom ist voll
    von Limericks. Leider sind toll
    ganz wenige nur
    und das ist tojours
    ein Grund für Geseufze in Moll.
    Ey, Typ, nicht schmollen, besser machen.




    „Nun sprecht“, rief der Typ (Earl) aus Margate,
    "ob Ihr heut im Bett mit mir laget.
    Sagt, hatt‘ ich success
    und kann mit express
    (american) zah’ln, wenns nicht bargate?"



    *...für moderatives Erbleichen. (Mann, Mann, Mann, da will man pflichtgemäß nen Grund für ne Änderung angeben und dann reicht der scheiß Platz nicht mal!
    Geändert von eddigeh (19.08.2019 um 18:33 Uhr) Grund: Der Typ, der vergaß grad', ein Zeichen - zu setzen in Wortendbereichen. - Und zwar Apostroph . - Na, das ist nun Stoff*
    "Ich pass' immer auf zu dir"

  8. #53
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    131
    Ey, Typ, nicht schmollen, besser machen
    Ne Type, in dotcom, nicht schmollend
    und bessere Limericks sollend
    verfassen, gesteht,
    dass das nicht so geht,
    verbleibt drum beim Seufzen, mollend.
    ........
    whiskey's getting deeper
    and I use it like a moat
    there's a blues man in the distance
    and he's lost inside his note
    ........
    (Savatage)

  9. #54
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    479
    Beim Stereotypen aus Gröde
    verlief die Beziehung recht öde.
    Jetzt heißt's unisono,
    er wär wieder mono.
    Solch Abwechslung findet er blöde.
    Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

  10. #55
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    1.071
    Konfuzius kannte auch schon spezielle Typen und sprach [in etwa]:

    Dem Typ, der sich östlich von Eisfeld,
    und zwar bei Shengzhou, in den Reis stellt,
    um schnell mal zu pissen,
    dem mangelt’s an Wissen,
    wie Tropfen für Tropfen der Preis fällt.
    Das System sagt, ich will das, aber ich will das nicht.
    Peter Arbeitsloser

  11. #56
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    479
    Ein Typ hat in Kottweiler-Schwanden
    schon mittags am Tresen gestanden:
    »Ich wär ja bereit,
    doch fehlt mir die Zeit,
    im Haushalt zu helfen – ja wann denn?«
    Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

  12. #57
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    1.071
    ja wann denn?
    Aber echt mal ...das fragt sich der hier auch:

    Ein Typ bringt in Dümmerlohausen
    des Morgens den Abfall nach draußen.
    Und ist er mit Glück
    am Abend zurück,
    verzichtete er auf die Pausen.
    Das System sagt, ich will das, aber ich will das nicht.
    Peter Arbeitsloser

  13. #58
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    479
    Zitat Zitat von Nachtschwärmer
    Ein Typ bringt in Dümmerlohausen
    des Morgens den Abfall nach draußen.
    Und ist er mit Glück
    am Abend zurück,
    verzichtete er auf die Pausen.
    Da lag bestimmt noch eine Kneipe zwischen Haustür und Müllsammelplatz...

    Klaus ist der Dritte im Bunde:

    Ein Typ wird in Dürrröhrsdorf-Dittersbach
    des nächtens nach fünfeinhalb Liter schwach.
    Dann schwankt er nach Haus.
    »Wie spät ist es, Klaus?«
    »ß weiß nich, ßo kurß vor nach Mitterßnach.«
    Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

  14. #59
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    145
    Zitat Zitat von Geierwally
    Ein Typ wird in Dürrröhrsdorf-Dittersbach
    des nächtens nach fünfeinhalb Liter schwach.
    Dann schwankt er nach Haus.
    »Wie spät ist es, Klaus?«
    »ß weiß nich, ßo kurß vor nach Mitterßnach.«
    Ist das ein Dialekt? Ich hasse ja Dialekte*. Egal, ob aus West, Nord Ost oder Süd, gell?

    Ein Typ liebt in Bad Liebenwerda
    nur Mandy und Cindy, nicht Herda
    aus Nordessen (Karnap).
    Für ihr rollt er Garn ab
    und hängt ihr. (Ein Dritter-Fall-Mörder.)


    *Mit Ausnahme des Münsterländer Platt natürlich.
    "Ich pass' immer auf zu dir"

  15. #60
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.380
    Vom Typ her ein Mädchen aus Schweden
    das wollte vom Klima nur reden
    es schwänzte die Schule
    mit Anne und Jule
    und irgendwann nervte es jeden
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

Seite 4 von 8 Erste ... 23456 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Weil es gibt, was es gibt
    Von Volker LL im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.08.2019, 16:35
  2. Typen in der Bahn
    Von Andreas Rüdig im Forum Diverse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 13:15
  3. Fiese Typen
    Von Fraya im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.01.2008, 16:38
  4. Ob es uns gibt
    Von konvivi im Forum Minimallyrik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2007, 17:10
  5. Es gibt...
    Von DeHill im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.07.2004, 16:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden