4 Horseman

Wieder zwischen Flaschen aufgewacht.
Licht als Maßstab
meiner Befindlichkeit.
Und der Geruch.
Nach Leben,
nach Stillstand,
nach Aussichtslosigkeit.

Elli schnarcht.
Nackt und alt.
Kalle ist wach,
glotzt auf ihre Brüste.
Wie Jesus auf Magdalena.
Unberührbar
für diesen Moment.
Aus der Wohnung
von unten dröhnt Musik
in das Stillleben.
And when the lamb opened the
first seal,
I saw the first Horse.
The Horseman held a bow


Durch das offene Fenster
erbricht sich der Tag
auf unsere Seelen
und reduziert uns auf
das Dasein.
Keine Optionen,
keine Resultate.
Nichts außer wir selbst.
Now when the lamb opened the
second seal,
I saw the second Horse
The Horseman held his sword


Der Tod ist das Ziel.
Unbewusst und endgültig.
Farben ohne Definition,
Träume ohne Bilder.
Zwischen den Leibern
sitzen träge kleine Putten
und verzichten auf Diskrepanz.
The leading horse is white
the second horse is red
the third one is a black,
the last one is a green


Nichts ist so
unabwendbar
wie das eigene Leben.
Keine Irritationen durch Liebe.
Geboren in die Nacht.
And when the lamb opened the
third seal,
I saw the third Horse.
The Horseman had a balance


Elli wacht auf.
Keine Trompeten,
keine Glocken.
Nichts.
Kalle ist schon gegangen.
Ich habe nicht gefragt wohin
und reite mit dem letzten Pferd
aus meinem Leben.












.